Home / Prominent / Jennifer Hudson: Exklusiver Auftritt im Grammy-Gucci-Museum

Jennifer Hudson: Exklusiver Auftritt im Grammy-Gucci-Museum

Seit vielen Jahren zählt das Haus Gucci einige der bekanntesten und erfolgreichsten Musiker der Welt zu seinen Fans. Dazu gehören auch Nominierte und Gewinner des GRAMMY und des Latin GRAMMY® Award, zum Beispiel Jennifer Lopez, Fergie (Black Eyed Peas), Mary J. Blige, Marc Anthony, Eric Clapton, Elton John, John Legend, Alicia Keys, Madonna, Rihanna, Ringo Starr, Rod Stewart, Barbra Streisand, Timbaland, und Justin Timberlake.

Im September 2010 unterzeichnete Gucci Timepieces eine für drei Jahre geplante Partnerschaft mit The Recording Academy®, der Organisation, welche die renommierten GRAMMY Awards® vergibt. Im Rahmen dieser Partnerschaft beschloss man die Lancierung der GRAMMY® Special Edition Schmuck- und Uhrenkollektion, entworfen von Gucci Creative Director Frida Giannini. Ein weiteres Ziel der Partnerschaft ist die Unterstützung des Music Preservation Program, einem zentralen Anliegen des GRAMMY Museum® und eine wichtige Initiative, die sich um den Erhalt bedeutender Musikaufnahmen bemüht. Denn diese stellen einen zentralen Teil unseres gemeinsamen kulturellen Erbes dar. Anlässlich der Vorstellung des Programms trat die Oscar- und Grammy-Gewinnerin Jennifer Hudson bei einer besonderen Veranstaltung am 11. Februar im GRAMMY Museum auf.

Gucci Timepieces and Jewelry hat sich verpflichtet, sich an der Auswahl und Bearbeitung alter Aufnahmen für eine digitale Aufbereitung zu beteiligen. Es wurden bereits viele Monate damit verbracht, die Muzak Archive zu sichten, bevor man beschloss, die Arbeiten vier bedeutender Musiker zu veröffentlichen und im Rahmen der Partnerschaft aufzuarbeiten. Die Auswahl der Musikrichtungen und Künstler, deren Arbeit durch die Unterstützung von Gucci Timepieces and Jewelry gefördert wird, erfolgte durch Frida Giannini gemeinsam mit den Leitern des Muzak Archivs und des GRAMMY Museums.

 

Das erste Jahr der Partnerschaft stand unter dem Motto ‚Year of Jazz‘: Musik und Auftritte des legendären Jazzmusikers Thomas „Fats“ Waller (1904 – 1943) wurden digitalisiert und gesichert. Waller, der ein virtuoser Piano- und Orgelspieler sowie ein anerkannter Sänger, Komponist, Produzent und Entertainer war, gehört zu den Ausgezeichneten der GRAMMY Hall of Fame. Sein Musikstil und seine Auftritte beeinflussten Künstler wie Count Basie und Louis Armstrong. Und viele der Songs von Waller wurden Jazzklassiker – zum Beispiel Honeysuckle Rose, Ain’t Misbehavin’und Squeeze Me.

Im Jahr 2011 wurden mehr als 30 Aufnahmen von Fats Waller sowie neun Originalkompositionen digitalisiert. Damit stehen diese restaurierten musikalischen Kostbarkeiten einer neuen Generation von Musikinteressierten zur Verfügung. Die neuen digitalen Aufnahmen werden am Samstag, 11. Februar, offiziell von Gucci Timepieces and Jewelry im GRAMMY Museum präsentiert. Bob Santelli, GRAMMY Museum Executive Director, wird im Rahmen dieser Veranstaltung Jennifer Hudson interviewen, die zum Start des Music Preservation Program einige Songs unplugged aufführen wird.

‚Wir von Gucci haben eine umfassende Vision von Musik und wollen uns nicht der Einordnung in Genres unterwerfen. Stattdessen geht es uns darum, was Musik wirklich macht – sie schenkt Inspiration‘, sagt Frida Giannini. ‚Wir glauben fest an den Einfluss und die Kraft von großen Vorbildern und Fats Waller ist mit Sicherheit als ein solches Vorbild zu sehen. Zusammen mit Muzak und dem GRAMMY Museum wollen wir einige der großartigen Werke von Waller, die dem Publikum heute völlig unbekannt sind, wieder ans Licht bringen. Wir wollen diese Arbeiten wiederherstellen – mit all der Aufmerksamkeit, die sie verdienen.‘

‚Die Restaurierung dieser Aufnahmen ist historisch für die Musik. Denn nun können frühere Generationen bedeutender Musiker mit künftigen Musikern kommunizieren‘, sagt Bob Santelli vom Grammy-Museum. ‚Mit diesem Engagement bringen Gucci, Muzak und das GRAMMY Museum die Arbeit von einigen der einflussreichsten Musiker zurück ins Rampenlicht, deren Werke die Talente vieler heute bekannter Musiker geprägt haben.‘

Über Gucci

Gucci wurde 1921 in Florenz gegründet und ist heute eine der weltweit führenden Fashion-Luxusmarken. Gucci ist berühmt für Qualität sowie ausgezeichnete italienische Handwerkskunst und ist im Design, in der Fertigung und im Vertrieb von hochwertigen und exklusiven Produkten wie Lederwaren (Handtaschen, Accessoires in Leder und Gepäckstücke), Schuhen, Konfektionsware, Schals, Uhren und Schmuck tätig. Brillen und Parfüms werden von lizenzierten und in diesen Bereichen führenden Unternehmen hergestellt. Gucci vertreibt seine Produkte ausschließlich über das Netzwerk eigener Boutiquen (365 im September 2011) sowie über einzelne ausgewählte Warenhäuser und exklusive Geschäfte. News über Uhren und das Music Preservation Program finden Sie unter http://guccitimeless.com/preservation.

Über das GRAMMY Museum

Als Hommage an die reiche kulturelle Geschichte von Musik hat sich das einzigartige, zeitgemäße Museum der Forschung und Würdigung des Vermächtnisses aller Musikrichtungen verschrieben. Weitere Themen sind der kreative Prozess, die Kunst und Technik der Aufnahme und die Geschichte der Anerkennung herausragender Musikaufnahmen durch den GRAMMY Award. Das GRAMMY Museum mitten in L.A. LIVE, dem zentralen Sport-, Entertainment- und Wohnviertel von Los Angeles, zeigt auf 2800 Quadratmetern interaktive und multimediale Ausstellungen. Durch ein öffentliches Programm, eine Ausbildungsinitiative sowie Ausstellungen soll Musik mehr Aufmerksamkeit erhalten. Besucher erfahren Musik aus einer nie zuvor erlebten Perspektive, die nur das GRAMMY Museum bieten kann.

LESETIPP

bayerischer-opernball-tegernsee

Glamour-Start für den Opernball am Tegernsee

Ganz wie bei den berühmten Vorbildern eröffneten beim 1. Bayerischen Opernball am Tegernsee junge Tanzpaare, 20 Debütanten, den Abend mit einer Fächer!

fendi-christmas-tree-cocktail-patrick-huber-wolfgang-greiner

Mandarin Oriental enthüllte Weihnachtsbaum – mit Folgen

Mandarin Oriental enthüllt gemeinsam mit Fendi Münchens exklusivsten Weihnachtsbaum. Auf der ganzen Welt findet man keinen modischeren Weihnachtsbaum!