Home / Prominent / Amy Winehouse: Autopsie-Ergebnisse für Dienstag erwartet

Amy Winehouse: Autopsie-Ergebnisse für Dienstag erwartet

Der tragische Tod der englischen Soul-Sängerin Amy Winehouse bestürzte letzten Samstag die ganze Welt. Starb sie an einer Überdosis? Noch am Todestag stufte die Metropolitan Police den Tod von Winehouse als Selbstmord ein. Über fünf Stunden lang untersuchten die Beamten die Wohnung der 27-jährigen Winehouse im Londoner Camden Square bevor sie die Leiche freigaben. Bei Mord hätte man sofort eine Autopsie veranlasst, doch die Polizei geht von Selbstmord aus. Die Autopsie ist für Montag angesetzt, erste Untersuchungs-Ergebnisse werden am Dienstag erwartet.

Sie hat Fans auf der ganzen Welt, welche um die Soul-Diva trauern. Bereits am Samstag schoß ihre Single ‚Back to Black‘ in die Top 10 der iTunes-Charts. Es war ihr zweites Album in ihrer kurzen Karriere und eines der besten Soulalben seit Jahren. Winehouse‘ Texte behandelten Beziehungen nicht aus der Perspektive von Teenagern, sind ehrlich und direkt und haben oft eine bittere Note: In ‚You Know I’m No Good‘ sang sie freimütig über ihre Untreue. Den genauen Grund für ihren Freitod kennt keiner, denn die Soul-Amy hat keinen Abschiedsbrief hinterlassen.


LESETIPP

Inhorgenta Award Premiere: Glamour, Juwelen und viele VIPs

Franziska Knuppe, Michael Michalsky, Shermine Shahrivar, Nina Ruge und Co. glänzen bei Verleihung der 'Schmuck-Oscars' während der Inhorgenta in München. Michael Michalsky kam extra aus L.A., Nina Ruge trug nur einen Ohrring und Franziska Knuppe verzichtete auf ihren Ehering! Exklusiv München weiß warum!

Rodenstock eröffnet Jubiläums-Ausstellung ‚How We See the World‘

Rodenstock nimmt uns auf eine Zeitreise in Sachen Brille mit ins neue MUCA Museum in München. Bis zum ISPO-Beginn am 5. Februar läuft die Ausstellung.