Home / Prominent / Natalie Wörner: Playboy-Shooting mit 43

Natalie Wörner: Playboy-Shooting mit 43

TV-Kommissarin Natalie Wörner (43) sich für den Playboy ausgezogen und kein Geringerer als Modezar Karl Lagerfeld lichtete die Schauspielerin im Stil der 70er Jahre ab. Wörner: ‚Das erste, was Lagerfeld zu mir sagte, war: ‚Für mich sind Sie eine Indianerin.‘ Die Schauspielerin war zuletzt in der TV-Adaption von Ken Folletts ‚Säulen der Erde‘ als ehemalige Nonne Ellen zu sehen. In der Märzausgabe des Playboys ließ sie zum ersten Mal ihre Hüllen fallen.

Vor zwei Jahren kreuzten sich schon einmal die Wege der Beiden und die Schauspielerin wollte unbedingt noch einmal mit Lagerfeld zusammen arbeiten. Für die Märzausgabe des Playboys hatten die Beiden sich bereits im September 2010 getroffen und über ein halbes Jahr ihr Projekt geheim gehalten. Lagerfeld zeigt Wörner in einem neuen Licht, hat er sich an der Aktmalerei der Kunstgeschichte orientiert, an Personen wie Klimt, Velasquez und ebenfalls an der Hippie-Ära der 70er. Tolle Fotografien und eine tolle Frau Wörner!

LESETIPP

Inhorgenta Award Premiere: Glamour, Juwelen und viele VIPs

Franziska Knuppe, Michael Michalsky, Shermine Shahrivar, Nina Ruge und Co. glänzen bei Verleihung der 'Schmuck-Oscars' während der Inhorgenta in München. Michael Michalsky kam extra aus L.A., Nina Ruge trug nur einen Ohrring und Franziska Knuppe verzichtete auf ihren Ehering! Exklusiv München weiß warum!

Rodenstock eröffnet Jubiläums-Ausstellung ‚How We See the World‘

Rodenstock nimmt uns auf eine Zeitreise in Sachen Brille mit ins neue MUCA Museum in München. Bis zum ISPO-Beginn am 5. Februar läuft die Ausstellung.