Home / News / Restaurant Gutscheinbuch: Top 5 Neuzugänge bei TASTETWELVE

Restaurant Gutscheinbuch: Top 5 Neuzugänge bei TASTETWELVE

Von 1. Dezember 2013 bis 31. Dezember 2014 laden wieder zwölf Münchner Restaurants zu einem Hauptgang ein. Wenn man zu zweit kommt und das TasteTwelve-Büchlein mitbringt, laden die Restaurants zu einem Hauptgang ein. Unsere Top 5 der Neuzugänge.

Neuzugang Taste Twelve: Restaurant Gandl am St. Anna Platz. Fotocredit: tastetwelve.de

 GANDL am St.-Anna-Platz

Ein Ort bei dem München aus der Zeit fällt. Im dem Menschenschönen gewachsenem Teil Altstadt des Lehels, kann man am besten am St. Anna Platz beobachten wie herzlich dieser Stadtteil ist. Dies unterstützt auch die GANDL, durch ihren liebevoll ausgestatteten Feinkostladen im Kolonialstil. Hier werden ausgesuchte Produkte aus aller Herren Länder und kulinarische Angebote des Restaurants angeboten. Ein köstlicher Bellini und hausgemachtes Brot wecken die Vorfreude auf geschmorte Ochsenbäckchen mit glaciertem Gemüse. Oder doch lieber Filet vom Heilbutt mit Champagnersauce? Das GANDL bietet mediterranes, klassisches, edles Essen und exzellente Weine an. Ob am offenen Kamin, im zeitlos gemütlichen Ambiente oder auf den vielleicht schönsten Terrassen wird es zum endlosen Genuss. LEIBGERICHT CHEFKOCH: Spaghetti aus dem Parmesanlaib mit schwarzem Trüffel. Mo-Sa: 9–1 Uhr, So: Ruhetag, St.Anna Platz 1, 80538 München, HALTESTELLE Lehel, Tel.: +49 89 291 625 25

PANTHER am Hohenzollerplatz (BILDER-SLIDESHOW)

Mit dem PANTHER verwirklichen sich Saskia Bauer und Markus Kemeter (früher VINPASA) einen größeren Restaurant-Traum mit internationaler Küche:Von der gegrillten Jakobsmuschel auf spicy Ananas-Mango-Salat bis zu Klassikern wie Rib Eye Steak mit hausgemachten Süßkartoffel-Fries steht der Grill im PANTHER im Mittelpunkt. Die folgenden Bilder geben einen ersten Einblick noch vor dem Opening. Das Interior Design ist exklusiv, klar, elegant. Grau-grüne Wände treffen auf dunkle Hölzer – Mid Century Modern Design auf Verse von Rilke – Sachlichkeit auf Gemütlichkeit. Verantwortlich für Konzept und Interior Design sind Anne von Koenigswald und Jan Doleschel. LEIBGERICHT CHEFKOCH: Rinderfilet mit asiatischem Gemüse, Sprossen und Sojasauce, ÖFFNUNGSZEITEN Di-Fr: ab 11:30 Uhr, Sa: ab 18:30 Uhr, So: ab 10 Uhr, Franz-Joseph-Straße 45, 80801 München, HALTESTELLE Hohenzollernplatz, Tel. +49 89 273 727 50 

GESELLSCHAFTSRAUM in der Augustenstrasse

Internationale Küche mit modernem Flair. Bernd Arold und seine Crew verbinden sympathische Coolness mit professionellem Know-How. Bernd Arold Kochte mit Stefan Marquard in Meersburg, folgte ihm als Chef de Tournament ins Münchner ‚Lenbach’ und war Küchenchef im ‚essneun’. Gerichte wie knurriges Knusperkaninchen im Teigmantel oder Quitte auf Aubergine, werden zusammen mit dominanten Gewürzen, innovativen Beilagen, fruchtigen Aromen und edlen Weinen kombiniert und bilden eine bunte Gesellschaft, die vor allem eins ist: fein. LEIBGERICHT CHEFKOCH: Spaghetti Bolognese, Mo–Sa: 18-24 Uhr, So: Ruhetag, Augustenstraße 7, 80333 München, HALTESTELLE Theresienstraße, Tel. +49 89 550 777 93

GEWINNT MIT UNS EIN TASTETWELVE-RESTAURANT-GUTSCHEINBUCH!

GOLDMARIE in der Ludwigvorstadt

Bei Goldmarie, für die es im Märchen von Frau Holle Schätze regnet können wir es lernen: Wer alles richtig macht, der wird auch belohnt. Den drei Wunder-Heldinnen Julia Schneider, Petra Mirwald und Karin Stüwe ist es gelungen. Mit ihrem Restaurant, dass den Charm der Jahrhundertwende neu interpretiert. Die Goldmarie strahlt unaufgeregte Gemütlichkeit und die Atmosphäre einer Schänke aus. Man findet liebevolle Details, aber keinen Schick-Schnack. Die Speisetafeln finden ihren Platz an den Wänden und werden bestimmt durch Saisonale Gerichte, wie: Spargelsalat mit Rhababervinaigrette oder Schweinsbraten in Zwetschgensoße. Die gutbürgerlich, kreative Küche verarbeitet nur Top-Produkte vom Bio-Metzger und –frischedienst. Ein Beweis, dass bayrisch nicht krachledern sein muss. Pechmarie, wer die Goldmarie nicht kennt. LEIBGERICHT CHEFKOCH: Topfen-Marillenknödel mit Butterbrösel. ÖFFNUNGSZEITEN Mo–Fr: 12-15 Uhr und 18-24 Uhr, Sa: 18-24 Uhr, So: Ruhetag, Schmellerstraße 23, 80337 München, HALTESTELLE Poccistraße, Tel. +49 89516 692 72

YISHI in Schwabing

Ein Blick reicht aus und schon hat sich alles, was man glaubt über chinesische Restaurants zu wissen, erledigt. Futuristisches Ambiente wird geboten durch die Raumhoch geschwungenen Lichtsäulen und die puristisch wirken. Gemütliches Ambiente durch die chillige Lounge. Die Küche mit den chinesischen, exotischen Spezialitäten. Geschäftsführer sind das Ehepaar Lizhi Zhou und Fabio Alves de Abreu. Die gut sortierte und ansprechend gestaltete Essensfiebel enthält eine reichliche Auswahl Suppen, Salaten und Vorspeisen. Sehr viele verschiedene Hauptgerichte lassen keine Wünsche offen. Phantasievolle Deserts und vielversprechende Cocktails runden das Angebot ab. Übrigens bedeutet Yin Shi Essen und Trinken. LEIBGERICHT CHEFKOCH: Hong Shao Rou, Mo: 18-24 Uhr, Di–So: 11:30-15 Uhr und 18-24 Uhr, Schleißheimer Straße 182, 80797 München, HALTESTELLE Hohenzollernstraße, Tel. +49 89 306 588 72

Quelle Restaurant-Texte: Buch TasteTwelve

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München