Mittwoch , April 24 2024
Home / München exklusiv / Mythos Playboy: Hugh Hefner Doku beim Münchner DOK.fest

Mythos Playboy: Hugh Hefner Doku beim Münchner DOK.fest

Das DOK.fest München findet 2022 erstmals als duales Festival statt. Vom 4. bis 15. Mai in den Münchner Kinos. Vom 9. bis 22. Mai auf der digitalen Leinwand. Das Programm umfasst 124 Filme aus 55 Ländern. Der brisanteste Film beim Dokufestival: „Secrets of Playboy – Im Bann von Hugh Hefner“. Die Doku befasst sich zwar mit dem „Playboy“-Mythos, enthüllt aber auch die dunkle Seite des Magazingründers Hugh Hefner. 

Playboy Hugh Hefner am Flughafen zur Eröffnung seines ersten Clubs in Europa in London 1966. Fotocredit: Copyright: picture-alliance/United Archives/TopFoto
Playboy Hugh Hefner am Flughafen zur Eröffnung seines ersten Clubs in Europa in London 1966. Fotocredit: Copyright: picture-alliance/United Archives/TopFoto

Der „Playboy“ ist weltberühmt. Sein Gründer und langjähriger Chefredakteur Hugh Hefner baute über Jahrzehnte ein Imperium auf, in dem das Männermagazin rund um den Globus mit großem Erfolg vermarktet wurde. In der Öffentlichkeit präsentierte sich Hefner immer wieder gerne mit seinen Playmates.

Die reale Welt des Hugh Hefner’s

Die Doku-Reihe „Secrets of Playboy“ blickt nun hinter die Fassade des Mythos Playboy. Dabei kommt auf der Grundlage der Aussagen von früheren Playmates eine finstere Realität ans Tageslicht. Die Reihe war im Januar mit großem Erfolg in den USA gestartet und hatte weltweit für Aufsehen gesorgt.

In „Secrets of Playboy – Im Bann von Hugh Hefner“ erzählen Insider, Kollegen, Führungskräfte, Playmates und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vier Jahre nach Hefners Tod die vollständige Geschichte davon, wie das Leben in der Manson-Villa inklusive Welt wirklich war. In zwölf Episoden taucht die Reihe in die komplexe Welt ein, die Hugh Hefner geschaffen hat, und untersucht ihre weitreichenden Auswirkungen innerhalb des Spannungsfelds von Macht und Sexualität.

Die Doku-Reihe untersucht, wie hinter der glänzenden Fassade von Playmates und Freizügigkeit jahrzehntelang Macht missbraucht wurde – bis hin zu sexuellen Übergriffen, Manipulation und Drogenmissbrauch.

Mischung aus Archivmaterial und exklusive Interviews

„Secrets of Playboy“ enthält Archivmaterial und Interviews. So kommt der ehemalige Director of Playmate Promotions Miki Garcia zur Wort und einige von Hefners Ex-Freundinnen. Darunter Holly Madison, Bridget Marquardt und Sondra Theodore, mit Jennifer Saginor, Autorin von „Playground: A Childhood Lost Inside the Playboy Mansion“ und ehemaliger Bewohnerin von Playboy Mansion, Hefners langjährigem Anwesen. Mit Bunny Mother PJ Masten, den ehemaligen Playmates Rebekka Armstrong, Susie Krabacher, Dona Spier, Tylyn John und Cristy Thom sowie mit ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Hefners.

„Secrets of Playboy“ wurde für den US-Sender A&E von Industrial Media’s The Intellectual Property Corporation (IPC) produziert. Unter www.dokfest-muenchen.de. zudem steht sie zusammen mit der zweiten Episode zwischen dem 9. und 22. Mai auf der Festivalwebseite zur Verfügung. Am 12. Mai startet die Reihe als exklusive deutsche TV-Premiere auf Crime + Investigation (immer donnerstags ab 20:15 Uhr).

LESETIPP

Wie entstehen Wirtschaftswunder? Club europäischer Unternehmerinnen lud nach München

Kristina Tröger lud mit dem Club Europäischer Unternehmerinnen zum Talk mit Josef Brunner ins Mandarin Oriental Munich, bereits mit dem neuen Hotelmanager Marc Epper. Thema des Abends und wo jetzt Dominik Reiner

BMW Open 2024: Full House @Iphitos und Deutscher Sieger!

Olympiasieger Alexander Zverev (GER), Vorjahresgewinner Holger Rune (NOR), der ehemalige US-Open-Champion Dominic Thiem (AUT) schlugen letzte Woche am Aumeisterweg auf. 2025 steigt das Turnier in die ATP-500-Event-Liga auf! Alles dazu, wie Preisgeld, diesjähriger Gewinner, im Artikel!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner