Freitag , März 5 2021
Nach wie vor wächst der Markt für Neubau-Immobilien in München, das bestätigt der Wohnungsmarktreport der Hypobank. Nach wie vor ist die Nachfrage sehr groß, die Preise und Mieten steigen. Käufer müssen in der Isarmetropole mehr auf Zack sein als anderswo. Denn in München wird der Großteil der offerierten Neubauvorhaben während der Bauzeit abverkauft. Davon träumt man anderswo. Einen Einblick zu neuen Bauprojekten, die oft schon lange vor dem Baustart gezeigt werden, bietet wir nun seit 7 Jahren in Kooperation mit der Neubaukompass AG und stellen jede Woche ein neues Neubau-Objekt auf diesen Seiten vor.

Wohn-Trends

Pandemie und Weihnachtsfest: 5 Fragen an Münchner Chef-Infektiologe

Prof. Clemens Wendtner ist Chefarzt der Infektiologie in der München Klinik Schwabing und betreute die ersten Covid-19-Patienten Deutschlands. Er hat uns die häufigsten Fragen rund um Weihnachten in der Pandemie beantwortet und gibt Tipps, wie man möglichst sicher über die Feiertage kommt. Mit aktueller Zwischenbilanz nach 10 Monaten Pandemie!

Mehr

Die erste Sauna fürs Wohnzimmer!

Ob in Badezimmer, Loft oder Altbauwohnung: Im eingefahrenen Zustand misst die Sauna S1 von KLAFS gerade einmal 60 cm – etwa die Tiefe eines normalen Wandschranks – und findet daher fast überall Platz.

Mehr

Architekturzeichnungen haben eine Effizienz im Immobilienkauf beschert

Mittlerweile kauft man Neubauimmobilien nur noch über Architekturzeichnungen. Was für uns längst normal erscheint, hat das Architekturmuseum der TU München in einer Ausstellung aufbereitet. Das erste mit Hilfe eines Computers entworfene Gebäude in Deutschland ist von 1950. Unvorstellbar! Allerdings sind die Zeichnungen für Privatkäufer nicht bindend!

Mehr
Mit Hochhäusern ist es in München so eine Sache. Bauträgern können sie oft nicht hoch genug sein, nicht wenigen Stadtpolitikern ist jedoch alles über zehn Geschossen bereits zu hoch. Jetzt kommt das grüne Hochhaus in der Arabellastraße in Bogenhausen. Der Bau auf einem über 2.000 Quadratmeter großen Areal wird 16 Stockwerke umfassen. Die Stadt München fasste den Beschluss zum Bebauungsplan diesen Sommer. Geplant sind 55 Wohnungen und im unteren Bereich in den ersten vier Geschossen ist ein Geschäftskomplex mit Büros vorgesehen. Die oberste Etage wird einen Dachgarten mit Gemeinschaftsterrassen erhalten. Jede Wohneinheit soll eine Loggia oder einen Balkon bekommen. Der Bau des Turms wird sich nach oben hin verschlanken. Absätze werden bepflanzt. Für die Gestaltung sind Aika Schluchtmann Architekten verantwortlich. Aika Schluchtmann hat bereits erfolgreich zahlreiche Neubauvorhaben in München realisiert. Darunter ein Wohn-Quartier in der Hansjakobstraße und in sehr prominenter Lage in der Sendlinger Straße ist das Büro für Umbau, Erweiterung und Fassadensanierung eines großen Geschäftshauses verantwortlich.