Home / Prominent / Alexandra Kamp und die Ehe-Illusionen …

Alexandra Kamp und die Ehe-Illusionen …

Bei der Early Evening Lounge im Münchner House of JAB Anstoetz begeisterte Schauspielerin Alexandra Kamp im tiefroten, hautengen Kleid im Theater-Trio mit Simon Licht und Harald Pilar von Pilchau zwei Stunden lang als Frau zwischen zwei Männern – nach ‚Illusionen einer Ehe‘ wollte der Applaus nicht enden. Die Location passte perfekt zum Thema und die 100 Gäste applaudierten wie 500: Alexandra Kamp, 27 Jahre lang schon Filmschauspielerin mit Model-Jobs für die Haushaltskasse (u. a. für Paco Rabanne, Dior etc.), wird auf der Theater-Bühne immer besser!

Kamp-Lebensgefährte und Fotograf Michael von Hassel (rechts) war in Reihe 1 ebenso begeistert.

Alexandra Kamp: ‚Das Stück von Christian Voss ist hinreißend und war ja schon über zwei Monate lang in Stuttgart jeden Abend mit über 400 Besuchern ausverkauft. Aber diese edle Wohnzimmer-Situation hier bei JAB Anstoetz in München passte einfach ideal.‘ Der Weltmarktführer in Stoffen und Teppiche hatte seinen großen Showroom zur Verfügung gestellt. Ideen-Genie Philipp Keller, JAB-Organisator mit Gefühl fürs Besondere, hatte Ehepaare und Singles eingeladen…

Anwesende Münchner Prominenz: Sissy Prinzessin zu Bentheim und Steinfurt, Uschi Dämmrich von Luttitz, Schauspielerin Sabine Menne, Dunja Siegel, Birgit Weyler, Angie Födisch sowie Antonia & Gerd-Rüdiger Lang (der Chronoswiss-Chef plant eine große Oldtimer –Rallye in Starnberg), Wirte-Ass Hugo Bachmaier, Regisseur Peter Ladkani

LESETIPP

Inhorgenta Award Premiere: Glamour, Juwelen und viele VIPs

Franziska Knuppe, Michael Michalsky, Shermine Shahrivar, Nina Ruge und Co. glänzen bei Verleihung der 'Schmuck-Oscars' während der Inhorgenta in München. Michael Michalsky kam extra aus L.A., Nina Ruge trug nur einen Ohrring und Franziska Knuppe verzichtete auf ihren Ehering! Exklusiv München weiß warum!

Rodenstock eröffnet Jubiläums-Ausstellung ‚How We See the World‘

Rodenstock nimmt uns auf eine Zeitreise in Sachen Brille mit ins neue MUCA Museum in München. Bis zum ISPO-Beginn am 5. Februar läuft die Ausstellung.