Home / München exklusiv / Exklusive Champagner-Party: Bollinger lud in die neue Fantom-Bar

Exklusive Champagner-Party: Bollinger lud in die neue Fantom-Bar

Unter dem Motto ‚Life can be perfect‘ lud Thomas Hänle von der exklusiven Weinhandelsgesellschaft ‚Grand Cru Select‘ gemeinsam mit dem Champagnerhaus Bollinger zum Umtrunk in die neue Fantom-Bar am Maximiliansplatz. Zu James Bond-Film-Musik (fast alle Geheimagenten tranken den Champagner!) war die Frage des Abends: ‚Champagne Bollinger Special Cuvée oder Bollinger Rosé?‘

Bollinger-Champagner-Party-Muenchen
Eckart Witzigmann verbindet eine langjährige Freundschaft zu Thomas Hänle. Fotocredit: SchneiderPress, Frank Rollitz

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Spruch von Madame Bollinger: ‚Ich trinke Champagner, wenn ich froh bin, und wenn ich traurig bin. Manchmal trinke ich davon, wenn ich allein bin; und wenn ich Gesellschaft habe, dann darf er nicht fehlen. Wenn ich keinen Hunger habe, mache ich mir mit ihm Appetit, und wenn ich hungrig bin, lasse ich ihn mir schmecken. Sonst aber rühre ich ihn nicht an, außer wenn ich Durst habe.‘

Am 11. September 2014 wurde am Maximiliansplatz 9 in Münchens neuester Bar Fantom allerdings nur über den neuen Bollinger-Spruch philosophiert ‚Life can be perfect‚, welcher auch Titel des neuen Firmen-Buches ist, immerhin ist das Unternehmen heute einer der wenigen verbliebenen großen Champagner-Hersteller im Privatbesitz. Für Eckart Witzigmann ist das Special Cuvée ein idealer Begleiter zum Aperitif. ‚Es war vor genau hundert Jahren, als Georges Bollinger, seinerzeit Präsident des Hauses, seinem Champagner den Namenszusatz Special Cuvée verlieh. Damals wie heute steht diese Bezeichnung für das permanente Streben im Hause Bollinger, etwas Besonderes zu schaffen‘, erzählt Karl-Frédéric Reuter von Bollinger, welcher extra aus der Champagne nach München kam.

Petra Penzinger (InCommunications), welche das Event organisierte, freute sich über den ein oder anderen prominenten Bollinger-Fan: z.B. Moderator Pierre GeisensetterDJ John Munich mit Frau Hayah, Regisseurin Sharon von Wietersheim, Erik Droemer, Andreas von Maltzan (Internet-Unternehmer), Johann Christian Schiessl (‚a small world‘ und InterNations), Florian von Hornstein (Serviceplan), Robert Sandmann (Madame-Verlag & Vision Media) oder Eckart Witzigmann kam mit Freundin Nicola Schnellhofer.

Fantom-Bar-Fotocredit-SchneiderPress
Münchens neueste Bar FANTOM. Fotocredit: SchneiderPress, Frank Rollitz

LESETIPP

Gina Maria Schumacher holt Sport-Preis in München

Beim diesjährigen Audi Generation Award ging Schumi's Tocher über den Roten Teppich für die Stars von morgen!

Circus Roncalli oder Cirque Eloize – Wohin geht die Zirkus-Reise?

Trend oder Tradition? Für diese Frage hat unser Kolumnist Dr. Hans Christian Meiser Zirkus Roncalli und Cirque Eloize unter die Lupe genommen und süffisant gegenüber gestellt!

Advertisement