Home / München exklusiv / Wempe München lud zur 3. Piano Night

Wempe München lud zur 3. Piano Night

Die ‚Wempe Piano Night‘ hat sich mittlerweile zu einer festen Intuition entwickelt und hat einen festen Platz im Münchner Event-Kalender. Am 3. Mai 2016 traf man sich zum 3. Mal in der Grünwalder Einkehr von Wiesnwirt Peter Pongratz, welcher dieser Tage als Nockherberg-Wirt kündigte! Marc Autmaring von Wempe München: ‚Klaviermusik und Uhren sind eine wunderbare Kombination, denn das eine ist Luxus für die Ohren, das andere fürs Handgelenk.‘ Ein weiteres Highlight des Abends: Die Vorstellung des ersten Steinway Flügels, der ohne Pianospieler per App selbstständig spielen kann.

Marc-Autmaring
Einer der Gastgeber fehlt auf diesem Bild: Elvir Johic (Vertriebsleiter Nordeuropa Montblanc), Agenturchef Philip Greffenius (zugleich Initiator) und Marc Autmaring (GF Wempe Weinstrasse). Fotocredit: Edition Sportiva

Neben Klaviermusik vom Feinsten und  kulinarischen Leckereien bekamen die Gäste wie gewohnt schöne Uhren und in diesem Jahr erstmals auch die Neuheiten der Luxusmarke ‚Montblanc‘, weltweit bekannt für edle Füller und Co., serviert. Das Gastgeber-Quartett, Agenturchef Philip Greffenius (zugleich Initiator), Marc Autmaring (GF Wempe Weinstrasse), Elvir Johic (Vertriebsleiter Nordeuropa Montblanc) und Hausherr und Wiesnwirt Peter Pongratz konnten auch dieses Mal wieder zahlreiche musikbegeisterte Prominente begrüßen. Aus Marbella wurde der Star-Piano-Man Paul Maxwel extra eingeflogen, welcher musikalisch von Sängerin und ‚Special Guest‘ Linda Jo Rizzo unterstützt wurde. Bei der Tombola hatten die Gäste dann auch die Chance, u.a. einen edlen Montblanc-Füller aus der ‚Heritage Collection Rouge et Noir Special Edition‘, ein Notizbuch sowie einen Uhrmacher-Handschuh mit Lupe zu gewinnen.

Fußball-Fans guckten an diesem Abend beim Event nicht in die Röhre: Das Champions-League Halbfinale FC Bayern-Atletico Madrid wurde an diesem Abend live auf Großbildschirmen übertragen. Auch Katerina Jacob war mit von der Partie(y): ‚Ich kann trommeln, aber leider nicht Klavier spielen“, erzählte die Schauspielerin, die zum ersten Mal mit dabei war. „Früher als Kind hatte ich Flötenunterricht. Aber ich habe mich auf diesen Abend sehr gefreut: Auf nette Gespräche, gute Musik und vor allem auch auf Peter Pongratz, den ich schon lange nicht gesehen habe.‘

Wempe-Piano-Night
Schauspielerin Andrea L’Arronge (‚Mein Mann spielt hervorragend Klavier, ich leider nicht‘) mit ihrer Tochter Jessica. Fotocredit: Edition Sportiva

Bei kulinarischen Leckereien (Entenmaultaschen mit Blaukrautsalat, Lachstartar, Backhendl und Bayerisch Creme) feierten außerdem: Regisseur Joseph Vilsmaier (‚Ich habe früher begeistert Klavier gespielt. Ich war neun Jahre lang am Konservatorium und hatte auch eine eigene Jazz-Band. Eigentlich wollte ich Musiker werden, aber dann ist mir der Film dazwischen gekommen‘) mit Lebensgefährtin Birgit Muth,  Markus und Ulrika Gutheinz vom Hotel ‚Jungbrunn‘ in Tirol, die einen Aufenthalt in ihrer alpinen Hotel-Oase für die Tombola gestiftet hatten, Evelyn Greffenius (Frau von Gastgeber Philip Greffenius), Wiesnwirt und Gastronom Günter Steinberg mit Frau Margot, Mode-Designerin Susanne Wiebe mit ihrem Lebensgefährten Dr. Karten Temme,  Sternekoch Heinz Winkler mit Lebensgefährtin Daniela Hain (‚Da heute Fußball läuft hatten wir die Gelegenheit, diese Einladung anzunehmen, da ist es bei uns im Geschäft nämlich ruhiger.‘)

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München