Home / Prominent / Die Wallersteins: Mit hauseigenen Gourmetbier beim Elefantenpolo

Die Wallersteins: Mit hauseigenen Gourmetbier beim Elefantenpolo

Zum zehnten Mal traf sich die Polo-Elite zum King’s Cup Elephant Polo Tournament im Anantara Hua Hin Resort & Spa in Thailand Anfang September 2011 und sammelte 75.500 Euro für den Schutz und Erhalt der thailändischen Elefanten. Zwölf Teams mit mehr als 50 Spielern aus aller Welt kamen nach Thailand. Aus Deutschland traten Erbprinz Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein und seine Frau Prinzessin Anna mit Tochter Yoanna Otto an.

Familie Wallerstein beim Elefantenpolo! Die Familie entsprang aus einem der ältesten Adelsgeschlechtern Deutschlands.

Als Co-Sponsor war das Fürstenpaar mit seinem hauseigenen Gourmetbier, 1598 Fürst Wallerstein Edition privée, und einem eigenen Team vertreten. Die begeisterten Polo-Spieler (normalerweise nur auf Pferden!) bestritten zum ersten Mal ein Turnier auf einem Elefanten und traten sogar gegeneinander an. Während Erbprinz Carl-Eugen für das Team von Mercedes Benz an den Start ging, schwangen Prinzessin Anna und ihre Tochter Yoanna für das Anantara-Team den extrem langen Poloschläger.

‚Als Vorbereitung auf den Kings Cup 2012 werden wir vom Dach unseres Land Rovers auf dem Gelände des Polo Club Wallersteins trainieren‘, so Prinz Carl-Eugen Oettingen-Wallerstein. Eine indirekte Kampfansage an den diesjährigen Sieger des Turniers: Team des Sponsors Audemars Piquet, welche bereits drei Mal hintereinander gewannen. Obwohl die wahren Gewinner des Turniers die thailändischen Elefanten sind! Das alljährliche Polo erwirtschaftete bis dato 375.500 Euro an Spendengeldern für den Schutz der Dickhäuter. Bei der Spendengala wurden Bilder und Elefantenskulpturen versteigert, welche von autistischen Kindern sowie prominenten Gästen liebevoll gestaltet wurden. Die Erlöse übergibt Anantara für den Bau des ersten Elefantenkrankenhauses in Südthailand sowie an das Thai Elephant Therapy Project, das Therapiemöglichkeiten für autistische Kinder erforscht und bereits erfolgreich anbietet. Weiterhin wird mit den Geldern eine Initiative des GTAEF und des Elephant Conservation Network (ECN) unterstützt. Diese setzt sich für wilde Elefanten in einem Reservat in Kanchanaburi ein, deren natürliche Migrationswege durch landwirtschaftliche Nutzung unterbrochen wurden.

Über Anantara:
Seit Jahrhunderten stellen die Menschen in Thailand ein Gefäß mit Wasser vor ihre Häuser, als Erfrischung für vorbeigehende Reisende. Der Name Anantara leitet sich von einem alten Sanskrit-Wort ab und bedeutet „grenzenlos“, als Symbol für die herzliche Gastfreundschaft, die das Kernziel der Anantara Gruppe ausmacht.

Die 2001 gegründete thailändische Hotelgruppe Anantara Hotels, Resorts & Spas betreibt acht Resorts in Thailand – im üppigen Dschungel in Nordthailand, in der Metropole Bangkok und an den exotischen Stränden im Süden. Auf den Malediven befinden sich drei weitere Luxusresorts, auf Bali ein Boutiquehotel im angesagten Ort Seminyak. Abu Dhabi beheimatet zwei majestätische Refugien auf der Insel Sir Bani Yas Island und in der Liwa Wüste. 2011 folgen sieben Neuzugänge in Vietnam, China, Bali, Thailand und Abu Dhabi.

LESETIPP

bayerischer-opernball-tegernsee

Glamour-Start für den Opernball am Tegernsee

Ganz wie bei den berühmten Vorbildern eröffneten beim 1. Bayerischen Opernball am Tegernsee junge Tanzpaare, 20 Debütanten, den Abend mit einer Fächer!

fendi-christmas-tree-cocktail-patrick-huber-wolfgang-greiner

Mandarin Oriental enthüllte Weihnachtsbaum – mit Folgen

Mandarin Oriental enthüllt gemeinsam mit Fendi Münchens exklusivsten Weihnachtsbaum. Auf der ganzen Welt findet man keinen modischeren Weihnachtsbaum!