Home / News / Saison-Opening in Ischgl: Volkswagen-Event ‚Der Golf bewegt die Berge‘ mit Konzert von Amy Macdonald

Saison-Opening in Ischgl: Volkswagen-Event ‚Der Golf bewegt die Berge‘ mit Konzert von Amy Macdonald

Snowtime und Showtime in Ischgl. Am Wochenende (24./25.11. 2012) fiel in der Lifestyle-Metropole der Alpen unter dem Motto ‚Der Golf bewegt die Berge‘ der Startschuss für die diesjährige Wintersaison. Volkswagen stellt in dem österreichischen Skiort nämlich noch bis zum 1. Dezember den neuen Golf vor. Die Gäste konnten ihn tagsüber bei Erlebnisfahrten auch abseits der Straßen auf Herz und Nieren testen und somit wurde das Wintersport-Örtchen zur ‚Golf City Ischgl‘. Der Wolfsburger Autobauer sorgt außerdem während der ‚Festival Opening Woche‘ für ein musikalisches Feuerwerk: die ganze Woche über treten nationale und internationale Top Acts vor beeindruckender Bergkulisse auf.

Der Golf bewegt die Berge-Event in Ischgl. Amy Macdonald. Linkes Bild: Ihre Band. Fotocredit: BRAUERPHOTOS

Den Auftakt machte am Samstag die britische Chart-Stürmerin Amy Macdonald (‚This is the Life‘), die rund 8000 Fans ab 18 Uhr mit einem mehr als einstündigen Live-Konzert plus Zugaben am Silvretta-Parkplatz begeisterte. Für die Schottin war es der erste Besuch in Ischgl. Sie passt wunderbar zu diesem Event, denn sie ist ein großer PS-Fan: ‚Ich liebe Autos! Ich selbst hatte nie einen Golf, aber meine Mutter. Und in dem habe ich damals Fahrstunden genommen und auch meinen Führerschein gemacht. Musik und Autos sind meine große Leidenschaft. Und beides hier bei dieser Veranstaltung zu verbinden eine großartige Idee.‘

Vor ihrem umjubelten Auftritt setzte sie sich selbst ans Steuer: sie ließ es sich nicht nehmen, den Golf 4Motion Offroad noch vor der offiziellen Markteinführung Probe zu fahren – und zeigte sich begeistert: ‚Es hat sehr viel Spaß gemacht. Allerdings war es ungewohnt, da ich ständig das Gefühl hatte, auf der falschen Seite zu fahren und mich deshalb sehr konzentrieren musste‘, so die Britin, die an Linksverkehr gewöhnt ist. Wie sieht es bei ihr mit Wintersport aus? ‚Ich habe vor zehn Jahren zwar das Skifahren gelernt, stand aber seither nicht mehr auf Skiern. Ich glaube, ich müsste erst ein paar Stunden Unterricht nehmen bevor ich mich wieder auf Skier wage. Jeder hat mir erzählt, dass das Beste hier das Après Ski ist. Aber auch dazu habe ich wohl leider keine Zeit.‘ Die Sängerin ist nämlich gerade auf großer Europa-Tournee und hat einen randvollen Terminkalender: ‚Ich war mit meiner Band die letzten zwei Wochen in Deutschland unterwegs. Morgen haben wir den nächsten Auftritt in London, danach geht es weiter nach Paris und Amsterdam. Ich bin bis kurz vor Weihnachten, nämlich bis zum 15. Dezember, auf Tour. Im nächsten Jahr geht es dann mit Auftritten bei einigen Festivals und im März mit der nächsten Tournee weiter. Ich bin also viel beschäftigt. Aber ich liebe meinen Job und freue mich schon darauf, in viele Länder zu reisen und die Menschen mit meiner Musik zu begeistern.‘ Wie hält sie sich fit? ‚Ich treibe gar keinen Sport‘, gestand sie. ‚Aber ich versuche, nicht so viele ungesunde Sachen zu essen. Bei Schokolade kann ich allerdings nicht widerstehen.‘

Sängerin Lucy Diakovska (‚No Angels‘) ließ sich das Konzert nicht entgehen und übernahm auch die Anmoderation: ‚Ich bin ein großer Fan von Amy Macdonald und ihrer Musik und habe sie vorhin persönlich kennengelernt. Sie ist bei allem Erfolg sehr bodenständig geblieben.‘ Auch Lucy konzentrierte sich in Ischgl mehr aufs Auto- als aufs Skifahren: ‚Mein Koffer mit den Skisachen ist noch in Berlin, ich komme aber direkt aus Bulgarien. Aber in zwei Wochen geht es zum Skifahren nach Saalbach-Hinterglemm. Und ich will in dieser Saison unbedingt das Snowboarden lernen‘, so die Sängerim, die anstatt auf der Piste im neuen Golf Gas gab. Ihr Fahrstil? ‚Ich drücke ganz gerne aufs Gaspedal. Aber ich fahre viel vorsichtiger als früher und nie mehr als 15 km/h zu schnell. Ich musste nämlich schon einmal einen Monat lang meinen Führerschein abgeben.‘

MTV-Moderator und PS-Fan Patrice Bouédibéla war im neuen Golf bis nach Ischgl gefahren: ‚Ich habe in zwei Tagen über 2000 Kilometer zurückgelegt und am Donnerstag einen kleinen Zwischenstopp bei der Bambi-Verleihung in Düsseldorf eingelegt.‘ Für seinen neuen Testwagen war er Feuer und Flamme. ‚Ich bin total begeistert. Er hat noch mehr Features als das Vorgänger-Modell, das ich eigentlich fahre, zum Beispiel einen Massage-Sessel. Ich habe ein bisschen Angst, dass mir der Wagen zu gut gefällt und ich ihn gegen meinen eintauschen mus“, meinte er lachend er. Das Konzert von Amy Macdonald verpasste er schweren Herzens: ‚Ich hätte Amy natürlich gerne gehört, habe sie früher einmal interviewt.‘ Aber er düste im neuen Golf schon wieder weiter zum nächsten Termin. Alle Erlebnisse, die Patrice in der Woche macht kann man im Blog www.der-golf-bewegt-die-berge.de verfolgen.

Amy Macdonald fährt den Golf Probe. Ischgl 24.11. 2012, Foto: BRAUERPHOTOS

Zufrieden über die gelungene Veranstaltung zeigte sich Gastgeber Matthias Becker (Leiter Marketing Deutschland, Volkswagen Pkw); ‚Bereits über 10 000 Interessierte haben den Golf bei unserer größten Erlebnisfahraktion aller Zeiten in den letzten drei Wochen in über 50 Städten getestet. Nun geht es in den Bergen weiter – und Ischgl wird zur Golf-City. Wir wollen den Golf da präsentieren, wo unsere Kunden Urlaub machen. Wir waren bereits im Frühjahr mit dem Mountain Move hier in Ischgl und alle waren begeistert. Jetzt machen wir hier mit dem Golf weiter.‘

In den nächsten Tagen geht es in Ischgl übrigens auch mit weiteren musikalischen Highlights weiter: am Mittwoch (28.11.) heizt House-Spezialist DJ Antoine ein, einen Tag später dann wingenfelder: Wingenfelder, die Gründer der deutschen Rockband Fury in the Slaugtherhouse, die ihr Comeback feiern. Krönender Abschluss der Festival Woche: das Konzert der Scorpions am kommenden Samstag (1. 12.)

© Andrea Vodermayr

LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!