Montag , Juni 24 2024
Home / News / Campari: ‚Die rote Nacht der Bars‘

Campari: ‚Die rote Nacht der Bars‘

Der Sommer ist im Anmarsch und die Campari-Bar-Nacht geht am Freitag (23. Mai 2014) in München in die zweite Runde. 20 verschiedene Locations und zahlreiche spannende Bands, Sänger und Künstler versprechen eine  Bar-Party-Nacht. Für den perfekten Überblick gibt es erstmals eine kostenlose App.

Campari App

Unter dem Motto ‚Drinks. Music. Arts.‘ verspricht Campari unvergessliche Abende in atemberaubenden Locations, mit einem tollen Programm, spektakulären Bands und DJs, regionalen Sängern, Künstlern und Fotografen. In den angesagtesten Clubs, Bars und Cafe’s der Stadt bietet Campari dem Publikum  topaktuelle Rythmen und natürlich die leckeren, sommerlichen Campari-Drinks. Die Event – Reihe findet neben München auch in den Städten Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg und Dresden statt. 

Ein besonderes Highlight bietet Campari allen Besuchern in Form einer von der plazz entertainment AG entwickelten kostenlosen Event-App. Durch diese App erhalten die Besucher alle wichtigen Informationen sowie einen Überblick über die vielfältige Barszene bei der ‚roten Nacht der Bars‘.  Neben der Erstellung eines eigenen Abendprogramms, kann man zum Beispiel auch die nächste Shuttle-Bus-Station schnell und einfach suchen und finden. Eine integrierte ‚Red Cam‘ taucht festgehaltene fotografische Eindrücke in rotes Licht und bietet individuelle Gestaltung durch zahlreiche Features. Mehr Informationen über den App – Entwickler mobile-event-app.com 

LESETIPP

Montblanc Kiosk in München: Kalligraphie-Kurse & Co.

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des legendären Meisterstücks eröffnete Montblanc einen temporären Kiosk in der Münchner Innenstadt. Bis 20. Juli 2024 kann man auch an einem Kalligraphie-Kurs teilnehmen!

40 Jahre Marianne Strauß Stiftung: Erste Gedenkandacht am Tegernsee

Alle drei Kinder von Marianne Strauß sind seit 1984 im Aufsichtsgremium der Stiftung vertreten und waren zu Ehren ihrer Mutter an den Tegernsee gekommen. Der Ort, wo ihre Mutter am 22. Juni 1984 tödlich verunglückte.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner