Freitag , Dezember 2 2022
Home / Wohnen / Küchen / Offene Küche mit Kochinsel: Vor- und Nachteile

Offene Küche mit Kochinsel: Vor- und Nachteile

Der Hype nach offenen Küchen ist ungebremst, dass man schon lange nicht mehr von einem Trend sprechen kann! Auch Dunstabzugshauben leisten mittlerweile ganze Arbeit, dass kein Kritiker bzw. Architekt einen Bogen um eine Küche mit Kochinsel und Theke mehr machen kann!

Küche mit Kochinsel und Theke
Küchen mit Kochinsel und Theke haben sich etabliert, was früher undenkbar schien.

Wodurch eine Kochinsel überzeugt und welche Nachteile es zu bedenken gibt, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst. Am Ende des Artikels findet man unser Fazit zu offener Küche vs. geschlossener Küche.

Eine offene Küche ist großzügig und lädt zum Verweilen ein

Noch vor ein paar Jahren war es üblich, die Räume so gut es geht voneinander abzutrennen. Die heutige Architektur hingegen strebt ein offenes, einladendes und kommunikatives Design durch offene Räume und sanfte Abtrennungen durch Möbel an.  

Statt starrer Wände werden Einrichtungs- oder Dekorationsstücke dafür verwendet, eine räumliche Trennung zu symbolisieren, ohne dabei den offen gestalteten Charakter zu stören.

Hinzu kommt, dass Wohnräume heutzutage immer kleiner geplant werden. Da jedoch niemand gerne in beengten Räumen Zeit verbringt und offene Räume optisch größer wirken, ist eine offene Küche eine sinnvolle Lösung, um eine ansprechende Raumatmosphäre herzustellen. 

Nicht zu vergessen ist die zusätzliche Flexibilität bei der Planung der Küche, da die Küche in andere Räume hineinragen ‘darf’. Dadurch bietet eine Kochinsel eine stimmige Auflockerung im Wohnraum. 

Welche Vorteile bietet eine offene Küche mit Kochinsel?

Die flexiblere Wohnraumplanung sorgt dafür, dass selbst bei wenigen Quadratmetern ein Raum geschaffen wird, der großzügigen Platz bietet und größer zur Geltung kommt. 

Außerdem ermöglicht eine in den Wohnraum ragende Kochinsel, dass man als Gastgeber bereits während des Kochens mit den Gästen kommunizieren und aktiv an den Gesprächen teilnehmen kann. Besonders Familien schätzen die offene Raumgestaltung, weil man die im Wohnzimmer spielenden Kinder stets gut im Blick behält. 

Es gibt auch Nachteile bei einer offenen Küche

Obwohl die Vorteile auf den ersten Blick überwiegen, birgt eine offene Küche auch Nachteile, die vorab abgewogen werden sollten. So können Gerüche, Geräusche oder auch die Unordnung in der Küche für manche störend sein.  

Daneben bleiben Hitze und Wasserdampf in einer geschlossenen Küche im Raum, was besonders im Sommer angenehm ist. Allerdings kann man diesen Störfaktoren mit einer guten Dunstabzug-Alternative entgegenwirken.

Doch auch der anhaltende Drang, Ordnung zu halten, ist ein Nachteil der offenen Küche für alle, die es gerne aufgeräumt haben. 

Worauf sollte man bei einer offenen Küche mit Kochinsel achten?

Vor allem ist die Raumgröße entscheidend. Denn sie bestimmt letztendlich, was sich bei der Planung einer Kücheninsel sowie der offenen Küche tatsächlich umsetzen lässt. 

Grundsätzlich gilt: je größer der Raum, desto besser, da hier der nötige Spielraum gegeben ist und nicht zwingend Maße eingehalten werden müssen. 

Doch sind auch kleinere Räume für eine offene Küche durchaus geeignet, weil sie dadurch optisch größer erscheinen und einen wohnlichen Charakter erhalten. Ob nun großer Raum oder nicht, in beiden Fällen spielt die Belüftung eine zentrale Rolle. Weshalb ein gut durchdachtes Abluftsystem bei der Planung berücksichtigt werden sollte. 

Gespräche an der Küchenbar

Wer die Küche mit Kochinsel und Theke plant, kann mit einem Bartresen eine gemütlichere Atmosphäre schaffen. Dieser kann entweder im Frontbereich der Kücheninsel angebracht werden oder er liegt direkt an der Arbeitsplatte aufliegend. 

Praktisch: Ein Tresen kann zudem in einen Sichtschutz umfunktioniert werden. Wenn er etwa 20 Zentimeter höher als die Arbeitsplatte angebracht wird, hat man die Überbleibsel wie schmutzige Töpfe und Geschirr nicht immer im Blick. So kann man das Aufräumen entspannt auf später verschieben. 

Die Kochhalbinsel als sparsame Alternative

Nicht alle Räume sind für eine Kochinsel geeignet. Zudem ist eine großzügige Variante eine kostspielige Investition. Eine günstigere Alternative dazu sind sogenannte Kochhalbinseln. Dabei steht der Schenkel der klassischen Küchen L-Form nicht an der Wand, sondern ragt in den Raum hinein. 

Zwar ist das nicht die klassische Variante einer Kochinsel, doch bleibt der Charakter einer offenen Küche als Treffpunkt für Familie und Gäste erhalten.  

Tipps für die Küchenplanung

Gerade bei einer offenen und modernem Raumgestaltung meint man, dass die Planung einfacher wäre als bei einer kleinen Küche. Ob kleine oder große Wohnküche – diese muss sowohl ihren Zweck erfüllen und funktional sein als auch den Raum optisch aufwerten. Nichts ist für passionierte Köche störender, als eine unpraktische Küche. Daher sollte in die Küchenplanung reichlich Zeit investiert werden, um das Schmuckstück den persönlichen Anforderungen entsprechend zu gestalten. 

Bei einer offenen Raumgestaltung in den Bereichen Kochen, Essen und Wohnen benötigt man ein durchgängiges Raumkonzept. Dabei sollten die Farben und Materialien aufeinander abgestimmt sein und zum gesamten Wohn-Ess- und Kochbereich passen.  

Funktional, stylisch und benutzerfreundlich – so muss eine Küche sein

In vielen Haushalten ist die Küche das Herzstück des Wohnraums, weshalb auch ausreichend Stauraum nicht vergessen werden darf. Bleiben Geschirr oder andere Sachen auf der Arbeitsfläche liegen, sorgt das nicht nur für einen unordentlichen Eindruck, sondern beschert auch unnötige Arbeit, um es vor dem Kochen wegzuräumen. 

Zusätzlich erleichtern einfach zu reinigende Arbeitsplatten und Küchenfronten die praktische Handhabung.

Fazit: Offene Küche vs. geschlossene Küche

Wer gerne während des Kochens in Kontakt mit seinen Gästen bleiben möchte und nicht geruchsempfindlich ist, ist mit einer offenen Küche bestens beraten. Eine geschlossene Küche hingegen sorgt für eine klare Funktionstrennung. 

Wichtig ist, dass am Ende der Planungsphase ein harmonisches Raumkonzept sowie eine praktische, aber ansprechende und zufriedenstellende Lösung zustande kommt.  

Eine allgemeingültige Aussage, welche Variante der Küchengestaltung nun die „bessere“ sei, gibt es nicht. Vielmehr hängt die Küchenplanung vom persönlichen Geschmack, den individuellen Bedürfnissen sowie den vorhandenen Kapazitäten ab.

LESETIPP

Münchner Hotel wird zum Schauplatz für Kult-Krimi

Über die Handlung des neuen München-Krimis von Sabine Vöhringer gibt der Titel „Der Märchenkönig“ bereits Aufschluss. Leseproben gibt es auf allen Zimmern und eine Autorenlesung ist am Original-Schauplatz für Herbst geplant!

Pizza-König Ugo Crocamo bringt seine Klassiker ins Supermarkt-Regal

Münchner Szene-Wirt Ugo Crocamo bringt seine legendärsten Pizzen und weitere Gourmet-Produkte aus seinem Gastro-Kosmos ins Supermarkt-Regal! Was seine Pizzen von den üblichen Fertigpizzen unterscheidet? Dieser Unterschied ist eklatant!