Home / Top Locations / Frauenkirche

Frauenkirche

Was die Sehenswürdigkeiten Münchens betrifft ist die Domkirche zu Unserer Lieben Frau auf jeden Fall das meist gezeichnete, fotografierte oder gemalte Motiv von allen beliebtesten touristischen Orten der Landeshauptstadt. Geschichte und Sagen inklusive. Betritt man nämlich den Dom, fällt sofort ein Fußabdruck auf. War wirklich der Teufel hier ein- und ausgegangen? Zwei bayerische Sagen bestätigen sein Erscheinen und deshalb wird der Abdruck auch Teufelstritt genannt. Die Frauenkirche mit ihren zwei Zwiebeltürmen, gilt als das Wahrzeichen Münchens seit ihrem Bau im 15. Jahrhundert. Sie liegt sehr zentral am Frauenplatz 12 und ist von daher schon fast ein ‘Muss’ für jeden der noch nicht dort gewesen ist. Um München von oben betrachten zu können, empfiehlt sich ein Blick aus den beiden Süd- und Nordtürmen, von April bis Oktober geöffnet. Als Gedenkstätte für Kaiser Ludwig erinnert ein ‘leeres’ Grabmal aus schwarzem Kalkstein in der Kirchenhalle. Der Kaiser selbst wurden in der Krypta unter dem Dom beigesetzt. Hier liegen auch die Gräber weiterer bedeutender Fürsten wie Kaiser Ludwig IV. der Bayer, Herzog Wilhelm IV. von Bayern und Marie Therese von Österreich-Este, welche von 1913 bis 1918 die letzte Königin von Bayern war.

Adresse

Frauenplatz 12
80331 München

Altstadt

LESETIPP

Exklusive Dom Perignon Malle Plenitude zu Ersteigern: 10.12. (14 Uhr!)

Alle Hintergründe zu den Malles Plénitudes, welche über Auctionata ab einem Startpreis von 36.000 € am 10. Dezember in der Auktionsshow versteigert werden. Die Show kann von überall auf der Welt via Desktop, Tablet, der Auctionata Live iPhone App und Facebook Live verfolgt werden und man kann live mitbieten!

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?