Dienstag , Februar 20 2018
Home / Shopping / Buy my dress startet wieder durch: 11. Juni ist letzter Kleider-Abgabe-Termin

Buy my dress startet wieder durch: 11. Juni ist letzter Kleider-Abgabe-Termin

Der Münchener Charity-Verkauf Buy My Dress eröffnete diese Woche offiziell die neue ‚Sammelsaison‘. Bei mehr als ein Dutzend Sammelstellen in München können Kleider, Hosen, T-Shirts oder Accessoires für den guten Zweck abgegeben werden! Am 15. und 16. Juni 2012 ist dann wieder der große Charity-Verkauf im Hotel Bayerischer Hof.

 

Wer sowieso Platz in seinem Kleiderschrank schaffen will oder bei der modischen Charity-Aktion gern dabei wäre: BUY MY DRESS startet bereits zum 2. Mal in München. Prominente haben längst wieder ihre Unterstützung zugesagt, dieses Jahr kommen aber auch Stücke aus der aktuellen Kollektion von Loden-Frey, Kleider von Michael Michalsky, Lederhandschuhe und Accessoires von Roeckl, Schuhe von Unützer, bunte Strumpfhosen von Falke und viele mehr!

Schauspielerin Caroline Beil (im Bild oben links) hat bereits ein sexy Sommerkleidchen gespendet, aber auch Annette Roeckl, Monica Ivancan und Marie Nasemann haben Kleider abgegeben. Und das Ganze für einen guten Zweck!

Mehr als einem Dutzend Sammelstellen gibt es in der Stadt, welche ab sofort die Kleider entgegen nehmen. Alle Sammelstationen kann man telefonisch bei Melanie Reiter unter +49 89 45 20 94 314 abfragen oder man schaut einfach auf die Website von ‚Buy my dress‘.

Der Erlös durch ihren Verkauf am 15. und 16. Juni im Hotel Bayerischer Hof München fließt ganz in Kinderhilfsprojekte in Deutschland.

HIER KANN MAN DIE KLEIDER & ACCESSOIRES KAUFEN:

WANN:

Freitag, 15. JUNI 2012, Uhrzeit: 11 – 20 Uhr

Samstag, 16. JUNI 2012, Uhrzeit: 10 – 20 Uhr

WO:

BUY MY DRESS Charity-Verkauf

Hotel Bayerischer Hof München

Palais Montgelas

Promenadenplatz 2–6

80333 München (Nähe Marienplatz)

LESETIPP

Inhorgenta Jewelry and Opening Show @ Messe München

Funkelnde Juwelen, Glamour und neue und glückliche Promi-Paare beim Opening der Münchner Schmuckmesse. Mehr als 1000 Aussteller aus 42 Ländern zeigen auf einer Hallenfläche von 65.000 Quadratmetern bis 19. Februar 2018 wieder ihre Neuheiten!

Pelzmode – ja oder nein? Münchner Designerin startet mit Vintage-Pelzen durch!

Christina Jäger setzt auf stylishe und extravagante Vintage-Pelze. Im Interview erklärt sie warum Sie in Zeiten von Fake Fur und Co. auf Echtpelz setzt! Wir fragten uns: Ist so eine Pelzmode noch zeitgemäß?