Home / Prominent / Iris Berben: Warum sieht man sie nur noch mit Sonnenbrille?

Iris Berben: Warum sieht man sie nur noch mit Sonnenbrille?

<Hamburg> (cat). In letzter Zeit sieht man Deutschlands Vorzeige-Schauspielerin nur noch mit Sonnenbrille. Jetzt verrät sie, warum sie (fast) immer eine Sonnenbrille trägt!

Schauspielerin Iris Berben mal ohne ihre geliebte Sonnenbrille. Foto: highgloss.de

‚Ich finde, dass Augen mit das Intimste sind, was es gibt. Jemandem in die Augen zu schauen, ist für mich etwas sehr Intimes und Offenes. Deshalb finde ich es ganz angenehm, etwas davor zu haben. Kleiner Nebeneffekt: So sieht man auch ihre Falten nicht so deutlich – immerhin ist  die sympathische Schauspielerin gerade 61 Jahre alt geworden! Doch Frau Berben sieht das Thema Altern locker: ‚Nachdem ich die 60 überschritten habe, läuft sie quasi neben mir her. Ich beachte sie erst mal nicht weiter, bis sie mich in die Knie zwingt, also bis die Kraft nachlässt, bis der Geist nachlässt, so lange werde ich diese Zahl neben mir hertippeln lassen.‘

Und Iris Berben verriet noch ein Geheimnis: Sie vergöttert ihren Jack-Russel-Terrier ‚Paul‘ dermaßen, dass sie kürzlich im Interview mit der Zeitschrift DAS NEUE sagte: ‚Ich wäre gerne mal für eine Woche mein Hund!‘ Und erklärt: ‚Ich möchte zu gerne mal wissen, was er denkt und sieht – wie Paul sein Leben so wahrnimmt.‘ Seit elf Jahren ist sie jetzt schon auf den Hund gekommen!

LESETIPP

Mon Chéri Barbara Tag: Hilary Swank kam als Glückspatin nach München

Er hat einen festen Platz in Terminkalender der Stars und ist aus der Vorweihnachtszeit nicht mehr wegzudenken: Der 'Mon Chéri Barbara Tag' in München.

Glamour-Start für den Opernball am Tegernsee

Ganz wie bei den berühmten Vorbildern eröffneten beim 1. Bayerischen Opernball am Tegernsee junge Tanzpaare, 20 Debütanten, den Abend mit einer Fächer!