Home / Prominent / Christiane Wolff trifft / Hotel-Managerin Katja Herrmann vom Sofitel München verrät uns ihre Stadt-Tipps

Hotel-Managerin Katja Herrmann vom Sofitel München verrät uns ihre Stadt-Tipps

Anfang April 2014 stellte das Münchner Sofitel sein neues Konzept-Bett MyBed™ vor, welches nicht nur exklusiv für Sofitel entwickelt wurde, man kann ‚MyBed™‘ mit vielen Extras (z.B. Bettwäsche von Yves Delorme) in der hoteleigenen Online-Boutique auch kaufen. Am 18. Juni 2014 bringt das Sofitel ein Stück Paris mit dem Musikfest ‚FETE DE LA MUSIQUE‘ nach München. Die erste offizielle Musik-Party fand 1982 in Paris statt und wurde im Laufe von drei Jahrzehnten immer populärer. Getreu seiner französischen Wurzeln, feiert auch das Sofitel Munich Bayerpost das ‚Fest der Musik‘. Bei so viel Trubel: hat man da noch Zeit für München? Sofitel-Hotelmanagerin Katja Herrmann verrät uns/Euch ihre Stadt-Tipps!

sofitel-muenchen
Wenn man Katja Herrmann nicht im Münchner Sofitel am Hauptbahnhof antrifft, joggt sie vielleicht im Englischen Garten. Ihre Stadt-Tipps hat sie exklusiv-muenchen.de-Autorin Christiane Wolff verraten.

1. Mit welchen ein, zwei Sätzen beschreiben Sie München einem Touristen?

Katja Herrmann: ‚Die Münchner sind wahnsinnig warmherzig, offen und höflich. Besonders für Touristen aus anderen Ländern ist es toll, dass hier so viele Menschen Englisch sprechen! Dazu ist die Stadt sehr sicher und sauber. Wir sind zwar keine MEGA Metropole, aber die charmanteste Stadt vor den Alpen und in Deutschland!‘

2. Was lieben Sie an München am meisten?

Katja Herrmann: ‚München finde ich bietet einen sehr hohen Lebensstandard und daher liebe ich die Stadt auch sehr!‘

3. Und was fehlt München?

Katja Herrmann: ‚München darf es in Zukunft nicht verschlafen, als Großstadt zu agieren. Öffnungszeiten sind da nur ein Beispiel!‘

4. Könnten Sie sich vorstellen, in einer anderen Stadt zu leben? Wenn ja, wo und warum?

Katja Herrmann: ‚In Deutschland nein, im Ausland eventuell. Rom ist zum Beispiel eine wundervolle Stadt!‘

5. Ihr Lieblingsort in München?

Katja Herrmann: ‚Einfach der Englische Garten! Wenn ich morgens zum Joggen hineinlaufe entspanne ich sofort. Das ist einfach das Herzstück der Stadt.‘

6. Berge oder See?

Katja Herrmann: ‚Beides. Ich schaue gerne aufs Wasser, liebe aber auch die Größe und das Monumentale der Alpen! Dort kann ich mich in meinen Gedanken verlieren. Am Starnberger See ist es daher für mich perfekt: Da sehe ich Beides!‘

7. Wo gehen Sie am liebsten mit Ihrem Liebsten essen und wo mit Freunden?

Katja Herrmann:: ‚Ich mag Restaurants mit Atmosphäre, gutem Service und das Publikum muss auch stimmen. Das Grill finde ich klasse, gehe auch gerne ins An-Thu oder einfach mal ins La Stella in Schwabing.‘

8. Wie und wo entspannen Sie in München?

Katja Herrmann:: ‚Das ist ganz unterschiedlich, beim Laufen, bei einem Kaffee in der Stadt oder beim Lesen.‘

9. Welcher bekannten Persönlichkeit würden Sie gerne einmal München zeigen und warum?

Katja Herrmann:: ‚Mit Angela Merkel! Ihr würde ich sehr gerne einmal inkognito unsere Stadt zeigen. Oder auch Barack Obama. Beide sind Persönlichkeiten, die trotz vieler Gegenstimmen ihren Weg gegangen sind. Viele haben vielleicht auch nicht dran geglaubt, das Sie dahin kommen, aber beide für sich an sich selbst.‘

10. Ihr ganz persönlicher Geheimtipp

Katja Herrmann:: ‚Witzig finde ich das Mini Hofbräuhaus im nördlichen Englischen Garten. Ein Paradies für kleine Kinder und Hunde! Das gibt es manchmal mehr Hunde als Hundebesitzer …‘

LESETIPP

Exklusive Dom Perignon Malle Plenitude zu Ersteigern: 10.12. (14 Uhr!)

Alle Hintergründe zu den Malles Plénitudes, welche über Auctionata ab einem Startpreis von 36.000 € am 10. Dezember in der Auktionsshow versteigert werden. Die Show kann von überall auf der Welt via Desktop, Tablet, der Auctionata Live iPhone App und Facebook Live verfolgt werden und man kann live mitbieten!

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?