Home / Prominent / Stefan Mross: Seine Ex macht Karriere bei Let’s Dance

Stefan Mross: Seine Ex macht Karriere bei Let’s Dance

<München> (cat). Als die Schlagerstars Stefan Mross und Stefanie Hertel ihr Ehe-Aus bekannt gaben, erschütterte dies die heile Welt der Volksmusik in ihren Grundfesten. Zahlreiche Fans des ‚Herz-Schmerz-Schmalzes‘ brachte die Nachricht vom Ende des Traumpaars an den Rand der Verzweiflung.

Foto: highgloss.de

Nun, ein halbes Jahr später berichtet Stefan Mross erstmals in einem Interview mit der ‚teleschau‘ über seine Gefühle: ‚Stefanie und mir geht es gut, wir verstehen uns toll‘, sagte er. Die Ex-Partner haben inzwischen jeden Groll hinter sich gelassen und sehen sich häufig – auch wegen der gemeinsamen Tochter (10). ‚Ehrensache, dass ich sie auch im Let´s Dance‘-Training besuchte – wirklich ein Wahnsinn, was sie da leistet.‘

Oft denke der 36-Jährige darüber nach, warum ihre Liebe zerbrach. ‚Als es vor 17, 18 Jahren anfing mit uns als Teenagerstars, waren wir einfach viel zu unbedarft. Wir gaben private Dinge preis und dachten uns nichts dabei‘, sinniert er. „Dann wurden wir zum ‚Traumpaar der Volksmusik´ gestempelt, und wieder machten wir einfach mit. Nach und nach hat sich das komplett verselbstständigt. Und am Ende ist das Ganze halt explodiert.‘ Doch das Leben geht offenbar weiter, denn Mross ist mit Kamera-Assistentin Susanne (29) liiert, Stefanie (32) mit dem Sänger Leopold Lanner (37). Beide sind glücklich und freuen sich füreinander – so wie es in der Volksmusikwelt sein sollte!

 

 

 

LESETIPP

Claudia Schiffer Make Up-Kollektion für Münchner Beauty-Label Artdeco

Für das Münchner Kosmetik-Label Artdeco von Unternehmer Helmut Baurecht kreierte Model-Ikone Claudia Schiffer eine eigene, limitierte Make Up-Kollektion aus ihren Erfahrungsschatz aus der Modelwelt.

Schloss Bückeburg: Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe lud zur Jagd

Für Lilly Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein ist der weiße Saal von Schloss Bückeburg der schönste Festsaal Deutschlands! Gerade lud Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe zur Hofjagd!

Advertisement