Home / Restaurants / Kulinarik-In-Treff: Restaurant No. 5

Kulinarik-In-Treff: Restaurant No. 5

Seit 2007 geniesst man im Münchner Restaurant No. 5 mit den fünf Sinnen und so taufte Jung-Gastronom Andreas Melcher sein kleines, und feines Lokal im Lehel auf ‚Restaurant No. 5‘. Ca. 60 Gäste haben hier Platz und seit der Öffnung hat die Presse den Kulinarik-Treff ständig auf dem Radar: Ob Bunte, SZ oder DelikatEssen – alle empfehlen einen Besuch!

Die 60 Sitzplätze des No. 5 verteilen sich auf zwei Ebenen. Im unteren Raum gibt es eine langgestreckte, hell-beige getünchte Sitzbank sowie eine L-förmige Bar.

Internationale Grillklassiker, neu interpretiert, sowie leichte Favoriten wie Carpaccio vom bayerischen Weideochsen, Thunfisch im Sesammantel mit Mango-Chilimousse über Lammrücken unter Pommery-Senfkruste, bietet die Karte Geschmackserlebnisse in einer wahrhaft globalen Auswahl. Jung-Gastronom Andreas Melcher hat mit seiner ’nah den fünf Sinnen-Küche‘ eine Nische in München gefunden. Seit über drei Jahren kommen die Münchner zum Sehen, Riechen, Schmecken, Fühlen und Hören.

Die 60 Sitzplätze des No. 5 verteilen sich auf zwei Ebenen – Nischen bilden auf der Galerie eine ganz besondere Atmosphäre. Blickfang im unteren Raum ist die langgestreckte, hell-beige getünchte Sitzbank sowie die L-förmige Bar für den Aperitif. Ruhige Gespräche, wohlige Nähe, neue Geschmackseindrücke, unerkannte Düfte und warme Farben.

Als ‚Klassiker‘ gelten schon heute die Seezunge, gebraten in schäumender Butter sowie das Filet vom Angus Rind. Die Beilagen können bei jedem Gericht, ganz nach persönlichem Geschmack, verändert werden. Für den schnellen Lunch am Mittag wird eine wechselnde Speisekarte geboten. Die Weinkarte mit Gewächsen aus der Neuen und Alten Welt wurde auf die Speisenauswahl fein abgestimmt.

Restaurant No. 5, Thierschstr. 5 (Nähe Isartorplatz), 80538 München, Tel. +49 89 24 21 61 50

Öffnungszeiten: Mo-Fr 11.30 bis 14.30 und 18.00 bis 24.00 Uhr, Sa von 18.00 bis 24.00, www.nummer-5.com

LESETIPP

Schön essen gehen in Aying: Restaurant ‚August und Maria‘ hat wieder geöffnet

Der Brauereigasthof Hotel Aying zeigt kulinarische Vielfalt: Im Ayinger Bräustüberl trifft man sich bei frisch gezapftem Ayinger Bier und bayerischer Hausmannskost. Im zugehörigen Restaurant ‚August und Maria’ wartet eine gehobenere Küche mit Sommelier!

Brauereigasthof Aying: Ayinger Fischwoche mit Jubiläum

'Die Fischköppe treffen auf die Knödelfresser‘ - vor 30 Jahren war es ein gewagtes Unterfangen, im tiefsten Süden eine ganze Woche den Nordsee-Fischen zu widmen. 2017 schreibt der Brauereigasthof Aying damit jetzt 30-jährige Geschichte! Noch bis Sonntag: 2. April 2017!