Freitag , November 16 2018
Home / News / Foscarini leuchtet am Promenadeplatz

Foscarini leuchtet am Promenadeplatz

Das Münchner Einrichtungshaus „neue werkstätten“ ist bekannt für seine wechselnden Einrichtungsausstellungen. Diesen Monat wird Foscarini ins Rampenlicht gerückt und in erster Linie wird man von den wunderbaren Leuchtobjekten inspiriert. Aktuellstes Foscarini-Design-Leucht-Objekt: „Tropico“. Gemeinsam mit dem Designer Giulio Iacchetti entworfen, ist das neue Leuchtobjekt ein modulares System, mit welchem man Leuchtkörper von unterschiedlicher Form und Größe für individuelle Wohnraumgestaltungen kreieren kann und damit sich neue Lichtwelten erschafft. Seit Ende der 80er machten es sich die Foscarini-Gründer Alessandro Vecchiato und Carlo Urbinati-Ricci zum Prinzip, für neue Produkte namhafte Gestalter aus der ganzen Welt ins Boot zu holen. So entstanden Designklassiker wie „Havanna“ von Jozeph Forakis, welcher es sogar ins „Museum of Modern Art“ schaffte. Und wer kennt sie nicht, die Tischleuchte „Lumiere 05“ von Rodolfo Dordonis, welche wahrscheinlich auch noch am Ende unseres Jahrzehnts ein Designklassiker sein wird.

Foscarini
Foscarini - aktuelle Ausstellung bei "neue werkstätten" - Promenadeplatz

Die Neuen Werkstätten zeigen jetzt die interessantesten Stücke der umfangreichen und wunderschönen Foscarini-Kollektion.
Neue Werkstätten, Promenadeplatz 8, 80333 München, www.neue-werkstaetten.de

LESETIPP

Exklusives Martinsgans-Dinner gegen Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Karl-Heinz Zacher, Wirt der St. Emmeramsmühle, gründete nach dem Tod seiner Frau Nina die faceALS Stiftung, welcher bereits namhafte Persönlichkeiten folgen. In Gedenken an seine Frau Nina Zacher organisierte er einen eindrucksvollen Event, der trotz des tragischen Todes seiner damals 42jährigen Frau eine frohe Botschaft hatte.