Dienstag , Juni 28 2022
Home / Freizeit / Münchens unterschätzter Golfcourse: Golfpark Aschheim

Münchens unterschätzter Golfcourse: Golfpark Aschheim

Kein anderer Golfplatz in München und Umgebung hat sich seit Opening 1990 so stark verändert wie der 18-Loch-Golfplatz Golfpark Aschheim. Dazu die Unterstützung der florierenden Gemeinde Aschheim, welche Golf als Gemeinschaftssport sieht und sogar Schulgolf als Unterrichtsfach hier etabliert hat. Stetige Investitionen, Optimierungen beim Kurs-Design sind nur einige Punkte, welche die 18 Golf Löcher im Münchner Osten zu einem der beliebtesten Golfplätze in Bayern machen. Die Kontinuität bei Wachstum und Qualität hat in 32 Jahren aus einem Rohdiamanten einen der besten Golfplätze in München entstehen lassen.

Luftaufnahme Golfpark Aschheim
Luftaufnahme Golfpark Aschheim mit Blick auf Club House, Driving Range und  Grün von Bahn 18. Fotocredit: Marc Stickler

Golfpark Aschheim – Der Beliebtheitsfaktor

Die Stadtnähe zu München (ca. 20 Autominuten) spielt bei Golfspielern immer eine große Rolle, der schnelle Weg aus dem Büro zum Tee ist von Vorteil. Die gute Autobahnanbindung und das neue Schnellstraßen-Verkehrsnetz im Münchner Osten sind weitere Pluspunkte für die schnelle Erreichbarkeit. „Unsere Auslastung liegt bei maximal 35 Prozent“, stellt Sportdirektor Simon Arnold fest. Ist der Platz gefühlt sehr voll, liegt es am berühmten Rush-Hour-Effekt.

Anhand der Anzahl der Mitglieder und der Greenfee-Runden im Münchener Großraum ist die Golfanlage Aschheim längst die Nummer 1. Auf anderen Anlagen ist immer weniger los, was automatisch exklusiver wirkt, aber „als Nummer 1 ist der Golfpark München Aschheim sehr begehrt und Menschen gehen auch auf eine Golfanlage, weil sie Geselligkeit und Kontakte suchen – mit einem abwechslungsreichen Clubleben“, so der Geschäftsführer Harald Lang.

Golfplatz-Design im Einklang mit der Natur

In opulenten Bild-Bänden werden immer die schönsten Golflöcher (Signature Hole) von einem Golfplatz gezeigt. 1990 hätte der Golfpark Aschheim nur eins davon gehabt. Heute sind es gleich mehrere. An erster Stelle nennen die Mitglieder ihr Inselgrün an der Golfbahn 13. Genauso besonders ist das 90-Grad-Dogleg der kompletten Bahn, hierdurch muss diese strategisch gespielt werden. Doch das Inselgrün ist lediglich das i-Tüpfelchen für jeden Golfer!

Für Sportdirektor Simon Arnold sind auch Bahnen wie die 7 (Par4) am See entlang, die 6 mit Elevator-Abschlag für die Herren (Par5), aber auch die 17 (Par4) mit einem großen Baum mitten im Fairway, außergewöhnliche Löcher.

Diese Anzahl verschiedener besonderer Golflöcher findet man auf keinem anderen Münchner Golfplatz. Mal abgesehen vom berühmtem Memory-Effekt. An das Layout und wie man die Bahn gespielt hat, kann man sich noch lange erinnern. Mal abgesehen vom Ökosystem Golfpark Aschheim. Seit Jahren ist das jährlich geprüfte Umweltzertifikat ‚Golf & Natur‘ mit der höchsten Auszeichnung „in Gold“ eine Qualitätsbescheinigung für die intakte Flora und Fauna.

Natur pur nur acht Kilometer Luftlinie vom Marienplatz. Fotocredit: PAR Verlag
Natur pur nur acht Kilometer Luftlinie vom Marienplatz. Fotocredit: PAR Verlag

Golfpark Aschheim – Der sportliche Faktor

Mit Platzlängen zwischen 5.285 und 6.040 Metern mit vier verschiedenen Abschlägen zählt der Golfpark Aschheim nicht zu den längsten Plätzen, aber Hindernisse, Bunker und Wasser sind strategisch so platziert, dass es für Anfänger wie Profigolfer fair bleibt, machbar ist, aber auch tricky. Teils mit altem Baumbestand und in den letzten Jahren mit vielen natürlich angelegten Biotopen machen den Golfcourse zum Natur-HotSpot! Eine Natur-Oase direkt vor den Toren der Stadt.

Einige prominente Fußballer teen hier auf. Aber auch Golfprofi Alex Cejka trainiert hier auf der Driving-Range mit Nachtlicht, wenn er in München ist. Die Driving-Range mit Übungsanlage (Kurzes Spiel) ist mit kurzen Wegen zum ersten Abschlag bestens platziert.

Golfpark Aschheim – Der kulinarische Faktor

Die Sonnenterrasse des Clubhauses mit 180-Grad-Blick auf Abschlag 1, Grün 18 und den Puttingsgrüns bietet den perfekten Rahmen für eine vorzügliche bayerisch-österreichische Küche zu fairen Preisen. Neben ‚Backhendl-Salat‚ sind Schnitzel und Kaiserschmarrn die Bestseller von den langjährigen Pächter Heinz Wernitzig. Die Küche in Kombi mit der Terrasse ist so beliebt, dass mittlerweile auch Nicht-Golfer hier gerne zum Lunch, Kaffee oder Dinner vorbei schauen. Einen Vorteil der Golfclub-Gastronomie ist die 7-Tage-Open-Küche.

Top Stimmen aus dem Netz (Google-Rezensionen)

  • Perfekte Grüns in einer tollen „Park land“ Golfatmosphäre
  • Top gepflegter Golfplatz mit „für mich“ anspruchsvollen und sehr abwechslungsreichen 18 Löcher. Die Gastronomie ist sehr zu empfehlen. Das Essen war immer Lecker.
  • Dieser Golfplatz ist immer im Top Zustand. Auch nach starken Regenfällen trocknet alles schnell wieder. Hier spiele ich gern.
  • Ich freue mich immer hierher zu kommen. Hier kann man richtig schön abschalten. Die Leute sind sehr freundlich und es macht einfach richtig Spaß.

Zur Website des Golfclubs München Aschheim!

LESETIPP

Eine Bayerin ist Playmate des Jahres: Interview mit Vanessa Teske aus Landshut

Interview mit Vanessa Teske (26) aus Landshut über ihren Titel, ihr Leben in Landshut, ihre Chefs bei der Bank, ihre Zukunftspläne und die Schattenseiten ihres Lebens - ihre Magersucht.