Home / News / Silvester in Salzburg: Walzertanzkurs am Residenzplatz

Silvester in Salzburg: Walzertanzkurs am Residenzplatz

Die Salzburger Altstadt lässt zu Silvester wieder die Korken knallen und schwingt sich dabei ab 29. Dezember bis 1. Jänner von Höhepunkt zu Höhepunkt. Dabei dürfen der schon traditionelle Tanzkurs, das Katerfrühstück am Residenzplatz, genauso wie das beeindruckende Mitternachtsfeuerwerk natürlich nicht fehlen.

Das fulminante Feuerwerk zu den Domglocken um Mitternacht ist das Highlight der Silvesternacht in der Salzburger Altstadt. Foto:

Salzburg ist die Stadt der Fiaker und der Mozartkugeln. Nicht zu vergessen der große Komponist Wolfgang Amadeus Mozart, der mit seiner Musik einst schon die Kaiserin von Österreich verzauberte. Trotzdem ist es an Silvester bereits zum dritten Mal eine Tradition, dass es am letzten Tag des Jahres einen kostenlosen Walzertanzkurs ab 17 Uhr am Residenzplatz gibt, damit auch wirklich jeder gekonnt ins neue Jahr tanzen kann nach der Musik des österreichischen Komponisten Johann Strauss. Bevor aber die Tanzschule Seifert auf den Residenzplatz lädt, stimmen Gastronomen kulinarisch und Bands musikalisch am Residenzplatz bereits am Samstag, den 29. Dezember, von 14 bis 20 Uhr – am Sonntag, 30. Dezember, von 10 bis 20 Uhr auf die bevorstehenden Feierlichkeiten ein.

Das Silvester-Hauptprogramm startet ab 22 Uhr mit dem Live-Konzert der Band XDREAM. Das fulminante Feuerwerk zu den Domglocken um Mitternacht ist das unbestrittene Highlight der Silvesternacht in der Salzburger Altstadt und sorgt jedes Jahr wieder für Begeisterungsstürme der Besucher. Noch bis um 2.30 Uhr früh heizt dann XDREAM dem Publikum ein.

Neujahrstag mit Konzert des Austrian Festival Symphony Orchestras

Am Neujahrstag gehen die Feierlichkeiten dann in die letzte Runde. Ab 12 Uhr servieren die Gastronomen am Residenzplatz mit klassischer Musik im Hintergrund ein Katerfrühstück mit Austern, Fisch und Sekt, und laden zum gemütlichen Verweilen ein. Um 14 Uhr spielt dann die SalzburgLand Big Band auf. Danach heißt es ab 16 Uhr ‚Alles Walzer‘ mit dem Austrian Festival Symphonie Orchester.

 

LESETIPP

Exklusive Dom Perignon Malle Plenitude zu Ersteigern: 10.12. (14 Uhr!)

Alle Hintergründe zu den Malles Plénitudes, welche über Auctionata ab einem Startpreis von 36.000 € am 10. Dezember in der Auktionsshow versteigert werden. Die Show kann von überall auf der Welt via Desktop, Tablet, der Auctionata Live iPhone App und Facebook Live verfolgt werden und man kann live mitbieten!

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?