Home / München exklusiv / Nachhaltige Erfinder gesucht: Success for Future Award startet mit Promi-Power

Nachhaltige Erfinder gesucht: Success for Future Award startet mit Promi-Power

Bis zum 1. März 2011 können nachhaltige Erfinder in insgesamt vier Kategorien Projekte einreichen: Green Economy, Schüco Green Building, Start Up sowie Ecotainment und vielleicht ein Startkapital für die Realisierung ihrer nachhaltigen Idee einstreichen, denn Preisgelder in Höhe von 50.000 € werden vergeben. Zusätzlich gibt es ein Publikumspreis, welchen registrierte User auswählen, sowie ein Ehrenpreis der Jury für herausragendes Engagement. Eine unabhängige Jury aus Experten und engagierten Persönlichkeiten, wie Award-Initiator Martin Krug, Utopist und Schauspieler Hannes Jaenicke oder LOHAS.de-Gründer Peter Parwan, bewertet die eingereichten Projekte aus Bereichen wie Technologie/Produkt, Wirtschaft, Architektur, Film, Mode, Musik u.v.m. In München wurde der Award vorgestellt und in München werden im April 2011 auch die Preisträger geehrt.

Success for Future Award - Initiatoren, Jury und Botschafter: v.l.n.r. Botschafter Schauspieler Heiner Lauterbach, Karsten Lereuth, CEO von BT Germany, Tanja Brinks, Direktorin Marketing & Kommunikation Schüco AG, Jury-Mitglied Schauspieler Hannes Jaenicke und Award-Initiator Martin Krug

Nachhaltigkeit ist mehr als nur ein Trend. Nachhaltigkeit bedeutet Weitsicht und Verantwortung. Im Unternehmen, bei der Entwicklung von Produkten oder bei gesellschaftlichem Engagement. Der Success for Future Award sucht Menschen und Projekte, die sich aktiv für die Welt von morgen einsetzen und zeigen, dass nachhaltiges Handeln und wirtschaftlicher Erfolg kein Gegensatz sind. Dieses Kriterium muss im Mittelpunkt aller Einreichungen stehen.

‚Gerade in Zeiten, in denen viele Menschen vor allem ans Kostensparen denken, ist es wichtig zu betonen: Es gibt viele Innovationen, die uns helfen, nachhaltiges Handeln und wirtschaftlichen Erfolg zu verbinden. Wir wollen diesen Ideen eine Bühne geben und die Besten mit dem Success for Future Award auszeichnen. Denn Nachhaltigkeit geht jeden etwas an‘, so Karsten Lereuth, CEO von BT Germany. Der international tätige Kommunikationsdienstleister BT und die Schüco International KG sind Initiatoren und Förderer des Success for Future Awards. Für beide Unternehmen ist nachhaltiges Engagement seit mehr als einem Jahrzehnt Teil der Unternehmensstrategie und maßgebend für die Produktentwicklung. Mit dem Award möchten sie nachhaltige Projekte und Ideen fördern sowie zur Nachahmung animieren.

Dirk U. Hindrichs, geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Schüco International KG: ‚Der Schutz des Blauen Planeten ist eine Gemeinschaftsaufgabe für alle Generationen. Der Success for Future Award würdigt innovative Projekte, die sich dieser Herausforderung stellen und aufzeigen, dass Ökologie und Ökonomie sich nicht ausschließen.‘

Schauspieler Hannes Jaenicke bringt es ungeschönt auf den Punkt: ‚Obwohl wir seit 40 Jahren wissen, dass wir unsere Heimat, die Erde, gnadenlos zumüllen und ausplündern, tun wir immer noch so als hätten wir einen Ersatzplaneten im Kofferraum. Die Politik redet grün daher, die Industrie betreibt eifrig Greenwash, und was ist passiert? Nichts. Ausser einem weiterhin rasant ansteigendem CO2- und Methan-Ausstoss, einem ebenso rasant ansteigendem Artensterben, und einer immer schnelleren Ausbeutung aller Ressourcen. Es wird Zeit, das wir, die sog. Endverbraucher und Konsumenten, zur schärfsten Waffe greifen die wir besitzen – unserem Geldbeutel – und dafür sorgen, dass Politik und Industrie endlich ernsthaft damit anfangen, nachhaltig und verantwortungsbewusst zu denken, zu handeln und zu produzieren. Wenn wir umweltverträglich konsumieren wird der Markt sich darauf einstellen müssen, und genau deshalb unterstütze ich eine Plattform wie Success for Future.‘

Alle Bewerber erhalten die Chance, ihre Vision zu realisieren. Die Einreichungen werden von Juroren beurteilt, die dem Thema Nachhaltigkeit auf unterschiedlichste Weise verbunden sind. Mitglieder der insgesamt 16köpfigen Jury sind u.a.: Schauspieler Hannes Jaenicke, der Vorstandsvorsitzende des B.A.U.M. e.V. Prof. Dr. Maximilian Gege, Dr. Karsten Brensing, Wissenschaftler im Team des WDCS (Whale and Dolphin Conservation Society), Hochschulprofessor für Baustofflehre und Baukonstruktion Prof. Dipl.-Ing. Andreas Fuchs, Künstlerin Freddy Reitz, LOHAS.de-Gründer Peter Parwan sowie Dr. Ralf Sonntag, Direktor des IFAW (International Fund for Animal Welfare), Model Barbara Meier, Journalistin Cornelia Menner, Media-Experte Thomas Koch, Trendforscher Monty Metzger und die Award-Partner Karsten Lereuth, Dirk U. Hindrichs sowie Hans-Peter Villis.    

zu den Bewerbungsmodalitäten

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München