Home / Shopping / Veuve Clicquot zum Anziehen: Luxuriöses Seidentuch

Veuve Clicquot zum Anziehen: Luxuriöses Seidentuch

Die Fashion Week in Berlin ist vorbei, doch ein exklusives Accessoire gibt es jetzt noch in München: Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Champagnerhaus Veuve Clicquot und dem Berliner Modelabel Lala Berlin entstand ein limitiertes, luxuriöses Seidentuch, welches man im Oberpollinger in München erstehen kann! 

Inspiriert von dem Champagner Veuve Clicquot entstand ein luxuriöses Tuch aus reiner Seide. Den edlen Stoff ziert ein innovativer Flaschen-Print ganz in der visionären Handschrift von Lala Berlin.

Das exklusive Tuch, aus 100% Seide gefertigt, ist auf 300 Stück limitiert und kostet 199 €. Während der Berlin Fashion Week wurde der Schal exklusiv im KaDeWe auf einer Sonderfläche für Accessoires in der 3. Etage präsentiert und verkauft. Außerdem ist das Seidentuch in den Veuve Clicquot Boutiquen im Alsterhaus in Hamburg und im Oberpollinger in München erhältlich.

Veuve Clicquot pflegt seit jeher auch einen engen Bezug zu innovativem Design. Im Laufe der Jahre entwarfen und designten international anerkannte Designer für Veuve Clicquot: u. a. Andrée Putman, Karim Rashid, Porsche Design Studio, Mathias van de Walle und das japanische Kreativduo Erotyka. Die Zusammenarbeit mit Lala Berlin entstand im Vorfeld zu Fashion Week in Berlin. Seinen Kultstatus verdankt Lala Berlin seiner Experimentierfreude mit fantasievollen Accessoires, visionären Musterungen und auffälligen Prints. Ein Aspekt, der immer wieder auch Ansatz für kreative Kooperationen ist, wie jetzt das exklusive Seidentuch, welches zum MUST HAVE für Freunde des Champagnerhauses avanciert!

LESETIPP

Schwedische Sportmode: Mit Röhnisch gibt es kein schlechtes Wetter!

Designerin Annika Rantala (Designerin von Röhnisch) stellte uns die neue Röhnisch Runners Delight Kollektion vor! Danach ging es für ein Lauftraining mit Personal Trainerin Sandra Schneider auf die Piste!

Roeckl Insolvenz macht uns traurig!

Das 1839 gegründete Familienunternehmen Roeckl war 2003 in zwei voneinander unabhängige Gesellschaften geteilt worden: In die Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG, die von Annette Roeckl geführt wird und jetzt Insolvenz in Eigenverantwortung anmeldete.