Home / Genuss / Seeshaupt bekommt neues Restaurant: ‚Haus am See‘

Seeshaupt bekommt neues Restaurant: ‚Haus am See‘

Seeshaupt Fans kennen das Seerestaurant Lido noch gut, welches 2015 einem ambitionierten Bauprojekt weichen musste. Der Bau eines feinen ‚Boutique-Hotels‘ ließ Seeshaupter um das öffentliche Areal direkt am Starnberger See bangen. Kein Stein blieb auf dem anderen. Dort wo das einstige ‚Lido‘ war eröffnet heuer das ‚Haus am See‘. Ein kleiner Vorgeschmack auf Küche und über den Chef de Cuisine!

Seeshaupt Restaurant Haus am See mit Chefkoch Thilo Bischoff
Seeshaupt Restaurant ‚Haus am See‘ von und mit Thilo Bischoff. Fotocredit: Ralf Krein

Am 1. Mai erhält der Starnberger See einen neuen kulinarischen Ankerplatz. Dann wird das einstige ‚Lido‘ zum ‚Haus am See‘. Unter der Führung des ehemaligen Sternekochs Thilo Bischoff und seines Geschäftsführers Stefan Köhler, die seit 2014 gemeinsam das Wirtshaus ‚Ähndl‘ am Murnauer Moos leiten, werden in den neu gestalteten Räumen bayerisch-kulinarische Genüsse gereicht. Mit dem Motto ‚raffiniert einfach, einfach raffiniert‘ sollen regionale Schmankerl serviert werden. In der Gaststube sowie im Biergarten gibt es die regionale Küche. Im Event- und Bankettbereich setzen sich Thilo Bischoff und Küchenchef Bernd Musura, der vorher Sous-Chef in Bischoff’s Ähndl war, kulinarisch keine Grenzen.

Gut essen mit direkten Seeblick

Besucher erleben doppelte Sinnesfreuden direkt am Starnberger See: Vollendete Küche in vortrefflicher Lage. Das ‚Haus am See‘ verfügt über eine romantische Sonnenterrasse, neu gestaltete Gasträume und einen prächtigen Bankettsaal, die den geeigneten Rahmen für Hochzeiten, Tagungen oder Incentives mit bis zu 180 Teilnehmern bieten. Mehr ab Mai!

Die besten Restaurants in München findet Ihr hier!

LESETIPP

Die besten Wanderwege in der Zugspitz-Region: Auf den Spuren von König Ludwig II.

Bergmesse am Schachen, Ludwigsfeuer in Oberammergau, König-Ludwig-Nacht im Schloss Linderhof - dazu die besten Wanderwege von König Ludwig II. - nächste Woche kann man in die Bergwelt des Königs auf ganz besondere Weise 'abtauchen'.

Surfen, Wellenreiten, Eisbach: Münchner Riversurfer feiern Geburtstag

Seit 45 Jahren rocken die Münchner Riversurfer die Eisbachwelle. Zum Jubiläum hat mal ein Münchner Energiekonzern ausgerechnet, was beim Wellenreiten verbraucht wird!

Advertisement