Home / News / Optiker München: Warum Augenvermessung so wichtig ist

Optiker München: Warum Augenvermessung so wichtig ist

Statistisch gesehen kommt keiner von uns an einer Brille im Laufe eines Lebens vorbei! Und dank moderner Forschung haben Brillenträger heutzutage die Auswahl zwischen den verschiedensten Hightech-Brillengläsern. Besonders die technisch sehr anspruchsvollen Gleitsichtgläser wurden in den letzten Jahren immer weiter entwickelt. Rodenstock bietet als einziger Augenoptik-Hersteller Brillengläsern und -Fassungen aus einer Hand an. Mit Söhnges Exklusiv Optik als Optiker München bietet Rodenstock jetzt gemeinsam ein neues Konzept für besseres Sehen an. Warum dabei Augenvermessung so wichtig ist, hat uns Klaus Böhm (Geschäftsführer von Söhnges Exklusiv Optik) verraten. 

Rodenstock meets Optiker München
Rodenstock meets Optiker München (v.l.n.r.): Bernd Hensinger (Rodenstock Vertriebsleiter Süd), Klaus Böhm (CEO Söhnges Exklusiv Optik), Detlef Göttlich (Rodenstock CEO Dach)

Mit Brillengläser nach Maß, welche so perfekt sitzen wie ein italienischer Maßanzug, bricht für Brillenträger ein neues Zeitalter an. Damit man das Sehpotential zu 100 Prozent aber ausschöpfen kann, kommen zwei Rodenstock-Innovationen zum Einsatz: Impression® 2 Brillengläser und DNEye® Scanner 2. Mit dem Scanner geht Söhnges Exklusiv Optik als einziger Optiker München ganz neue Wege in der Augenvermessung.

Persönlicher Augenabdruck

Denn das neue innovative Gerät vermisst vollautomatisch und hochpräzise, um einen persönlichen ‚Fingerabdruck‘ des Auges zu bekommen. ‚Neben Kurz- und Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung weist jedes Auge individuelle Abbildungsfehler auf. Der DNEye® Scanner erhebt über 1.000 Messpunkte. Anhand dieser Ergebnisse mittels Rodenstock DNEye® Technologie können dann die optimalen Brillengläser gefunden werden‘, erklärt Klaus Böhm, Geschäftsführer von Söhnges Exklusiv Optik.

Klaus Böhm von Söhnges Exklusiv Optik hat den neuartigen Augen-Scanner im Geschäft in der Brienner Straße.
Klaus Böhm von Söhnges Exklusiv Optik hat den neuartigen Augen-Scanner im Geschäft in der Brienner Straße.

Alle Augen-Daten werden von Söhnges Exklusiv Optik an Rodenstock geschickt, welcher das perfekte Brillenglas ermittelt. An jedem einzelnen Durchblickpunkt werden die Brillengläser damit optimal auf das Auge des Brillenträgers abgestimmt. Damit bekommt man die besten Rodenstock Brillengläser, welche nach heutigem Stand der Technik möglich sind.

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München