Freitag , Juli 19 2024
Home / Automobile / BMW International Open: Dirndl- und Lederhosen Tag in Eichenried

BMW International Open: Dirndl- und Lederhosen Tag in Eichenried

BMW ist nicht nur Titelpartner, sondern auch Ausrichter der BMW International Open. Dies ist umso bemerkenswerter, weil das alles andere als alltäglich ist. Bei der ersten Austragung des Turniers im Jahr 1989 begann das Engagement der BMW Group im Profigolf. Vor der 35. BMW International Open (3. bis 7. Juli 2024, Golfclub München Eichenried) – die Highlights der langen Turniergeschichte. Plus die News über das außergewöhnliche Golfturnier im Profibereich 2024 in München. Für Münchner gibt es ein ganz besonderes Schmankerl: Wer am 5. Juli in Tracht auf dem Turniergelände erscheint, bekommt ein Freigetränk!

BMW INternational Open
Profigolfer in München (v.l.n.r.): Nick Doherty, Thomas Björn, Bernhard Langer (2024 wieder am START!), Martin Kaymer, Paul Casey und Henrik Stenson. Vorne sitzt der spanische Profigolfer Miguel Ángel Jiménez (seit 2013 heuer auch wieder in München!!!). Das Foto entstand 2007 in München beim BMW Pavillon am Lenbachplatz entstanden, Fotocredit: BMW Golfsport

Die BMW International Open zieht immer einige der besten Golfspieler der Welt an. Die professionelle und internationale Atmosphäre des Turniers ist beeindruckend und spannend. Vor Ort gibt es zahlreiche kulinarische Angebote, von Gourmet-Ständen bis hin zu regionalen Spezialitäten. Besucher können exzellente Speisen und Getränke genießen.

Abseits des Golfplatzes gibt es eine Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten, darunter Live-Musik, Autogrammstunden mit Spielern und interaktive Zonen für Kinder und Familien. Dazu die automobilen Highlights, denn BMW präsentiert immer seine neuesten Modelle und Technologien aus allen Autosegmenten. Autoliebhaber können die neuesten Innovationen und vielleicht sogar einige Prototypen bewundern.

Besondere Atmosphäre im Golfclub Eichenried

26. Juni 2022, BMW International Open, Runde 04, Haotong Li
BMW International Open 2022, Runde 04, Golfprofi Haotong Li auf dem Grün 18. Fotocredit: BMW Golfsport

Folgende Fakten über das Turnier lassen Nichtgolfer sich ein wenig sicherer auf dem Golf-Parkett bewegen. Atmosphäre und Networking sind im Golfclub Eichenried in dieser Turnierwoche immer etwas besonderes.

Bereits seit der ersten BMW International Open ist ein Hole-in-One-Fahrzeug für ein Ass an einem Par-3-Loch ausgelobt, den Anfang dieser Tradition machte ein BMW 325iX Touring. Es sollte nicht lange dauern, bis erstmals eines dieser Fahrzeuge einen glücklichen Besitzer fand: 1991 gewann der US-Amerikaner Jay Townsend ein BMW 325i Cabrio.

Ein Jahr später folgte die nächste Premiere für das damals noch junge Turnier: Paul Azinger konnte als erster Spieler die BMW International Open – nach 1990 – zum zweiten Mal gewinnen. Bis heute ist der US-Amerikaner damit Rekord-Champion, zusammen mit Thomas Bjørn (Dänemark, 2000 und 2002), Pablo Larrazábal (Spanien, 1991 sowie 1995) und Henrik Stenson (2006 und 2016).

Warum die Profis das Turnier lieben

  • Perfekte Organisation: Die BMW International Open ist bekannt für ihre exzellente Organisation. Von der Ankunft der Spieler bis zur Durchführung des Turniers wird jedes Detail sorgfältig geplant und ausgeführt, was den Profis eine reibungslose und angenehme Erfahrung ermöglicht.
  • Großartige Gastfreundschaft: Die bayerische Gastfreundschaft und der freundliche Empfang der Münchner Bevölkerung machen das Turnier zu einem Highlight im Kalender der Profis. Die Atmosphäre ist stets herzlich und einladend.
  • Starke Unterstützung der Fans: Die Begeisterung und Unterstützung der lokalen Fans sorgen für eine besondere Stimmung während des Turniers. Die Spieler genießen die positive Energie und die Anerkennung, die sie von den Zuschauern erhalten.
  • Attraktive Preisgelder: Das Turnier bietet attraktive Preisgelder, was es für die Profis finanziell lohnend macht, daran teilzunehmen.
  • Annehmlichkeiten und Freizeitmöglichkeiten: München und die umliegende Region bieten eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten, luxuriösen Unterkünften und kulinarischen Erlebnissen. Die Spieler können in ihrer Freizeit die Stadt erkunden, erstklassige Restaurants besuchen und die bayerische Kultur genießen.

Einen einheimischen Sieger gab es in der langen Turniergeschichte bisher nur ein einziges Mal: 2008, zum 20. Jubiläum der BMW International Open, triumphierte Martin Kaymer in München. Er war damals 23 Jahre und 177 Tage alt. Damit hält auch er eine Bestmarke: bis heute ist der zweimalige Major-Champion der jüngste Sieger des Turniers.

Zusammenfassung Fakten und Rekorde in der BMW International Open Turniergeschichte

Die meisten Siege (2)

Paul Azinger (1990 und 1992), Thomas Bjørn (2000 und 2002), Pablo Larrazábal (2011 und 2015), Henrik Stenson (2006 und 2016)

Jüngster Sieger

Martin Kaymer (23 Jahre und 177 Tage, 2008)

Ältester Sieger

Ernie Els (43 Jahre und 248 Tage, 2013)

Niedrigster Rundenscore

Thorbjørn Olesen (61 Schläge, 11 unter Par, 2018)

Niedrigster Gesamtscore

John Daly (261 Schläge, 27 unter Par, 2001)

Beste Finalrunde eines Siegers

Peter Fowler (63 Schläge, 9 unter Par, 1993)

Start-Ziel-Siege

David Feherty (1989), Sandy Lyle (1991), Ernie Els (2013), Li Haotong (2022)

Sieger mit dem größten Rückstand vor der Finalrunde (5 Schläge).

Mark McNulty (1994), Frank Nobilo (1995), David Horsey (2010), Fabrizio Zanotti (2014), Pablo Larrazábal (2015)

Im spektakulärem Stechen

1990: Paul Azinger bezwingt David Feherty

1992: Paul Azinger bezwingt Glen Day, Anders Forsbrand, Mark James und Bernhard Langer

1997: Robert Karlsson bezwingt Carl Watts

2006: Henrik Stenson bezwingt Retief Goosen und Padraig Harrington

2011: Pablo Larrazábal bezwingt Sergio Garcia

2012: Danny Willett bezwingt Marcus Fraser

2014: Fabrizio Zanotti bezwingt Rafael Cabrera-Bello, Grégory Havret und Henrik Stenson

2019: Andrea Pavan bezwingt Matt Wallace

2022: Li Haotong bezwingt Thomas Pieters

Asse (26) & gewonnene Hole-in-One Fahrzeuge (8)

Jay Townsend (12. Loch, 4. Runde, 1991), BMW 325i Cabrio

Steen Tinning (8. Loch, 4. Runde, 1992)

Domingo Hospital (8. Loch, 2. Runde, 1994)

Florian Bruhns (AM) (8. Loch, 1. Runde, 1995)

Gary Evans (3. Loch, 3. Runde, 1995)

Alex Cejka (8. Loch, 1. Runde, 1997

Domingo Hospital (2. Loch, 3. Runde, 1997)

Thomas Bjørn (2. Loch, 2. Runde, 1999)

John Daly (12. Loch, 1. Runde, 2001)

Raphaël Jacquelin (17. Loch, 2. Runde, 2001), BMW Z8

Andrew Coltart (2. Loch, 2. Runde, 2003)

Colin Montgomerie (8. Loch, 3. Runde, 2009)

Jean-François Lucquin (17. Loch, 4. Runde, 2010), BMW 535i

Alexander Knappe (2. Loch, 2. Runde, 2011)

Andrew Marshall (16. Loch, 2. Runde, 2012), BMW 640i Gran Coupé

James Heath (16. Loch, 4. Runde, 2014), BMW i8

Richie Ramsay (16. Loch, 1. Runde, 2016), BMW M760Li xDrive

Sergio Garcia (11. Loch, 2. Runde, 2016)

Andres Romero (2. Loch, 1. Runde, 2017)

Paul Peterson (2. Loch, 1. Runde, 2017)

Aaron Rai (16. Loch, 2. Runde, 2018), BMW i8 Roadster

Gaganjeet Bhullar (17.Loch, 2. Runde, 2019), BMW M8 Competition Coupé

Vincent Normann (16. Loch, 3. Runde, 2021)

Takumi Kanaya (12. Loch, 1. Runde, 2023)

Joost Luiten (8. Loch, 2. Runde, 2023)

Connor Syme (2. Loch, 3. Runde, 2023)

Albatrosse (Zum Golflexikon!)

José Maria Olazábal (11. Loch, 2. Runde, 2001)

Rafa Echenique (18. Loch, 4. Runde, 2009)

Vincent Normann (16. Loch, 3. Runde, 2021)

Max Kieffer (11. Loch, 1. Runde, 2022)

Wer den niedrigsten/höchsten Cut erreicht hat und alle Sieger findet Ihr auf unserem Golfportal!

5. Juli Bayerischer Tag in Eichenried

Besucherinnen und Besucher, die am Freitag, den 5. Juli, in Dirndl bzw. Lederhosen erscheinen, erhalten ein Freigetränk. Das Thema findet sich auch im Tournament Village wieder: die Mundart-Indie-Band „Loamsiada“ spielt auf, auf die Besucherinnen und Besucher warten bayerische Challenges und Brauchtum wie das Schuhplatteln kommt zur Aufführung.

LESETIPP

Rosewood Schloss Fuschl hat eröffnet

Seit 2011 gehört die Hotelgruppe Rosewood der milliardenschweren Familie Cheng aus Hongkong. CEO ist Sonia Cheng, welche immer auf der Suche nach dem 'Sense of Place' ist! Jetzt hat Rosewood Schloss Fuschl eröffnet.

Gärtnerplatz Open Air: Zwei Tage Musik und Kultur im Glockenbachviertel

Auch 2024 findet das beliebte Gärtnerplatz Open Air am kommenden Samstag und Sonntag mit Hauptbeteiligung des Staatstheaters statt. Beginn ist an beiden Tagen um 14 Uhr.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner