Home / News / Schön essen gehen in Aying: Restaurant ‚August und Maria‘ hat wieder geöffnet

Schön essen gehen in Aying: Restaurant ‚August und Maria‘ hat wieder geöffnet

Nach einer Runde Golf im Golfclub Egmating oder einen Ausflug ins oberbayerische Wanderland liegt nur 25 Kilometer von München das schön bayerische Dorfstädtchen Aying. Europas höchsten Maibaum lassen sich viele Touristen nicht entgehen. Als kulinarischer Anlaufpunkt seit Jahrzehnten hat sich der Brauereigasthof Aying mit einem zünftigen Bräustüberl und dem exklusiven Restaurant ‚August und Maria’ bewährt.

schön essen gehen in aying
Restaurant ‚August und Maria‘ im Brauereigasthof Aying

Bereits in der siebten Generation wird der Brauereigasthof Hotel Aying von bekannten Familie Inselkammer geführt. Das kulinarische Spektrum reicht von elegant bis zünftig: Während Küchenchef Mario Huggler im Restaurant ‚August und Maria’ feine Menüs in gehobenem Ambiente kreiert, geht es im Ayinger Bräustüberl, einer bayerischen Traditions- und Schankwirtschaft, traditionell zu.

Das Restaurant ist nach kurzer Renovierungsphase wieder eröffnet. Benannt nach, den Großeltern des heutigen Senior-Bräu Franz Inselkammer, August und Maria Zehentmair, sind eine neue Bar und ein liebevoll umgestalteter Restaurantbereich entstanden.

Mal abgesehen davon, dass das Restaurant mehrfach ausgezeichnet und in allen namhaften Gastronomieführern vertreten ist, erhielt es 2016 mit 3 Rauten die Höchstwertung der Klassifizierung ‚Ausgezeichnete Bayerische Küche’.

schön essen gehen in aying
Mario Huggler ist Maitre de Cuisine im Restaurant im Brauereigasthof Hotel Aying

Seit 2016 legt der Schweizer Mario Huggler als Küchenchef den Fokus auf heimische Produkte von kleinen Erzeugern. So kommt Wild aus der eigenen Jagd, aber auch ein besonders toller Fischfang aus der Bretagne oder ein schöner Trüffel aus dem Piemont hier auf die Teller. ‚Mit einem schönen Sonntagsbraten oder einem tollen Schmorgericht, raffiniert interpretiert und qualitativ auf höchstem Niveau, wollen wir Kindheitserinnerungen wecken’, bringt der Schweizer seine Küchen-Philosophie auf den Punkt! Für Gourmets sind die Ayinger Bierspezialitäten aus der hauseigenen Brauerei oder dem eiszeitlichen Mineralwasser aus dem eigenen Brunnen perfekte Essenbegleiter. Die Wein- und Digestifkarte hatt Sommelier Kurt Czodrowski zusammengestellt.

Brauereigasthof Hotel Aying zum Übernachten

48 individuell eingerichtete Zimmer hat das ****-Superior-Hotel. Das denkmalgeschützte Herrenhaus beherbergt außerdem eine Bibliothek, einen professionellen Tagungsraum sowie die Gutsküche mit angeschlossener Wirtsstube. Das Heimathaus Sixthof, eines der ältesten denkmalgeschützten Bauernhäuser im Landkreis München, zeigt authentisch, wie die Menschen vor über 200 Jahren gelebt haben. Das Anwesen umfasst ein Ensemble aus Brauerei, Gastronomie, Hotellerie und eigener Jagd – historisch gewachsen, aber zeitgemäß weiterentwickelt. Die Fischwoche ist hier seit 30 Jahren legendär.

Fazit: Ob Ausflug, schön essen gehen oder zum Übernachten – der Brauereigasthof Hotel Aying gehört zu einer der exklusivsten Adressen im Münchner Umland.

LESETIPP

Lodenfrey München: Zur Jubiläumsparty kam nicht nur Münchens ‚Who’s Who‘!

Lodenfrey München lud zum festlichen Jubiläums-Dinner am 12. Oktober 2017 in die Residenz. Wer alles dabei war und wer für ein Highlights sorgte? Mehr im Artikel!

Alles über die dritte Dallmayr Gastronomie im Delikatessenhaus

Kaum ein Promi ließ sich letzte Woche die Einladung von den Randlkofer’s und den Wille’s ...

Advertisement