Home / Restaurants / Marcellino’s wird sexier: Edition ‚Sexy Food‘ jetzt auch für München

Marcellino’s wird sexier: Edition ‚Sexy Food‘ jetzt auch für München

Wo sind die raffiniertesten Places to be? Marcellino’s hat die Locations mit den kreativsten Köstlichkeiten in appetitlichen Probierportionen gesucht und gefunden. Die Leidenschaftlichsten wurden in der Kategorie ‚Sexy Food‘ nominiert und die Online-Community hat abgestimmt. Die Sieger der Restaurants a la Marcellino in den vier Kategorien!

Menschen wie du und ich sagen, wie ihr Restaurantbesuch war – schonungslos! Die Ergebnisse, welche von Experten geprüft werden, sind nachzulesen in den druckfrischen Restaurant Reports. Die Restaurants werden in die vier Preisklassen ‚TOP 10 LUXUS‘, ‚TOP 10 PREMIUM‘, ‚TOP 10 MODERAT‘ und ‚TOP 10 BEST PRICE‘ aufgeteilt. Und aus dem Gäste-Urteil wird die Hitparade der Preiskategorien gewählt.

Der ‚Sexy Food‘-Sieger: das Restaurant Lenbach in München-Maxvorstadt.

Aus dem Gastro-Report: ‚Sündhaftes Speisevergnügen‘ meets ‚Wahnsinns-Interieur‘. Die ‚trendigen‘ Gäste lassen sich von den ‚feinen‘ Speisen kitzeln und genießen die ’nicht zu verachtende‘ Weinkarte. Nominiert war unter anderem das Arabesk in Schwabing, in dem man von ‚delikaten‘, arabischen Aromen verführt wird. Ebenfalls unter den 20 Nominierten: der ‚hippe Supper-Club‘ Nektar in Haidhausen.

Luxus Top 10-Sieger: Der ‚Zwei-Sterne-Tempel‘ TANTRIS thront zum dritten Mal in Folge
auf dem Siegertreppchen der Kategorie.

Premium Top 10-Sieger: DONAU, DIE BLAUE Neue deutsche Küche in Schwabing

Moderat Top 10-Sieger: MONSIEUR HU, Vietnamesisch im Schlachthof

Best Price Top 10-Sieger: WALDFEE, Alpenländisch in Schwabing

Wer außerdem nominiert war oder dabei ist – finden Sie es heraus, im brandaktuellen Marcellino’s Restaurant Report München 2.0 – Edition Sexy Food. On Top gibt es im Buch auch die Top 10-Liste der Münchner Italiener, welche vom ACQUARELLO in Bogenhausen angeführt werden oder die Top 10-Liste der Münchner Bars. Szene-Bar Nr. 1 ist die Bar CENTRALE in der Münchner Innenstadt.

Mitmachen kann jeder online unter www.marcellinos.de oder per Vordruck in jeder Marcellino’s-Ausgabe. Wer ist Top, wer ist Flop? Marcellino’s Restaurant Report München 2.0 – Edition Sexy Food, 240 Seiten, 12,00 €

Florian Zaruba wird im Vorwort noch mit seinem ‚Alpentraum‘ unter junger Gastro-Szene erwähnt, allerdings ist das bayerisch-österreichische Restaurant in der Nähe des Conde-Nast-Verlages seit einiger Zeit bereits geschlossen. Ein Problem von print, aber online wurde es bereits bei Marcellinos korrigiert.

LESETIPP

Gourmet Trip zum Tegernsee:Sternekoch Michael Fell zelebriert den World Oceans Day

In der Dichterstubn im Relais&Chateaux Hotel Egerner Höfe zelebriert Michael Fell seine Sterneküche!

Neuer Look für Hans Jörg Bachmeier’s Restaurant Blauer Bock

Das Restaurant von Spitzenkoch Hans Jörg Bachmeier präsentiert sich in neuem Look-und zeigt ab sofort Kunst von Hubertus von Hohenlohe

Advertisement