Sonntag , Februar 18 2018
Home / München exklusiv / Ein Münchner in New York

Ein Münchner in New York

Brooklyn-Bridge-Christopher-ThomasWer München kennt, kennt den Fotografen Christopher Thomas. 2007 überraschte er uns schon mit seinem Buch „Münchner Elegien“ (erschienen im Schirmer/Mosel-Verlag) und Bildern fernab von Stadthektik, weil er sich schon in den frühen Morgenstunden auf Motivsuche begibt. Das gleiche Prinzip des früh aufstehens und ohne eine Menschenseele unterwegs zu sein, erlebt man auch bei „New York Sleeps“. Wenn die Hektik der Stadt noch nicht erwacht ist und die Menschen noch schlafen, lauert Christopher Thomas mit seiner Kamera. Die Stadt gehört ihm und er zeigt das andere einer Stadt, die Stille, Menschenleere. Fifth Avenue, Flatiron Building, Brooklyn Bridge, Central Park liegen dem Betrachter zu Füßen. Fotografiert in Schwarzweiß-Polaroid, New York Sleeps, Prestel Verlag, 144 Seiten, 39,95 . Nächstes Städte-Foto-Projekt des Fotografen: Venedig.

Im Bild: Fine Art Print auf Aquarelle Arches Paper, 101,6 x 142,4 cm, Edition von 7. Die Aufnahmen sind durch lange Belichtungszeit weich gezeichnet, und mit dem schlierigen Rand des Polaroids auf Büttenpapier geprintet. BERNHEIMER Fine Art Photography, Brienner Strasse 7, München, www.bernheimer.com

LESETIPP

A.I.Künstliche Intelligenz am Flughafen:‚Josie Pepper‘ist humanoid

'Josie Pepper'gibt Passagieren Auskunft.Der Flughafen München und Lufthansa testen den ersten humanoiden Roboter im Terminal 2.

Die Luxusyacht über dem Marienplatz:BEYOND by Geisel

Das völlig neue Hotelkonzept für München hat sich Autorin Stephanie Bräuer genauer angeschaut.