Donnerstag , Juli 16 2020
Home / Immobilien / Trudering: Statteil der kurzen Wege

Trudering: Statteil der kurzen Wege

Immobilien in Trudering haben noch einige handfeste Vorteile vor Neubauten im Rest von München. Zum einen stehen in diesem Stadtteil statistisch gesehen mehr Einfamilienhäuser als in anderen Wohnlagen. Das macht den besonderen Flair dieses Stadtteils aus. Was man Trudering noch weniger zugetraut hat und was viele nicht wissen: in Trudering wohnen die kaufkräftigsten Haushalte!

Immobilien in Trudering
Sieben Wohnungen stehen in diesem Mehrfamilienhaus zum provisionsfreien Verkauf. Fotocredit: neubaukompass.de

Mit 14,9 Prozent führt Trudering die Liste der kaufkraftstärksten Haushalte der gesamten Landeshauptstadt (durchschnittlich 28.731 Euro pro Stadtteilbewohner und Jahr). Dies hat seit Jahren zur Folge, dass sich hier viel angesiedelt hat. Vom Bioladen über Restaurants bis zum eigenen Gymnasium wird Trudering von den Einheimischen gern als ‚Stadtteil der kurzen Wege betitelt. Hier wohnt man gern, denn mit einer exzellenten Infrastruktur und hervorragenden Anbindungen gilt der Stadtteil als idyllischer und sicherer München-Bezirk, in dem es sich gut leben lässt.

Viele Wohnungsqualitäten

Von der 2-Zimmer-Wohnung mit ca. 50,6 m² für Singles oder junge Pärchen, bis zur familiengerechten 4-Zimmer-Wohnung mit ca. 115,8 m² – die individuell gestalten Grundrisse richten sich nach Menschen mit verschiedenen Ansprüchen und Wohnbedürfnissen. Alle Wohnungen verfügen über eine Terrasse oder einen Balkon. Zu den individuell gestaltbaren Grundrissen kann man bei allen Ausstattungsdetails mitreden. Dezentrale Wohnraumlüftung, eine Badausstattung von Markenherstellern oder ein Aufzug sind hochwertige Details, welche garantiert werden.

Sieben Wohnungen unter der Million

Auffällig ist auch der Kaufpreis, welcher bei Immobilien in Trudering auch in den letzten Jahren bei manchen Objekten ins Utopische gestiegen ist. Hier beginnen die Preise bei ca. 449.500 € uns gehen bis ca. 949.500 €. Zum 360 Grad Immobilien Rundgang!

LESETIPP

ZU ALT FÜR JEANS MIT 53?

Kampagne von sieben Münchnerinnen bricht eine Lanze für DAS It-Piece! Grund für die Aufruhr in München: ein Artikel aus Bunteonline vom 23.06.2020, der Frauen ab 53 Jahren das Tragen von Jeans verbieten möchte!

Advertisement