Home / München exklusiv / Weihnachtsgeschenke ‚Made in Munich‘

Weihnachtsgeschenke ‚Made in Munich‘

Wer hätte das gedacht, dass es in München so viele regionale Macher und Produkte gibt? Die Autoren Astrid Dobmeier, Amadeus Danesitz und Alexander Wulkow waren selbst überrascht! Von der Vielzahl von Jung-Unternehmern, welche von Ideenreichtum und Liebe für ihr Produkt nur so ‚brennen‘, dass es sicherlich bald Teil II von ‚Made in Munich‘ geben wird. Aktuell findet man ca. 100 Ideen für Weihnachtsgeschenke, obwohl das Buch ‚Das Beste in München aus München. Made in Munich‘ bereits selbst ein kleines Weihnachtsgeschenk ist.

Konstantin Graf von Keyserlingk zeigt stolz seine Buchseite über 'Munich Distillers' im Buch!
Konstantin Graf von Keyserlingk zeigt stolz seine Buchseite über ‚Munich Distillers‘ im Buch!

Im Buch findet man natürlich nicht nur Start-ups. Da sind renommierte Firmen wie Feinkost Käfer vertreten, denn Michael Käfer bewies Mut mit dem ‚Urban Gardening‘ auf einem Zwischendach seines Feinkost-Stammhauses (Buch-Seite 32). Auch Ex-Oktoberfest-Wirt Sepp Krätz wird mit seiner ‚German Wagyu Academy‚ und dem elterlichen Hof vorgestellt. Zu den Infos der regionalen Produkte gibt es jeweils on top Wissenswertes zu Fleisch, Rezepte oder wo es das jeweilige Produkt in München zu kaufen gibt.

Ob ein kleiner exklusiver Wodka-Produzent oder die hippen Strickmützen von ‚Zefix‘ – jeder wurde vom Autorenteam persönlich besucht. Über ein Jahr lang brachten sie für die Buch-Recherche auf und um das Thema besser greifbar zu machen haben die drei Autoren alles in sieben Branchen unterteilt. Vom Essen über Getränke und Mode bis zu Freizeit und Digital findet man das Beste in München. ‚Viele sind nicht als Profis gestartet sondern aus ihrer Überzeugung heraus. Viele hatten andere Berufe und haben sich getraut, noch einmal ganz von vorne anzufangen‘, erzählt ‚Made in Munich-Mitautor‘ Amadeus Danesitz. Deshalb liest man viele Geschichten hinter den Produkten und wird staunen, dass einige ihren sicheren Job beim Großkonzern aufgegeben haben, um sich von heute auf morgen selbstständig zu machen.

Ehrliche Weihnachtsgeschenke

Hat irgendeiner dafür bezahlt, dass er jetzt im Buch vertreten ist? ‚Nein! Zwar wurden wir mit viel Skepsis beäugt und oft wurde nachgefragt, ob das Ganze nun etwas koste, das habe ich noch nie erlebt. Jede Geschichte wurde von uns recherchiert und unser Interesse galt den echten Geschichten‘, sagt ‚Made in Munich-Mitautor‘ Astrid Dobmeier. 

Auch das junge Start-up von Konstantin von Keyserlingk hat es ins Buch geschafft, zählt ‚Munich Distillers‘ zum erfolgreichsten Münchner Unternehmen in den letzten Jahren. Seine Geschäftsidee: Spirituosen und Degustation führte er in seiner Bar-Destillerie in Schwabing zusammen. Parallel zum Buch hat er ein ‚Pop-up-Shop-Konzept‘ entwickelt, wo man nur Produkte zum Thema ‚Made in Munich‘ kaufen kann. Für zwei Läden Nähe Viktualienmarkt hat er Seitens der Stadt keinen Zuschlag erhalten. Vielleicht ergibt sich noch etwas in der Vorweihnachtszeit. ‚Hier wird es natürlich auch das Buch ‚DAS BESTE IN MÜNCHEN AUS MÜNCHEN. MADE IN MUNICH‘ dann zu kaufen geben! Wir halten Euch auf dem Laufenden! Hier gehts zum BuchShop vom München Verlag.

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München