Home / Prominent / Scarlett Johansson: Für ihren Lieblingschampagner flog sie nach Shanghai

Scarlett Johansson: Für ihren Lieblingschampagner flog sie nach Shanghai

Am 5. September lud Moët & Chandon zum eleganten Gala-­Dinner ‚Tribute to the Spirit of 1743‘ nach Shanghai. Als Gastgeberin begrüßte die glamouröse Muse von Moët, Scarlett Johansson, die Gäste  auf der Dachterrasse des Luxushotels Peninsula Shanghai. Nach dem Dinner folgte eine Party-Nacht in der Bar Rouge, einem der bekanntesten Nachtclubs der 20 Millionen-Einwohner-Stadt!

Daniel Lalonde, Präsident und CEO von Moët & Chandon mit seinem Stargast in Shanghai Scarlett Johansson

Mit dem Galadinner ‚Tribute to the Spirit of 1743‘ feierte Moët sein langjähriges und erfolgreiches Erbe in China. Moët & Chandon kam im Jahre 1843 erstmalig nach China, genau ein Jahrhundert nach der Gründung des Champagner-­Hauses im Jahre 1743. Zur Feier dieses 100jährigen Jahrestages kredenzte Moët während dieses unvergesslichen Dinners einer Reihe internationaler VIPs, darunter Shu Qi, Abhay Deol und Lilico, einen seltenen, 100 Jahre alten Wein, den Grand Vintage 1911. Ein grandioser Wein, der im Laufe der Jahrzehnte zu einer Legende reifte. Der Grand Vintage 1911 gehört zu den bedeutendsten Champagnern von Moët & Chandon.

Die Blicke des Abends heimste allerdings nicht nur Scarlett Johansson ein. Der Heißluftballon ‚The Spirit of 1743‘ in China in Form eines Champagnerkorkens, der nach dem Gründungsjahr des Hauses ‚Spirit of 1743‘ benannt ist, war Teil des grandiosen Events. Bei sienem Flug um die Welt befindet er  sich auf einer weiteren Runde seiner Welttour, auf welcher er bereits Peking (Beijing) und die Chinesische Mauerpassierte . Von Shanghai setzt er seine außerordentliche Reise um die Welt fort!

LESETIPP

Reit im Winkl: Gut Steinbach mit Luxus-Chalets feierte glamouröse Opening-Party

In den letzten sechs Jahren wurde das Anwesen in ein Luxushotel-Refugium verwandelt.

Ayda und Robbie Williams sind für ein bayerisches Label unter die Designer gegangen!

Ayda und Robbie Williams sind für Marc O'Polo unter die Designer gegangen und kamen für das bayerische Modelabel extra nach München.

Advertisement