Home / Shopping / Christmas Charity Event in Ingolstadt Village

Christmas Charity Event in Ingolstadt Village

In der Vorweihnachtszeit hat Gutes tun Hochkonjunktur. Und so trafen sich zahlreiche Prominente, darunter Top-Model Eva Padberg, Schauspieler Hardy Krüger jr., Schauspielerin Alexandra Kamp und Moderator Alexander Mazza letzte Woche Donnerstag in ‚Ingolstadt Village‘. In der Tod´s Boutique wurde die Charity-Buchausstellung ‚Step into the Story‘ eröffnet. Unter diesem Motto hatten 13 VIPs eine Doppelseite in eigens für diesen Anlass produzierten Büchern gestaltet und darin auf künstlerische Art und Weise ihre persönliche Verbindung und ihre Wünsche zu Weihnachten erzählt.

Ingolstadt-Village-Eva-Padberg-Fotocredit-BrauerPhotos
Auch Eva Padberg hat eine Geschichte im Buch. Fotocredit: BrauerPhotos

Der Erlös aus den gesammelten Spenden geht an das UNICEF-Projekt ‚Schulen für Afrika‘, das Kindern in Afrika eine Schulausbildung ermöglicht. Bis zum 20. Dezember können die Kunstwerke in ausgewählten Boutiquen der ‚Luxury Route‘ in Ingolstadt Village bewundert werden, und die Besucher können im Rahmen eines Gewinnspiel eines der Bücher gewinnen. An diesem Abend stellten die Prominenten ihre Bücher den 150 geladenen Gästen schon einmal persönlich vor.

Top-Model Eva Padberg zum Beispiel, die ihre Seite – eigentlich Model-untypisch – mit einem Plätzchenrezept gestaltet hatte: ‚Für Vanillekipferl, das Rezept stammt noch von meiner Oma. Weihnachten bedeutet für mich nämlich in erster Linie, gemeinsam Plätzchen zu backen und Zeit mit der Familie zu verbringen. Ich treffe mich jedes Jahr im Advent mit Freundinnen zum Plätzchenbacken und verschenke diese auch als Weihnachtsgeschenk an Menschen, die mir am Herzen liegen.‘ Für sie war es Ehrensache, bei dem Projekt dabei zu sein, denn sie ist – wie übrigens auch Hardy Krüger jr. – sowohl Village- als auch UNICEF-Botschafterin. ‚Es ist eine schöne Idee, die persönliche Weihnachtsgeschichte mit dem guten Zweck zu verbinden. Ich begleite das Projekt ‚Schulen für Afrika‘ schon seit dem Jahr 2006. Weihnachten und Charity – das passt einfach gut zusammen.‘

Für Hardy Krüger jr. war’s ebenfalls Herzenssache. ‚Gutes tun und sich gleichzeitig mit lieben Freunden auf die Weihnachtszeit einstimmen – eine tolle Sache‘, lobte der Schauspieler, der sein Charity-Buch mit eigenen Fotografien gestaltet hatte: ‚Sehr persönliche Werke, die ich auch hier in Ingolstadt Village bereits im Rahmen einer Ausstellung gezeigt habe‘, erzählte er. Am 6. Dezember ist er in Ingolstadt Village übrigens erneut für UNICEF im Einsatz – nicht als Nikolaus, sondern als ‚Märchenonkel‘: ‚Ich lese für den guten Zweck Kindern aus dem Buch ‚Die fliegenden Bücher des Mister Morris Lessmore‘ vor, der Erlös aus dem Verkauf des Buches geht ebenfalls an UNICEF‘, erzählte er.

Natascha Ochsenknecht war ebenfalls eigens für die Veranstaltung nach Ingolstadt gekommen. ‚Ich vertrete meinen Sohn Jimi Blue, der ebenfalls ein Buch gestaltet hat, aber heute nicht hier sein kann. Er macht gerade Urlaub in Los Angeles – zusammen mit seinem Bruder. An Weihnachten sind die Jungs aber wieder zurück und wir feiern alle zusammen in Berlin. Ich koche selbst und es wird eine Weihnachtsgans mit Rotkohl und Klößen geben.‘ Auch sie nutzte den Event für einen Shoppingbummel: ‚Ich könnte gut eine neue Pfanne zum Schnitzelbraten gebrauchen, die alte ist nämlich kaputt gegangen.‘

Model Monica Ivancan wurde auch gleich fündig: ‚Ich habe hier tolle Schuhe für meine Tochter Rosa gefunden‘, erzählte sie. ‚Geschenke stehen für mich an Weihnachten aber nicht im Vordergrund, vielleicht hat das etwas mit dem Alter zu tun‘, lachte sie. ‚Das Zusammensein mit der Familie ist viel schöner als Geschenke‘, so Monica.

Auch Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp hatte eines der Bücher für die gute Sache gestaltet: ‚Ich mag Plätze, an denen es gute Mode gibt. Und ich mag Kooperationen, die anderen Menschen helfen. Warum sollte ich also nicht hier sein?‘, meinte sie.

Schauspielerin Alexandra Kamp und ihr Lebensgefährte Michael von Hassel (Künstler) waren beide für den guten Zweck künstlerisch in Aktion getreten: ‚Ich habe mich in meinem Buch mit meinem Lieblings-Wintergedicht verewigt‘, so die Schauspielerin. Auch das Shoppen kam nicht zu kurz: ‚Die Hälfte der Weihnachtsgeschenke habe ich schon hier gefunden: Schokolade und Strümpfe.‘

Alexander Mazza zählt zu den Stammgästen in ‚Ingolstadt Village‘. Er trudelte allerdings mit etwas Verspätung ein: ‚Ich komme direkt aus dem ,Mona Lisa‘-Studio‘,‘ so der Moderator. ‚Weihnachten ist die Zeit der Nächstenliebe, deshalb unterstütze ich diese Aktion gerne.‘

Für Schauspieler Adrian Can war es eine Premiere: ‚Ich bin zum ersten Mal hier. Man sollte an Weihnachten nicht nur an sich selbst, sondern auch an andere denken.‘ Was Geschenke angeht lässt auch er es ruhig angehen: ‚Ich habe noch kein einziges Weihnachtsgeschenk besorgt. Aber hier würde man sicherlich fündig werden.‘

Sabine Asimus (Business Director Value Retail Management Wertheim Village und Ingolstadt Village) freute sich über das Engagement der VIPs: ‚Weihnachten ist die Zeit des Schenkens, der Freude und der Besinnlichkeit. Vor allem aber ist es die Zeit des Gebens.‘ Und Dr. Marc Mangold (Marketing Director Value Retail Germany) fügte hinzu: ‚Deshalb ist es uns eine Herzensangelegenheit, das Unicef-Projekt ‚Schulen in Afrika‘ zu unterstützen. Wir hoffen, dass bis zum Ende der Aktion viel Geld für die Kinder zusammen kommt.‘

Bei dem Charity-Event ebenfalls dabei: die Holy Ghost-Gründerinnen und -Designerinnen Jelena Hofmann und Sedina Halilovic (hatten kürzlich einen temporären Holy Ghost Pop up-Store im Village), die ebenfalls eines der Bücher gestaltet haben, Claudia Graus (UNICEF), Mode-Designerin Joana Danciu, Natascha Grün (dresscoded.com), Maria Grazia Stallone (Niedermeier Pharma).

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Optiker München: Warum Augenvermessung so wichtig ist

Neue Wege in der Augenvermessung ermöglicht besseres Sehen beim Autofahren, Lesen, Arbeiten oder in anderen alltäglichen Situationen

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.