Dienstag , Mai 21 2019
Home / München exklusiv / Inhorgenta Jewelry: 300.000 Euro Juwelen auf dem Laufsteg

Inhorgenta Jewelry: 300.000 Euro Juwelen auf dem Laufsteg

In Hollywood dreht sich in diesen Tagen alles um den Film und um die begehrten Oscars. Für Schmuck-Fans ist derzeit München „The Place to Be“! Die große Schmuckmesse „Inhorgenta“ (22. bis 25. Februar) lockt auch zahlreiche VIPs an die Isar.

In der Halle B1 Messe München wird Schmuck zelebriert: Cheyenne Ochsenknecht und Models, Stefanie Mändlein, Klaus Dittrich (Messe CEO). Fotocredit: Michael Tinnefeld für INHORGENTA

Besonders hochkarätig war der große Auftakt-Event: die große „Jewelry Show“ am Freitagabend mit rund 400 Gästen. Auch zahlreiche Prominente aus Wirtschaft, Medien, Kultur und Showbiz kamen zur Messe München, um in die Glamour-Welt von Schmuck, Edelsteinen und Uhren einzutauchen.

Die glamouröse Eröffnungs-Schau stand dieses Mal unter dem Motto „Metropolen der Welt“. Wie jedes Jahr präsentierten gefragte Models auf dem Catwalk die Schmuck- und Uhrenneuheiten. Dieses Mal unter anderem auch Cheyenne Ochsenknecht. Die Tochter von Uwe und Natascha Ochsenknecht gab ihr Debüt als Schmuck-Model bei der Inhorgenta. Applaus gab es von ihrer ihrer stolzen Mama Natascha sowie von zahlreichen weiteren VIP-Gästen im Publikum wie zum Beispiel Schauspielerin Bettina Zimmermann und Top-Model und Künstlerin Zoe Helali.

Model Cheyenne Ochsenknecht war vor Lampenfieber aber nicht verschont gewesen: „Es ist das erste Mal, dass ich Schmuck auf dem Laufsteg präsentiere. Und dann gleich so teuren Schmuck!  Die Stücke, die ich trage, sind rund 300.000 wert“, so die 18-Jährige, die Kostbares vom Label „IsabelleFa“ präsentierte.

„Deshalb hatte ich heute durchaus ein wenig Bammel, auch wenn hier alles gut gesichert ist.“ Den schmucken Auftritt hatte sie Mutter Natascha zu verdanken: „Es war ihr Wunsch, dass ich heute hier mit dabei bin.“ Gibt Mutter Natascha, die ja früher selbst modelte, ihr noch gute Tipps für den Laufsteg? Sie nickte: „Ja, sie erinnert mich immer daran, gerade und aufrecht zu gehen, denn ich laufe gerne etwas krumm. Sie ist mein größter Fan, aber auch meine größte Kritikerin.“ Wie tickt Cheyenne in Sachen Schmuck? „Ich liebe Schmuck, vor allem goldenen Schmuck! Es muss aber nicht immer teuer sein. Modeschmuck sieht ja oft täuschend echt aus. Mein absolutes Lieblingsstück ist ein Cartier-Armband. Ich habe es mir selbst geleistet. Ich verdiene schließlich mein eigenes Geld.“

Schmuck-Oscars @Eisbachstudios

Natascha Ochsenknecht hatte mit ihrer Tochter mitgefiebert und war zu Recht stolz: „Ich glaube, wir waren vor der Show beide gleich aufgeregt. Ich habe gehofft, dass sie nicht stolpert – und sie selbst auch. Sie hat das super gemacht.“ Sie hatte ihre Tochter nur zu gerne begleitet: „Wenn ich die Zeit habe, dann bin ich gerne mit dabei, bei allen meinen Kindern. Heute besonders gerne, denn bin schließlich gelernte Schmuckkauffrau. Und deshalb auch sehr schmuckaffin. Ich mag Stücke, die anders und außergewöhnlich sind. Zum Beispiel meine Sicherheitsnadeln in den Ohren, die ich auch heute trage.“ Werden wir noch einmal einen Ehering an ihrem Finger sehen? „Heidi Klum wird ständig danach gefragt, ob sie schwanger ist und ich danach, ob ich wieder heirate. Ich beantworte diese Frage aber mit ‚nein‘.“ Sie kam ohne ihren Lebensgefährten Oliver: „Er muss arbeiten und ist heute in Berlin auf der Messe.“

Gastgeber und Messe-Chef Klaus Dittrich begrüßte die Gäste und zeigte sich stolz über den gelungenen Auftakt: „Wir haben 1.052 Aussteller aus über 40 Ländern in sechs Hallen zu Gast und die Stimmung ist ausgesprochen gut. Wenn Sie gerne um die Welt reisen und schöne Dinge lieben, dann sind Sie hier auf jeden Fall richtig.“

Für das musikalische Highlight bei der After-Show-Party sorgte der bekannte US-Singer & Songwriter Ignacio „Iggy“ Uriarte mit seiner Band „Lions Head“. Der Pop-Musiker und seine Musiker begeisterten die Gäste mit ihren größten Hits wie „When I wake up“.

Auch Mode-Fans kamen auf ihre Kosten: Neben kostbaren Pretiosen wurden auf dem Laufsteg die neuesten Kreationen der Haute Couture-Designerin Galia Lahav gezeigt. Begleitet wurde die Show von einer beeindruckenden Musik- und Lichtshow der Münchner VJane Betty Mü.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Schweizer Designikone neu aufgelegt: Münchner Premiere für den legendären ess.tee.tisch

Ein Tisch mit zehn Einstellungen hat es uns angetan! Noch bis Anfang September zeigt böhmler Klassiker und Neuheiten der ältesten Stuhl- und Tischmanufaktur der Schweiz im Pavillon der böhmler Passage.

Advertisement