Home / News / Treca Betten: Ein Hauch Orient Express in München

Treca Betten: Ein Hauch Orient Express in München

Wenn das Einrichtungshaus böhmler für ein Bett extra eine Party gibt, Star-Koch Holger Stromberg kulinarisch-orientalisch verwöhnt und Erfolgsautorin Susanne Fröhlich extra aus Frankfurt kommt, um sich für eine Lesung im Bett Zeit zu nehmen, dann muss es sich um ein ganz außergewöhnliches Schlafmöbel handeln! Ab sofort steht die ‚N°1′ der Treca de Paris – Jubiläumsedition‘ der auf 80 Stück weltweit limitierten und nummerierten Luxusbett-Serie PARIS MILLÉSIME aus der Kollektion ORIENT EXPRESS in der schlafen by böhmler Boutique (Ledererstr. 9)!  

Treca-de-Paris-Millesimebett-Fotocredit-Markus-Kehl
Die Haute Couture des Schlafens: Treca de Paris. Fotocredit: Markus Kehl

Mit dem Jubiläumsbett lässt der französische Bettenspezialist zum 80. Firmenjubiläum den Zauber des geschichtsträchtigen Zuges wieder aufleben. Der prächtig ausgestattete Orient Express galt Anfang des 20. Jahrhunderts als das First Class Hotel auf Schienen. Könige, Maharadschas, Hollywoodstars und Spione traten neben anderen illustren Gästen die unvergessliche Reise von Paris über Wien und Budapest nach Konstantinopel an und genossen den Glamour zwischen Okzident und Orient. Die ‚N°1‘ der Treca Betten – Jubiläumsedition präsentiert das Einrichtungshaus böhmler ab sofort und exklusiv in der schlafen by böhmler Boutique Treca Interiors Paris.

Treca de Paris: Haute Couture des Schlafens

Das Polsterbett PARIS MILLÉSIME wirkt allein durch seine stattliche Höhe majestätisch und erhaben. Für die Obermatratzen wurde eigens ein besonderer Drell verwendet, der mit dem Emblem des Orient Express versehen ist. Das Kopfteil RIVIERA erinnert im Design an die Reisen im Geiste des Orient Express und ist wie die Bettumrandung mit dem reinen Kaschmirtuch SHERPAS aus den exklusiven Ateliers von LORO PIANA gepolstert. Die Obermatratze mit Tonnentaschenfederkern sowie zusätzlich mit Mikrofedern ausgestattet, wird in weichem oder mittel-festem Komfort angeboten. In der Feinpolsterschicht finden sich edle Materialien wie Kamelwolle, Leinen und Bambus-Viskose. Eine Untermatratze und eine Matratzenauflage runden dieses außergewöhnliche Betten-Ensemble ab.

Georg-Boehmler-Susanne-Froehlich-schlafen-by-boehmler-Fotocredit-Markus-Kehl
Georg Böhmler mit Autorin Susanne Fröhlich, welche aus einer Lesung live aus einem Treca de Paris-Bett einen launigen Betten-Talk machte. Fotocredit: Markus Kehl

Susanne Fröhlich schläft privat längst auf einem ‚Treca de Paris‘-Bett: ‚Ich habe natürlich nicht so viel wie für die Orient Express-Kollektion ausgegeben (ca. 28.000 €), aber ich kann es jedem nur empfehlen. Es ist ein neues Schlafen!‘, erzählte sie uns. Für sie war es nicht der erste Besuch in München und auch nicht die erste Vorlesung in einem exklusiven Bett, dafür ihr erster Besuch im Einrichtungshaus böhmler.

Holger Stromberg entführte die Gäste mit Pariser Quiche à l’Oignon, türkischen Meze, Palatschinken und Sachertorte auf eine kulinarische Reise entlang der Stationen des sagenumwobenen Orient Express zu Saxophonmusik von Max Merseny.

LESETIPP

Exklusive Dom Perignon Malle Plenitude zu Ersteigern: 10.12. (14 Uhr!)

Alle Hintergründe zu den Malles Plénitudes, welche über Auctionata ab einem Startpreis von 36.000 € am 10. Dezember in der Auktionsshow versteigert werden. Die Show kann von überall auf der Welt via Desktop, Tablet, der Auctionata Live iPhone App und Facebook Live verfolgt werden und man kann live mitbieten!

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?