Home / News / Top-Model Sara Nuru: Hat sie einen Schuh-Tick?

Top-Model Sara Nuru: Hat sie einen Schuh-Tick?

Nicht Diamanten, sondern Schuhe sind die besten Freunde der Frauen. Das gilt auch für Top-Model Sara Nuru. Und somit war die Beauty beim ‚The Secret of Shoes‘-Event in Ingolstadt Village an der richtigen Adresse. Gemeinsam mit ihrer Model-Kollegin Eva Padberg gab die Münchnerin Schuh-Tipps und zeigte ihre persönlichen Lieblingstrends in Sachen Pumps und Co. für die neue Frühjahr-/Sommersaison. Ihre Lieblingsschuhe können wie die Pumps von Toni Garrn im Rahmen einer Ausstellung im Shopping-Village bewundert werden!

Sara-Nuru-Fotocredit-BrauerPhotos
Sara Nuru hat definitiv einen Schuh-Tick! Fotocredit: BrauerPhotos

Wie sieht Dein persönlicher Traumschuh aus?

Sara Nuru: ‚Für mich zählt in erster Linie,  dass ein Schuh bequem ist. Das ist das Wichtigste, danach kommt die Optik. Wenn ich einen Schuh gerne mag, dann trage ich ihn bis ans Limit. Auch meinen persönlichen Lieblingsschuh, der derzeit hier im Rahmen einerAusstellung bewundert werden kann. Ich habe ihn so gerne und so getragen, dass er schon ganz abgewetzt ist. Ich hatte zuvor schon überlegt, ihn erst noch zum Schuster zu bringen, aber das dann wieder verworfen. So ist es authentischer.‘

Was genau hat es mit Deinem Lieblingsschuh auf sich? Welche Bedeutung hat er für Dich?

Sara Nuru: ‚Es war der erste schöne Schuh, den ich mir von meinem eigenen Geld gekauft habe und der mehr als 100 Euro gekostet hat.  Es ist ein schwarzer, klassischer Ankle-Boot von ‚Acne‚. Ich habe ihn vor einigen Jahren in einer kleinen Boutique am Gärtnerplatz entdeckt. Ich hatte mich auf Anhieb in diesen Schuh verliebt und bin immer wieder um den Laden herumgeschlichen, da ich ihn eigentlich mit 360 Euro zu teuer fand. Aber irgendwann habe ich mir gesagt: ‚Den gönne ich mir jetzt.‘  Man kann ihn wirklich zu allen Anlässen tragen, egal ob zum eleganten Kleid oder lässig zur Jeans. Mittlerweile besitze ich sogar zwei Paar davon. Ich kaufe mir mittlerweile oft ein zweites Paar wenn mir ein Schuh gefällt und er bequem ist. Es gibt aber noch einen weiteren Lieblingsschuh: Er ist von Prada, ein offener Riemchenschuh mit Blumen. Dank dem breiten Absatz ist auch der ultrabequem.‘

Wie viel Paar Schuhe besitzt Du?

Sara Nuru: ‚Ich teile mir meine Wohnung in Berlin mit meiner Schwester. Insofern habe ich also doppelt so viele Schuhe zu Hause. Zum anderen tauschen wir die Schuhe auch untereinander – und sparen somit. Ich habe meine Schuhe  nie gezählt, aber es gibt dafür bei uns daheim eine eigene Kammer.‘

Würdest Du sagen, Du hast einen Schuhtick – wie so viele Frauen?

Sara Nuru: ‚Als Tick würde ich es nicht bezeichnen. Aber meistens wenn ich einkaufen gehe, dann sind auch Schuhe dabei. Ich habe einen gesunden Spaß an Schuhen. Bei Jimmy Choo werde ich mich heute auf jeden Fall noch umschauen. Und auch bei Calvin Klein, denn auch Unterwäsche geht wie Schuhe immer. Bei Closed liebe ich die Oberteile und die Jeans.‘

Was sind Deine persönlichen Schuh Must-Favoriten für Frühjahr/Sommer 2016?

Sara Nuru: ‚Das Motto heißt für mich: Mut zur Farbe.  Ich mag Schuhe in knalligen und kräftigen Farben, gerne auch in Metallic-Tönen. Toll sind auch außergewöhnliche Materialien wie Samt. Und ich trage Ankle-Boots oder Booties auch in den wärmeren Monaten des Jahres. Zum Sommerkleid getragen ist das der perfekte Stilbruch und – und noch dazu ist es super bequem.‘

Als Model sind hohe Hacken sozusagen Berufskleidung.  Trägst Du privat auch gerne High Heels oder lieber flach?

Sara Nuru: ‚Tagsüber müssen Schuhe praktisch und bequem sein. Am Abend, wenn man schön essen geht, darf es aber gerne auch ein High Heel sein. Da kommt wohl noch die Münchnerin bei mir durch (lacht). In Berlin, wo ich mittlerweile lebe, mag man es ja eher etwas lässiger und man hat deshalb nicht so oft die Möglichkeit,  hohe Schuhe zu tragen.‘

Dein allererstes Mal auf High Heels? Kannst Du Dich daran noch erinnern?

Sara Nuru: ‚Ich habe zwei ältere Schwestern, deshalb bin ich schon relativ früh mit hohen Schuhen in Berührung gekommen. Ich habe als 15/16-Jährige immer die hohen Schuhe meiner Geschwister getragen, nur zu Hause. Auf diese Art und Weise habe ich es relativ früh gelernt.‘

Achtest Du bei Männern auf die Schuhe?

Sara Nuru: ‚Ich denke schon, dass Schuhe etwas über einen Menschen aussagen. Bei einem Mann ist es ein Zeichen dafür, ob er ein Gespür für Mode hat oder nicht. Allerdings können sowohl gute Lederschuhe als auch lässige Sneakers cool aussehen.‘

Bei welchen Schuhen an einem Mann würdest Du davonlaufen?

Sara Nuru: ‚Wenn das Label sehr plakativ zu sehen ist.  Understatement ist besser.‘

Welche neuen beruflichen Projekte gibt es bei Dir?

Sara Nuru: ‚Ich arbeite gerade an einem neuen Lifestyle-Produkt, das ich im Sommer gemeinsam mit meiner Schwester auf den Markt bringen werde. Mehr darf ich dazu noch nicht verraten, aber auf meiner Seite bei Facebook und bei Instagram wird man schon bald mehr darüber erfahren.‘

Interview: Andrea Vodermayr

 

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München