Home / Prominent / Karl-Theodor zu Guttenberg: Nach Buch jetzt TV-Film

Karl-Theodor zu Guttenberg: Nach Buch jetzt TV-Film

Arbeitet Karl-Theodor zu Guttenberg an seinem Comeback? Foto: highgloss.de

<Freiburg> (cat). Er war und ist ein Mann der Superlative: Karl-Theodor zu Guttenberg, viel geschmäht und von allen politischen Ämtern zurück getreten, weil er seine Doktorarbeit in weiten Teilen abgeschrieben hatte, taucht nun wieder auf wie Phönix aus der Asche. Kaum hatte die Staatsanwaltschaft Hof die Einstellung des Plagiats-Strafverfahrens gegen ihn bekannt gegeben, da rangiert sein Interview-Buch ‚Vorerst gescheitert: Karl-Theodor zu Guttenberg im Gespräch mit Giovanni di Lorenzo‘ unter den Top-Five des Internethändlers ‚Amazon‘. Und dies ist wohl erst der Anfang einer rasanten Wiederkehr. In dem Buch kündigt er an, bei der Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst des Aachener Karnevalvereins wie versprochen die Laudatio auf den Kabarettisten Ottfried Fischer zu halten – ein Millionen zählendes TV-Publikum ist ihm bei der populären Karnevalssendung sicher. Eine beachtliche Zahl von Deutschen erwartet noch viel von ihm: Bei einer Umfrage für ‚Bild am Sonntag‘ glaubte immerhin jeder Vierte, dass er es noch zum Kanzler bringen kann und nahezu jeder Dritte (31 Prozent) meinte sogar, dass er eine eigene politische Kraft neu gründen sollte. Man darf gespannt sein, was ‚KT‘ in Zukunft noch uns präsentieren wird. Nächstes Jahr will der Produzent Nico Hoffmann, der auch Drehbuchautor und Regisseur sein wird, den Plagiatsskandal um Karl-Theodor zu Guttenberg verfilmen.

Foto: highgloss.de

LESETIPP

Inhorgenta Award Premiere: Glamour, Juwelen und viele VIPs

Franziska Knuppe, Michael Michalsky, Shermine Shahrivar, Nina Ruge und Co. glänzen bei Verleihung der 'Schmuck-Oscars' während der Inhorgenta in München. Michael Michalsky kam extra aus L.A., Nina Ruge trug nur einen Ohrring und Franziska Knuppe verzichtete auf ihren Ehering! Exklusiv München weiß warum!

Rodenstock eröffnet Jubiläums-Ausstellung ‚How We See the World‘

Rodenstock nimmt uns auf eine Zeitreise in Sachen Brille mit ins neue MUCA Museum in München. Bis zum ISPO-Beginn am 5. Februar läuft die Ausstellung.