Montag , Mai 20 2024
Home / Veranstaltung / Lange Nacht der Musik

Lange Nacht der Musik

Über 80 Spielstätten der unterschiedlichsten Art laden zu Konzerten, Performances und Tanz für die ‚Lange Nacht der Musik‘ ein. Zum 22. Mal findet am Samstag, 6. Mai 2023 von 20 bis 2 Uhr wieder das Musikspektakel statt. Zusätzlich zu den Konzerten gibt es zahlreiche Führungen, Performances oder Tanzkurse. Diese einzigartige Mischung macht den Reiz aus und sorgt für die besondere ‚Lange Nacht-Atmosphäre‘! 

Lange Nacht der Musik mit Gasteig HP 8 als größte Spielstätte. Fotocredit: Helen Siegel
Die größte Spielstätte ist der Gasteig HP8 in Sendling: Auf insgesamt drei Bühnen verwandeln acht Bands das Gelände zwischen Flaucher und Heizkraftwerk wieder zur südlichsten Partymeile der Langen Nacht. Fotocredit: Helen Siegel

Eine Stadt – Eine Nacht- 400 Konzerte

Seit über 20 Jahren gehört diese fest in den Kulturkalender der Stadt, ihr besonderes Markenzeichen ist die große Programmvielfalt an Konzerten, Liveperformance und Musiktheater. Ca. 80 Spielstätten sind 2023 mit dabei. Von Groß bis Klein, von Alt bis Neu, vom Konzerthaus über Bühnen und Bars bis hin zu Hotels, Kirchen, architektonischen Schmuckstücken und ungewöhnlichen Spielorten. So kann man nicht nur viel Musik, sondern auch viel München erleben!

Zum Mitfeiern für alle gibt es außerdem eine Silent Disco im Open-Air-Bereich: Kopfhörer auf, Musikkanal wählen und los geht’s! Auch der „alte“ Gasteig macht wieder von sich hören: Das neue Interimsquartier Fat Cat feiert sein Pre-Opening mit einem hochkarätigen Münchner Line-Up.

Für Musikgenuss, Party und tanzbare Rhythmen in der Innenstadt ist in vielen Locations gesorgt, wie dem Münchner Künstlerhaus, Lost Weekend, Park Café, Bayerischen Hof Night Club, den Tanzschulen oder dem Bürgerhaus Glockenbachwerkstatt e.V. sowie in der Dachauer Straße dem KUNSTLABOR 2 und dem COZYSOUNDSYSTEM, einer kreativen Community von Musikliebhabern, oder in der kleinsten Spielstätte, der JuLu kaffeebar.

Konzerthopping vom Volksbad bis zur Kirche

Ein Markenzeichen der Musiknacht sind auch die zahlreichen Münchner Institutionen, die zum Konzerthopping einladen, obwohl man sie nicht immer auf den ersten Blick mit Livemusik verbindet: Kirchen, Museen, Konsulate, Hotels, das Müller’sche Volksbad, das Literaturhaus, der MINI Pavillon am Lenbachplatz, die Stadtsparkasse München im Tal, die GEMA, die Alte Rotation im Pressehaus, das Café Rischart am Marienplatz, ein Kunsthandel- und Möbelrestaurierungsatelier, die Weinhandlung GARIBALDI sowie das Bayerische Innenministerium und der JBL STORE München öffnen ihre Pforten bei Nacht und zeigen, was musikalisch in ihnen steckt.

Besonders groß geschrieben werden heuer Theater: „Vorhang auf!“ heißt es bei insgesamt acht Bühnen: In der Bayerischen Staatsoper, dem Staatstheater am Gärtnerplatz, dem Deutschen Theater, im GOP Varieté-Theater, dem WERK7 theater, der Drehleier wie auch bei kleinen Tipps wie der Georg Maier’s Iberl Bühne und dem Hoftheater im Stemmerhof.

Weitere populäre München Events 2023

Samstag, 14. Oktober 2023: Die Lange Nacht der Münchner Museen

Frühjahr 2023: MünchnerStiftungsTag

Frühherbst 2023: „DelikatEssen“ – Der Gastroführer für München, Ausgabe 2024

2021 war auch HP8, dem neuen Interimsquartier des Gasteig mit dabei. 2023 wird es eine der Hauptlocations sein. Man konnte das Areal zwischen Kraftwerk und Flaucher bei einem livemusikalischen Programm entdecken.

Klang, Kunst und Licht vereinen sich stimmungsvoll in den Kirchen

Geöffnet haben die Theatinerkirche St. Kajetan, St. Willibrord am Sendlinger Tor, St. Markus in Schwabing, St. Paul an der Theresienwiese und St. Korbinian am Gotzinger Platz. Fehlen dürfen auch nicht die „Musiknacht-Legenden“ wie das Gasthaus Isarthor mit moderner Volksmusik. Es wird Rock ’n’ Roll-Partys am Marienplatz in den Gewölben des Ratskellers geben.

„Von Folk bis Hip-Hop“ lautet das Motto im Kunstlabor 2, dem ehemaligen Gesundheitshaus in der Dachauer Straße. Im Müller’schen Volksbad steht eine Chornacht auf dem Programm. Im Ägyptischen Museum gibt es Jazz und Bossa bis hin zu Klezmer zur Sonderausstellung „Menschen, Bilder, Orte – 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“.

Extra MVG Busnetz für die Lange Nacht der Musik

Von Ort zu Ort kommt man mit den Shuttlebussen der MVG. Diese werden auch heuer wieder ein eigenes Busnetz zur Musiknacht auf die Beine stellen. Von 20 bis 2 Uhr fahren sie die Spielorte auf vier verschiedenen Touren an. Großer Dank geht an die Landeshauptstadt München und den Freistaat Bayern, die sich wieder mit zahlreichen Einrichtungen beteiligen sowie besonders an das vom Bund bereitgestellte Förderprogramm NEUSTART KULTUR. Das Programmheft mit einer kurzen Programmübersicht ist in den teilnehmenden Häusern und VVK-Stellen erhältlich. Das Ticket kostet 20 € (zzgl. VVK-Gebühr) und ist ausschließlich über das Verkaufssystem von MünchenTicket erhältlich.

LESETIPP

Lipödem erkennen: Was man über die tückische Krankheit wissen sollte

Die chronische Fettverteilungsstörung betrifft meistens Frauen. Mehr über Diagnose, Behandlung und worauf man bei der Arztwahl achten sollten.

Emil Frey am Olympiapark lud zum Klassikkonzert an den Starnberger See

Seit über 10 Jahren ist Emil Frey am Olympiapark Partner der Starnberger Musiktage. Für Klassik-interessierte Kunden des Hauses lud das Autohaus zu einem privaten Konzert in den La Villa Wintergarten am Starnberger See.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner