Freitag , Januar 17 2020
Home / Veranstaltung / Bayerischer Filmpreis 2020

Bayerischer Filmpreis 2020

Wann:
17. Januar 2020 um 19:00 – 23:00
2020-01-17T19:00:00+00:00
2020-01-17T23:00:00+00:00
Wo:
Prinzregententheater
Prinzregentenpl.
81675 München
Deutschland
Preis:
NUR AUF EINLADUNG!

Bayerischer Filmpreis

Bayerischer Filmpreis 2020: in diesem Jahr bereits zum 41. Mal! Deutsche Filmschaffende erhalten diesen für herausragende Leistungen. Die Preisträger erhalten bei erstmaliger Auszeichnung als Preissymbol den ‚Pierrot‘ (s.Bild). Bei weiteren Prämierungen eine andere Figur aus der ‚Italienischen Komödie‘ nach Entwürfen von Franz-Anton Bustelli der Porzellanmanufaktur Nymphenburg. 

Mit einer Preissumme von insgesamt 300.000 Euro gehört der Bayerische Filmpreis zu den bedeutendsten Medienpreisen in Deutschland. Der Festakt wird vom BR Fernsehen am Freitag, 17. Januar 2020, um 20.15 Uhr übertragen und von 3sat am Samstag, 18. Januar 2020, um 23.15 Uhr in einer Zusammenfassung ausgestrahlt.

Sonderpreise beim Bayerischen Filmpreis

2020: Heiner Lauterbach

Ministerpräsident Söder: „Heiner Lauterbach ist einer unserer ganz großen Filmstars. Nur ganz wenigen Schauspielern in Deutschland gelingt es wie ihm, so viele Menschen ins Kino zu locken und zu begeistern. Heiner Lauterbach ist ein wandlungsfähiger Charakterkopf. Er hat es sich und seiner Mitwelt nicht immer einfach gemacht – aber stets interessant!“

Begründung:
Heiner Lauterbach hat das Schauspielhandwerk von der Pike auf gelernt. Mit viel Lebenserfahrung und dem auf der Schauspielschule erlernten Handwerkszeug sammelte er in den 1970er Jahren erste Erfahrungen beim Theater. So lernte er auch Bayern von den Bühnen in Würzburg oder München aus kennen und lieben. Seine in späteren Rollen oft leichtfüßig zur Schau gestellte Körperlichkeit rührt wahrscheinlich auch aus dem Besuch einer Pariser Zirkusschule her. Nach ersten Rollen in deutschen und internationalen Filmen kam 1985 fast über Nacht sein großer Durchbruch mit Doris Dörries Filmkomödie „Männer“. Die darauffolgende Karriere ist beinahe schon legendär und umfasst Charakterrollen in allen Genres – vom Action- bis zum Familienfilm. Die dabei gezeigte darstellerische Bandbreite von Heiner Lauterbach ist beeindruckend. Ein aus bayerischer Sicht besonderer Höhepunkt seiner Karriere war die Rolle des skrupellosen Filmproduzenten Oskar Reiter in der Satire „Rossini oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief“.

2019 bekam Filmproduzent Roland Emmerich bekam den Ehrenpreis 2018. Regisseur Ed Herzog erhielt den Publikumspreis für die bayerische Komödie „Sauerkrautkoma“ mit Sebastian Bezzel.

2018 bekommt Regisseur Werner Herzog den Sonderpreis/Ehrenpreis des Ministerpräsidenten

2017 bekam den Ehrenpreis Schauspieler Bruno Ganz

Ehrenpreis 2016 des Bayerischen Ministerpräsidenten ging an die Münchner Produzentin Molly von Fürstenberg.

Ehrenpreis 2014/2015 Kameramann und Regisseur Gernot Roll: Der 1939 in Dresden geborene Gernot Roll begann seine Filmkarriere 1953 mit einer Ausbildung zum Kameramann in den DEFA-Studios in Potsdam-Babelsberg, wo er zudem erste Erfahrungen als Kameraassistent sammeln konnte. 1960 siedelte Roll in die Bundesrepublik Deutschland über und begann ab 1961 für die Bavaria-Filmstudios in München zu arbeiten. Seitdem war Gernot Roll als lichtsetzender Kameramann für mehr als 120 Kinofilme, Fernsehfilme und Serien verantwortlich.

Ehrenpreis 2013/2014 an Armin Mueller-Stahl. Seehofer dazu: ‚Armin Mueller-Stahl ist der einzige deutsche Schauspieler, der sowohl in der DDR als auch in der Bundesrepublik Deutschland und in Hollywoods Filmindustrie höchste Anerkennung erhalten hat. Die Liste seiner Auszeichnungen ist lang, nicht zuletzt seine Oscar-Nominierung für seine Rolle in Shine – Der Weg ins Licht. Ganz besonders in Erinnerung bleibt aus letzter Zeit seine Darstellung des Thomas Mann im Fernseh-Dreiteiler Die Manns – Ein Jahrhundertroman. Der Ehrenpreis hat mit Armin Mueller-Stahl einen würdigen Träger gefunden.‘

Ehrenpreis 2012/2013 an Regisseurin Margarethe von TrottaMargarethe von Trotta wurde 1942 in Berlin geboren und lebt heute in Paris und München.

Bayerischer Filmpreis 2013: Alle Preisträger

LESETIPP

Wirtshaus am Rosengarten holt 2020 vier Sterneköche an Bord

Ab Valentinstag bis November 2020 gibt es wieder temporäre Sterneküche in München! Termine und namhafte Koch-Celebrities kreieren wieder ein exklusives 7-Gang-Menü!