Home / Shopping / Mode / Welche Denim gehört in jeden Kleiderschrank? Interview mit Mr. Jeans

Welche Denim gehört in jeden Kleiderschrank? Interview mit Mr. Jeans

Jeans kommt nie aus der Mode, doch manchmal merkt man es an den Kollektionen, dass Denim mal mehr oder mal weniger ‚in’ ist! 2016 hat fast jedes Designerlabel ein Denim-Teilchen, doch nur eine Jeansmarke kommt aus München! Wir haben Inhaber Erwin O. Licher zum Interview getroffen, welcher – wie sollte es anders sein – von oben bis unten in Jeans gedressed war!

Erwin-O-Licher-Herrlicher
Erwin O. Licher mit Model

Als Designer und Gründer von Herrlicher Jeans haben Sie sich ja mit Po-Formen beschäftigt – gibt es viele?

Erwin O. Licher: ‚Po-Formen gibt es auf der Welt sicherlich mehr als es Hosenformen gibt, aber wir haben Hosen für verschiedene Problemzonen bei den Damen ganz automatisch gemacht. Wir stellen natürlich keine Hosen her und sagen, diese Hose ist für diesen Po, obwohl sich unser Herrlicher-Team natürlich mit den klassischen Po-Formen wie Apfel oder Birne beschäftigt hat. Ich kann aber guten Gewissens sagen, dass wir für jede Körperform eine Hose haben. Die Damen spüren es beim Anziehen.’

Auf was sollte man bei einer Jeans achten, damit diese wirklich der Figur schmeichelt?

Erwin O. Licher: ‚Taschenpositionen auf dem Po müssen gut ausschauen und auf die Größe sollte man achten. Nur 5 Millimeter mehr von einer Hosentaschengröße können die Optik zum Negativen verändern. Deshalb immer fragen: Hat die Jeans zu große Taschen? Außerdem kann man mit der richtigen Taschengröße Hüfte und Po optisch strecken. Taschenbeutel machen wir kürzer, damit sich diese nicht auf dem Oberschenkel abzeichnet. Breitere Hüften kann man mit Seitennähten und Keileinsätzen gut kaschieren. Für breitere Becken haben wir eine spezielle Hose, welche hinten höher geschnitten ist. Von weitem hat man sogar den Eindruck, es handelt sich um eine Hüfthose.’

Vor fast 150 Jahren erblickte die erste Jeanshose das Licht der Welt- kann man diese Hosen mit der Denim von heute vergleichen?

Erwin O. Licher: ‚Durch die hochtechnisierte Entwicklung in der Stoffherstellung sind wir meilenweit von der Ur-Jeans entfernt. Mit Powerstretch, Highflex bzw. Multiflex bieten wir jetzt Jeanshosen an, welche so eine hohe Elastizität besitzen, dass sie wie eine zweite Haut sitzen und immer in ihre Ursprungsform zurückkehren. Man könnte sogar die Jeans zum Sport tragen, weil sie so extreme Garne und Stoffe entwickelt haben, die alles mitmachen. Da ist in den letzten Jahren viel passiert. Vor zehn Jahren sah eine Stretchhose bei weitem noch nicht so gut aus wie heute.’

Welche Herrlicher-Jeans gehört in jeden Kleiderschrank?

Erwin O. Licher: ‚Wir entwickeln im Jahr maximal vier neue Hosen und unsere Bestseller-Jeans ist seit 2008 die ‚Pitch’. Mit dem Powerstretch heißt die neue Variante ‚Pitch Slim’, weil sie wie eine Legging sitzt. Manche haben sieben Hosen davon, denn durch die unterschiedlichen Stoffe kann man diese für die verschiedensten Anlässe tragen.’

Gibt es 2016 einen besonderen Jeans-Trend?

Erwin O. Licher: ‚In’ sind sicherlich Leggins-ähnliche Jeans und dieser Trend wird noch lange anhalten. Dazu kommen neue Silhouetten wie Flares oder verkürzte ausgestellte Jeans. Super leichte Qualitäten für heiße Temperaturen werden bei Hosen, Kleidern, Blusen und Hemden umgesetzt.‘

Jeans-Herrlicher
Aus der aktuellen Herrlicher-Kollektion!

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks