Home / München exklusiv / Aktionskünstler FLATZ eröffnet seinen neuen Kunst-Garten

Aktionskünstler FLATZ eröffnet seinen neuen Kunst-Garten

FLATZ polarisiert. 2004 handelte er sich jede Menge Ärger mit der Stadt ein, weil er seinen vergoldeten Wohnwagen auf einen Baum auf der Praterinsel platzierte. 2013 macht er wieder Schlagzeilen mit dem ehemaligen Streitobjekt, denn der blattvergoldete Baum-Wohnwagen ist Startobjekt für seinen neuen Kunstobjekt-Dach-Garten auf 2.800 qm, für welchen es 19 Positionen mit 13 echten Kunstwerken geben wird! Sammler sind bei Aktionskünstler FLAZ nach vorheriger Terminvereinbarung immer herzlich willkommen!

FLATZ neues Kunst-Wahnsinns-Projekt: Ein Dachgarten voll mit Kunstobjekten.

Bei FLATZ haben alle Kunstwerke eine Historie. Klar, dass der Aktionskünstler seinem neuen Münchner Kunstprojekt einen vielversprechenden Namen verpasst: Heaven 7 wird der Kunstgarten heißen. Zum einen ist er dem Himmel ganz nah und zum anderen befindet er sich in der siebten Etage. Alle zwei Wochen ab sofort wird der Professor diesen Kunst-Garten mit einem neuen Kunstobjekt komplementieren. Nach Adam Ries dürfte der Garten also Ende August 2013 fertig sein!

FLATZ interpretiert das Thema Garten auf seine Weise: ‚Der Garten war schon immer Abbild der Gesellschaft‘. Und so wird man auf dem Rooftop ein Stück höfischer, bäuerlicher und klösterlicher Gartenkultur widerfinden. Eins ist gewiss: Prof. FLATZ zieht wieder alle Register, welche natürlich auch polarisieren. Auf dem ehemaligen Agfa-Gelände in Sendling, welches von der Münchner Unternehmerfamilie Hirmer gekauft wurde, treibt FLATZ seit zwei Jahren sein Unwesen. Alle Gebäude sind auf dem Gelände bunt. FLATZ hat sich die Geschichte des Unternehmens angeschaut und dem größten Herrenausstatter der Welt seine Kistlerhof-Häuser mit Krawattenmuster versehen.

Da fiel es gar nicht auf, daß am 20. Juni 2013 ein blattvergoldeter Wohnwagen dazwischen direkt aufs Atelier-Dach schwebte. Die Kran-Aktion – gesponsert von der Schmidbauer Gruppe – wird für jedes Kunstobjekt wiederholt. Im vierzehntätigen Rhythmus wird von nun an eine von FLATZ umgestaltete Almhütte (II), ein FLATZ Cadillac (III) und eine zur Sternwarte umfunktionierte Seilbahn (IV) per Kran auf das Dach folgen. Das letzte und fünfte Werk (V) wird dann auf noch spektakulärere Weise auf dem Rooftop installiert, denn es fliegt aufs Dach. Es handelt sich um einen Militär-Rettungs-Helicopter, welcher für FLATZ für erneuerbare Energien steht.

Ein Mönchs-Friedhof gehört zur Kunst-Installation von Prof. FLATZ.

Aber im Garten befinden sich auch weitere Skulpturen, welche größentechnisch überschaubar sind, dass man sie nicht via Kran aufs Dach bringen muss. Manche Kunstobjekte sind bereits installiert, wie in der Mitte des Gartens die Skulptur ‚UNKNOWN HEROES‘, welche zu einem Mönchs-Friedhof gehört. 2011 übereignete das Kapuziner Kloster Thalbach in Bregenz dem Künstler 14 gleiche, schmiedeiserne Grabkreuze aus dem 19. Jahrhundert, weil der Mönchsfriedhof einer Schule weichen musste. 2012 wurde der Friedhof im FLATZ Museum in Dornbirn erstmals ausgestellt. FLATZ reist ein paar Mal pro Jahr in seine Heimatstadt, um für persönliche Führungen zur Verfügung zu stehen. Er selbst nennt es Volksbildung, was er dort macht.

Bei der spektakulären Kunst-Party waren u.a. dabei: Dr. Hanno Haiber, Vice President Commercial Development, Flughafen München GmbH: ‚FLATZ verbindet hier eindrucksvoll das Brachiale mit der Poesie der Natur.‘ Helmut von Finck, Privatier: ‚Man spürt hier bei einem Ausnahmekünstler zu Besuch zu sein.‘ ‚Ein wahrer Jungs-Spielplatz‘ freut sich Philip Schulz Deyle. Der Produzent von ‚Eine ganz heiße Nummer‘ und Eckhart Schmidt, Regisseur und Eichinger Wegbegleiter waren sich einig ‚Das ist L.A. in Sendling, wow!‘

Die Werke des Ausnahmekünstlers und mehrfachen Documenta Teilnehmers sind weltweit angesehen und werden in den bedeutendsten Museen der Welt gesammelt – darunter auch eine provokante Kreuzigungsszene im Vatikanischen Museum. In vorherigen spektakulären Aktionen ließ sich FLATZ in Stuttgart mit Dartpfeilen bewerfen oder pendelte in Tiflis, Georgien, als menschlicher Glockenschlägel zwischen zwei Stahlplatten – bis zur blutigen Bewusstlosigkeit. Momentan entwirft der Kult-Künstler in seiner Heimat Vorarlberg eine Bergkirche, die Betrachter inspirieren und in eine andere Welt mitten in den Bergen mitreißen wird.

LESETIPP

Exklusive Dom Perignon Malle Plenitude zu Ersteigern: 10.12. (14 Uhr!)

Alle Hintergründe zu den Malles Plénitudes, welche über Auctionata ab einem Startpreis von 36.000 € am 10. Dezember in der Auktionsshow versteigert werden. Die Show kann von überall auf der Welt via Desktop, Tablet, der Auctionata Live iPhone App und Facebook Live verfolgt werden und man kann live mitbieten!

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?