Home / Prominent / Natalie Wörner: Playboy-Shooting mit 43

Natalie Wörner: Playboy-Shooting mit 43

TV-Kommissarin Natalie Wörner (43) sich für den Playboy ausgezogen und kein Geringerer als Modezar Karl Lagerfeld lichtete die Schauspielerin im Stil der 70er Jahre ab. Wörner: ‚Das erste, was Lagerfeld zu mir sagte, war: ‚Für mich sind Sie eine Indianerin.‘ Die Schauspielerin war zuletzt in der TV-Adaption von Ken Folletts ‚Säulen der Erde‘ als ehemalige Nonne Ellen zu sehen. In der Märzausgabe des Playboys ließ sie zum ersten Mal ihre Hüllen fallen.

Vor zwei Jahren kreuzten sich schon einmal die Wege der Beiden und die Schauspielerin wollte unbedingt noch einmal mit Lagerfeld zusammen arbeiten. Für die Märzausgabe des Playboys hatten die Beiden sich bereits im September 2010 getroffen und über ein halbes Jahr ihr Projekt geheim gehalten. Lagerfeld zeigt Wörner in einem neuen Licht, hat er sich an der Aktmalerei der Kunstgeschichte orientiert, an Personen wie Klimt, Velasquez und ebenfalls an der Hippie-Ära der 70er. Tolle Fotografien und eine tolle Frau Wörner!

LESETIPP

Oktoberfest-Comeback für Stefan Mross

Stefan Mross hat für seine Freundin Anna-Carina eine Ausnahme gemacht: 'Ich war schon 20 Jahre lang nicht mehr auf dem Oktoberfest!'

Armbrustschießen auf dem Oktoberfest: BMW feierte mit diesen Promis

Peter Mey rief beim traditionellen BMW Armbrustschießen auf dem Oktoberfest zum Mitsingen auf: 'Heit schiaß i’ mia an BMW, a BMW is schee ...'

Advertisement