Home / Shopping / Mode / Roeckl Insolvenz macht uns traurig!

Roeckl Insolvenz macht uns traurig!

München (dpa). Wieder ein Traditionsunternehmen, welches durch die Globalisierung, Strukturwandel und neues Konsumverhalten um seine Marke kämpfen muss! Die Roeckl Insolvenz meldet das Münchner Traditionsunternehmen letzte Woche in Eigenverantwortung an. Zwar muss man sich von sieben Geschäften und 45 von 200 Mitarbeitern trennen, aber die Läden in München sind davon nicht betroffen. Roeckl-Chefin Annette Roeckl hat den Unternehmensberater Thomas Planer um Unterstützung gebeten!

Vor 44 Wochen postete Roeckl dieses traumhafte Sommerbild auf dem offiziellen Instagram-Kanal. Keiner ahnte die bevorstehende Roeckl Insolvenz!
Vor 44 Wochen postete Roeckl dieses traumhafte Sommerbild auf dem offiziellen Instagram-Kanal. Keiner ahnte die bevorstehende Roeckl Insolvenz.

Letzte Woche beantragte Roeckl beim zuständigen Amtsgericht die Insolvenz in Eigenverantwortung. Das 1839 gegründete Familienunternehmen Roeckl war 2003 in zwei voneinander unabhängige Gesellschaften geteilt worden: In die Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG, die von Annette Roeckl geführt wird und jetzt Insolvenz in Eigenverantwortung anmeldete. Sowie die Roeckl Sporthandschuhe GmbH & Co. KG, welche ihrem Bruder Stefan Roeckl und Cousin Christian Roeckl gehört und von der Insolvenz nicht betroffen ist.

Was bedeutet die Rockl-Insolvenz für die Mitarbeiter?

Während die Löhne und Gehälter im Rahmen des Insolvenz-Geldes vorerst gesichert sind, müssen 45 von rund 200 Beschäftigten mit Kündigungen rechnen. Sieben Dependancen von insgesamt 19 sollen so rasch wie möglich geschlossen werden. Die Städte Aachen, Bremen, Düsseldorf, Karlsruhe, Mannheim, Nürnberg und Wiesbaden sind davon betroffen.

Man werde sich künftig auf europäische Groß- und Hauptstädte konzentrieren und reagiere damit auch auf den Strukturwandel und ein neues Konsumverhalten, sagte eine Sprecherin der Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG am Montag in München. Die 2003 aus dem gleichen Familienunternehmen hervorgegangene Roeckl Sporthandschuhe GmbH & Co. KG ist derweil von der Insolvenz ‚in keinerlei Weise‘ betroffen, wie eine Firmensprecherin betonte.

Zusammen mit Filialen in Österreich und einer Handschuh-Manufaktur in Rumänien hatte das Unternehmen zuletzt insgesamt 350 Beschäftigte. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens laufe ansonsten wie gewohnt weiter, die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter seien gesichert. Zuvor habe das Unternehmen immer wieder Verluste geschrieben, wozu sich die Unternehmenssprecherin nicht äußern wollte.

LESETIPP

Carsharing Shop eröffnet in der Frauenstrasse

München ist Carsharing Hauptstadt Deutschlands und hat jetzt sogar einen eigenen Carsharing Shop in der zentral gelegenen Frauenstrasse von car2go, Pionier und Marktführer im Carsharing!

Golfprofi rockt Surferwelle

Wir sind in der BMW International Open Woche und das Profiturnier findet mal wieder im Golfclub Eichenried statt. Ab Donnerstag beginnt das Turnier. Was die Golfprofis in ihrer Freizeit machen? Hier testet ein Spanier die Eisbachwelle!

Advertisement