Dienstag , September 21 2021
Home / Seite / Pfarrkirche St. Peter mit Turm ‚Alter Peter‘

Pfarrkirche St. Peter mit Turm ‚Alter Peter‘

Die 1278 neu erbaute Pfarrkirche Sankt Peter, deren Turm auch Alter Peter genannt wird und zu schönsten Münchener Wahrzeichen zählt, ist die älteste erwähnte Pfarrkirche Münchens. Die Kirche steht auf dem Petersbergl über dem Viktualienmarkt inmitten der Altstadt. Beliebt ist der Turm, welcher nach dem Krieg 1945 wieder aufgebaut werden musste. Dafür kamen sogar Spendengelder aus USA. 1954 war das Äußere fertig, aber die Freskenmalereien dauerten bis ins Jahre 2000.

Alter Peter
Alter Peter

Aussichtsplattform Alter Peter

Der Turm mit 92 m Gesamthöhe ist mit einer Aussichtsplattform versehen. Wer dort hinauf will muss ca. 300 kleine Holzstufen zurücklegen. Die Turmuhr der Peterskirche über dem Glockengeschoss mit seinen spitzbogigen Schallfenstern befindet sich eine umlaufende Turmgalerie in 57 m Höhe. Die Galerie umläuft die ehemalige Türmerstube für den Feuerwächter der Stadt München, der hier bis zum Jahr 1936 seinen Dienst tat. Hier läuft man direkt vorbei bis hoch zur Plattform. Belohnt wird man mit einem wunderschönen Ausblick auf den Marienplatz. Der Blick über die Dächer Münchens ist Hauptmotiv bei Instagram.

LESETIPP

Wirtshaus-Wiesn statt Oktoberfest: Gelungener Almauftrieb in der Käfer-Schänke

Er hat einen festen Platz im Terminkalender der VIPs: Der traditionelle „Almauftrieb“, der normalerweise am ersten Oktoberfest-Sonntag in der Käfer Wies‘ Schänke auf der Theresienwiese stattfindet. Alles über die 'Big' Party im Käfer Stammhaus, zu der sogar Boris Becker kam!