Sonntag , Mai 16 2021
Home / News / Champions League Public Viewing in München: Die sportlichste Location!

Champions League Public Viewing in München: Die sportlichste Location!

Seit einigen Jahren macht das unbeständige Wetter Indoor-Locations für Public Viewing immer wichtiger. Doch in München sind exklusive Sport Bars rar. Das Marriott Hotel in der Berliner Strasse hat mit der General-Renovierung vor einem Jahr auch eine exklusive Champions Sportsbar gelauncht, wie man sie aus USA kennt. Die Atmosphäre einer typisch amerikanischen Sportsbar könnte auch für Fußball-Fans nicht exklusiver sein!

Kleiderordnung ‚leger‘ steht auf der Internetseite des Hotels und man muss sich auch nicht an den schicken Gästen vorbei durch die Hotel-Lobby schleichen, denn die Sportsbar hat einen separaten Eingang. Trophäen und Accessoires von Star-Sportlern schmücken die Wände und man muss sich entscheiden, nimmt man auf einen der Bar-Hocker direkt am Tresen Platz oder wählt man einen Platz  am Vierer-Tisch. Auf ca. 125 qm findet sicherlich jeder seinen Wohlfühlplatz fürs Champions League Finale in Wembley (ab 20.45 Uhr), NFL Game oder DEL Spiel der Lieblingsmannschaft, denn auf 15 HD Flat Screens und einer HD Video Wall werden alle Sportveranstaltungen übertragen. Wenn sich also mal einer mit einem größeren Kopf vor einen setzt, kann man auf einen anderen Flatscreen ausweichen.

Neben typisch American und Texmex-Food werden Cocktails gereicht oder man trinkt Bier. Heimvorteil für Münchner: Bei jedem Tor der Bayern sinkt der Bierpreis um 0,50 cent. Bei Tripavisor schreiben einige von den besten Burgern der Stadt. Der Grund: Man kann diese nicht nur in ‚medium‘ sondern auch mit speziellen Zutaten bestellen, wie z.B. extra Cheddarkäse, geröstete Zwiebeln über Bacon bis zu sautierten Pilzen. Öffnungszeiten: Täglich 17 bis 1 Uhr, Tel. +49 89 360020. Marriott Hotel, Berliner Strasse 93, 80805 München

LESETIPP

Weltpremiere im Kunstmarkt: Mit KI auf den Spuren von Wassily Kandindsky

Erstes Kunstwerk mit KI. Der Physiker Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl hat ein farbintensives Gemälde mit einer neuronalen künstlichen Intelligenz (KI) geschaffen, mit welchem der Künstler die ersten Töne eines Andrew Lloyd Webber-Musicals interpretierte. Live zu sehen in der Ketterer Kunst Auktion vom 17.-19. Juni in München.