Home / Prominent / Erst Heli, dann Auto: Felix Baumgartner in neuer Auto-Mission

Erst Heli, dann Auto: Felix Baumgartner in neuer Auto-Mission

Wieder einmal ein cool-rekordverdächtiger Auftritt von Felix Baumgartner! Der Extremsportler gab am Montag in Bratislava Gas. Der Volkswagen-Markenbotschafter nahm dort seinen neuen Touareg entgegen und fuhr den neuen Wagen in der slowakischen Hauptstadt auf einem Offroad-Parcours auch gleich einmal Probe. Spektakulär war auch schon Baumgartners Anreise gewesen: er war mit dem Helikopter aus Salzburg eingeschwebt und landete gegen 13 Uhr auf dem Werksgelände, nur wenige Meter hinter seinem neuen Wagen.

Felix-Baumgartner-Auto-Mission
Der Wagen (360 PS) ist in der Spezialfarbe ‚Titansilber Metallic‘ lackiert, der Farbe von Baumgartners Weltraumkapsel.

‚Ich bin nach wie vor sehr viel unterwegs und lege im Schnitt 60.000 Kilometer pro Jahr im Auto zurück. Und ich habe immer viel Gepäck dabei, auch meinen Fallschirm. Insofern macht der Touareg für mich Sinn. Er bietet nicht nur viel Platz, sondern ist auch sportlich. Und der Spritverbrauch stimmt auch‘, lobte er.

‚Zwischendurch bin ich aber auch immer wieder mit dem Heli unterwegs, so wie heute. Zum einen weil es Zeit spart, zum anderen um zu trainieren. Ich habe seit 2006 den Pilotenschein und versuche, mir ein zweites Standbein als Berufspilot aufzubauen. Ich fliege für Unternehmen und möchte in Zukunft auch als Rettungspilot arbeiten‘, erzählte er. Weltraumflüge sind definitiv nicht mehr geplant: ‚Ich habe gesagt, dass es nach dem Sprung Zeit für etwas Neues ist. Ich habe 25 Jahre lang Extremsport gemacht und hatte das Glück, 25 Jahre zu überleben – was nicht selbstverständlich ist. Jetzt ist es an der Zeit, etwas anderes zu machen. Einer meiner Kindheitsträume war es immer, Helikopter zu fliegen. Diesen Traum habe ich mir jetzt verwirklicht.‘ Und auch im Motorsport startet er durch: ‚Ich hatte vor rund zwei Wochen meinen ersten Auftritt beim 24 Stunden-Rennen in Le Mans. Es war eine Herausforderung, hat aber sehr viel Spaß gemacht und wir haben einen guten Platz gemacht. Ich werde das sicherlich fortführen und freue mich, dass ich mir mit 45 Jahren die Eintrittskarte für den Motorsport verschafft habe.‘ Wie ist sein Fahrstil im Straßenverkehr? Ist er auch am Steuer extrem? ‚Ich bin durchaus ein zügiger Fahrer‘, lachte er. ‚Wenn es keine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, dann gebe ich schon gerne Gas. Aber sonst halte mich an die Verkehrsordnung‘, so Baumgartner. Er war gerne in die slowakische Hauptstadt gereist war: ‚Wenn man schon extra ein Auto für mich baut, dann ist es doch klar, dass ich persönlich erscheine und es abhole. Als gelernter Maschinenbauer und KFZ-Mechaniker konnte ich es gar nicht erwarten, ihn endlich zu sehen und habe mich auch sehr auf den Werkbesuch gefreut‘, erzählte er. Bei seinem Touareg handelt es sich übrigens um ein Unikat – ein bisschen Weltraum-Feeling inklusive: Der Wagen (360 PS) ist in der Spezialfarbe ‚Titansilber Metallic‘ lackiert, der Farbe seiner Weltraumkapsel. Zudem hat er schwarze Felgen und das Stratos-Logo auf den Sitzen.

Albrecht Reimold, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Slovakia AG, überreichte den Fahrzeugschlüssel an Baumgartner und freute sich über den prominenten Besuch: ‚Normalerweise kommt hier nur zu spät geliefertes Material mit dem Helikopter an‘, lachte er. ‚Felix Baumgartner ist unser erster VIP-Gast, der per Helikopter anreist. Als Weltstar und Extremsportler nimmt er eben nicht den klassischen Weg, sondern kommt durch die Luft. Er passt perfekt zu unserem Unternehmen, denn er hat Freude an Neuem und sucht immer neue Herausforderungen.‘ Nach einer Autogrammstunde mit den Werksmitarbeitern unternahm Baumgartner dann eine Offroad-Tour mit seinem neuen Wagen. Mit nach Hause nehmen konnte er ihn – schweren Herzens – noch nicht: ‚Leider Gottes, ich bin mit dem Helikopter hier. Aber er wird ja zum Glück bald nach Hause geliefert.‘

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

bayerischer-opernball-tegernsee

Glamour-Start für den Opernball am Tegernsee

Ganz wie bei den berühmten Vorbildern eröffneten beim 1. Bayerischen Opernball am Tegernsee junge Tanzpaare, 20 Debütanten, den Abend mit einer Fächer!

fendi-christmas-tree-cocktail-patrick-huber-wolfgang-greiner

Mandarin Oriental enthüllte Weihnachtsbaum – mit Folgen

Mandarin Oriental enthüllt gemeinsam mit Fendi Münchens exklusivsten Weihnachtsbaum. Auf der ganzen Welt findet man keinen modischeren Weihnachtsbaum!