Montag , Dezember 10 2018
Home / News / Die wichtigsten Versicherungen für Ihr Eigenheim

Die wichtigsten Versicherungen für Ihr Eigenheim

Ab dem 1. Juli 2019 leistet die Bayerische Staatsregierung keine staatlichen Soforthilfen mehr, wenn Immobilien versicherbar gewesen wären. Damit gewinnen Versicherungen gegen Elementarschäden an Bedeutung. Vor extremen Wetterereignissen wie Starkregen sollte man sich mittlerweile sogar in der Stadt versichern. Doch bei umfallenden Bäumen zahlen manche Versicherungen erst, wenn die Wind-Geschwindigkeit nachweislich bei über 65 km/h beim Umfallen des Baumes lag.  

In München wird gebaut und verdichtet wie in keiner zweiten Stadt Deutschlands. Eine Sachversicherung rettet vor Elementarschäden
In München wird gebaut und verdichtet wie in keiner zweiten Stadt Deutschlands. Da denkt kaum einer an Elementarschäden, welche auch hier passieren können!

Das eigene Zuhause ist einzigartig und mittlerweile für Münchner ein bedeutendes Investment. Eine existentielle Absicherung steht außer Frage.

Haftpflichtversicherung als unverzichtbare Basisabsicherung

Eine Haftpflichtversicherung, die Schäden bei Nachbarn abdeckt, wird fälschlicherweise von vielen unterschätzt. Bei der Verdichtung kann schnell ein Schaden sich auf das Grundstück des Nachbarn ausbreiten. Ob ein Kurzschluss in der Gartensauna, ein Brand im Haus, ein Wasserrohrbruch im Keller – nur hier hilft eine Haftpflichtversicherung für Haus- und Grundstücksbesitzer.

Bei Mehrfamilienhäusern oder frei zugänglichen Außenanlagen kommen solche Versicherungen auf, wenn zum Beispiel jemand auf einem vom Schnee nicht befreiten Weg stürzt oder im frisch gewischten Treppenhaus ausrutscht.

Auch bei Haftpflichtversicherungen gibt es noch einmal Abstufungen. Bestes Beispiel ist eine spezielle Gewässerschadenhaftpflicht. Wer mit Öl heizt und der Heizungstank leckt, kommt es im schlimmsten Fall zu einer Verseuchung des Grundwassers. Die Kosten für die Schadens-Bereinigung sind enorm. Hier haftet man auf jeden Fall, unabhängig ob man die Schuld am ausgelaufenen Heizöltank hat!

Eine der wichtigsten Versicherungen: Die Wohngebäudeversicherung

Wenn ein Blitzschlag, Gasexplosion oder der klassische Wasserrohrbruch Schäden anrichten, kommt die Wohngebäudeversicherung für Schäden auf. Bauträger schließen während der Bauphase einer Neubauimmobilie diese Wohngebäudeversicherung. Elementarschäden durch Naturereignisse – verursacht von Erdbeben, Hochwasser, Erdrutsche sind in der Regel nicht abgedeckt. Diese werden durch eine Elementarschadenversicherung abgedeckt.

Elementarschadenversicherung 

Viele Eigentümer von Immobilien sind der Ansicht, dass eine Wohngebäudeversicherung alle Schäden abdeckt. Hausbesitzer in Überschwemmungsgebieten wissen, dass man dieses Risiko extra versichern muss. Die Elementarschadenversicherung wird als Zusatzpolice zur Wohngebäude- und Hausratversicherung angeboten und deckt zum Beispiel auch Schäden, welche durch Starkregen entstehen können. Großes Thema in München, wo der niedrige Grundwasserspiegel oft bei Starkregen zu Rückstau in der Kanalisation führt und das Wasser in Garagen oder Keller durchdrückt. Feuchte Kellerwände sind allerdings nicht versichert.

Hausratversicherung für alles, was man im Haus hat

Die Wohngebäudeversicherung und die Elementarschadenversicherung decken nur die Schäden am Haus ab. Ihr Hausrat von der Waschmaschine über Kleidung bis zu Interior kann nur über die Hausratversicherung abgedeckt werden. Allerdings wird der tatsächliche Wert dem entstandenen Schaden entgegen gesetzt und Kleidung oder Mobilar sind damit einfach nach einigen Jahren im Gebrauch kaum noch etwas wert.

Versicherungen zahlen hier nichts: Wenn die Bäume des Nachbarn umfallen, muss dieser den Schaden nur zahlen, wenn man ihm nachweisen kann, dass die Standfestigkeit der Bäume nicht mehr gewährleistet ist!
Wenn die Bäume des Nachbarn umfallen, muss dieser den Schaden nur zahlen, wenn man ihm nachweisen kann, dass die Standfestigkeit der Bäume nicht mehr gewährleistet ist!

Bauleistungsversicherung

Egal ob Neubau, Sanierung oder Umbau – gegen Bau-Schäden an der Immobilie kann und sollte man sich absichern. Bauträger machen dies automatisch für die Länge der Bauzeit. Baut man privat ist das Risiko so kalkulierbarer. Angefangen bei Baumaterialien, welche beschädigt oder sogar gestohlen werden bis zu Fehlern bei der Konstruktion oder Montage.

 

Restschuldversicherung für den Todesfall

Schicksalsschläge passieren immer wieder und sollten deshalb auch nicht außer Acht gelassen werden. Bei einem Todesfall geht man natürlich vom Worst Case aus, aber man kann auch durch Krankheit oder Arbeitslosigkeit finanziell schnell in Schieflage geraten. Bei der Restschuldversicherung kann man ganz klar es regeln, für welche konkreten Ausfallgründe die Versicherung einsteht. Aufgrund der hohen Beiträge könnte hier auch eine Lebensversicherung oder die Berufsunfähigkeitsversicherung Alternativen sein.

Wie bei allen Versicherungen gilt: Die Versicherungen zahlen nur, wenn die entstandenen Schäden nicht fahrlässig verursacht worden sind!

LESETIPP

Saison Opening in Kitz

Starkoch Eckart Witzigmann zählte die Küche vom Kitzbühler Sonnbühel längst zu den Besten über 1000 Metern. Jetzt startete man in die Saison ohne Tiroler Küche