Samstag , Februar 24 2024
Home / News / Cathy Hummels macht ‚grüne‘ Osterferien in Portugal

Cathy Hummels macht ‚grüne‘ Osterferien in Portugal

Cathy Hummels Begleiter waren schon öfters Aufmacherthema für so manches YellowPress-Magazin. Auch in den Osterferien zeigt sich Cathy Hummels mit einem neuen Begleiter 🙂 Der hat allerdings vier Räder – und fährt elektrisch! Im Interview spricht Cathy Hummels über die Tour im Elektroauto, ihre Fahrkünste und ihre Umzugs- und Zukunftspläne.

Cathy Hummels im neuen SUV von Aiways
Cathy Hummels im neuen vollelektrischen SUV von Aiways

Sie testete in den Osterferien in Lissabon das neue, vollelektrische „U6 SUV-Coupé“ des Elektroautoherstellers Aiways. Und dies bei angenehmen Temperaturen um die 25 Grad. Ein Ausflug ganz nach Geschmack von Cathy Hummels, denn sie konnte auch schon einmal Frühlingssonne in Portugal tanken. Motto des coolen Roadtrips: „ElectricStateOfMind“.

Wie kam es, dass Du Lissabon elektrisch erkundet haben?

Cathy Hummels: „Ich ziehe derzeit innerhalb Münchens um bin auch auf der Suche nach einem neuen Auto. Ich möchte unbedingt ein Elektroauto fahren. Insofern war es eine gute Gelegenheit, hier in Portugal die E-Mobilität zu testen und zudem die Stadt zu erkunden. Ich bin zum allerersten Mal in Lissabon und auch zum ersten Mal in Portugal und wollte schon immer einmal hierher kommen. Ich war vor einigen Jahren bei der WM in Brasilien und habe damals auch ein ganz klein wenig Portugiesisch gelernt. Viel geben meine Portugiesisch-Künste leider noch nicht her (lacht), aber ich mag die Sprache und habe mich auch auf Anhieb in die Gegend hier verliebt. Mich zieht es immer ans Meer und in die Sonne.“

Was steht alles hier auf dem Programm?

Cathy Hummels: „Ich habe es mir vorgenommen, auch ein bisschen sportlich aktiv zu werden und eine Runde am Meer laufen zu gehen. Außerdem steht auch Sightseeing auf dem Programm, da ich wie gesagt noch nie zuvor hier war und diese herrliche Stadt entdecken möchte. Es gibt auch so viele tolle Fischrestaurants und ich möchte unbedingt Tintenfisch in schwarzer Soße essen. Und ich werde auch bei einigen Mode-Boutiquen vorbeischauen, denn es gibt hier sehr viele nachhaltige Labels, was ich sehr spannend finde. Aber alles ohne Stress. Ich will diese wunderschöne Stadt einfach auf mich wirken lassen.“

Warum ist es Dir wichtig, auf Elektromobilität umzusteigen?

Cathy Hummels: „Vor allem natürlich da es nachhaltig ist. Ich habe in meinem neuen Haus einen Starkstromanschluss und kann mein E-Auto somit auch zu Hause laden. Ich versuche generell, auf die neuen Technologien umzusteigen und habe im neuen Haus auch Solaranlage auf dem Dach. Beim U6 SUV-Coupé gefallen mir vor allem die technischen Features. Wie zum Beispiel, dass ich mein Mobiltelefon ganz einfach und kabellos aufladen kann – mein Handy-Akku ist nämlich immer leer (lacht).

Was muss ein Wagen für Dich neben dem Nachhaltigkeitsaspekt mitbringen?

Cathy Hummels: „Ich schätze neueste Assistenzsysteme und eine Sitzheizung. Und ich brauche Musik im Auto. Bei mir läuft immer „Cathy‘s Playlist“. Ich bin ein absoluter Musikfan und singe auch im Auto – wenn auch leider nicht besonders gut.“

Cathy Hummels in Lissabon 'on the road' mit dem neuesten SUV vom Elektroautohersteller Aiways
Cathy Hummels in Lissabon ‚on the road‘ mit dem neuesten SUV vom Elektroautohersteller Aiways

Kannst Du überhaupt beim Autofahren abschalten?

Cathy Hummels: „Ja, vor allem im Elektroauto, da es so leise ist. Das finde ich gut, denn es ist angenehm, auch mal weniger Geräuschkulisse um sich herum zu haben. Wir leben in einer hektischen und lauten Welt, in einer Welt voller Informationen. Insofern genieße ich diese Ruhe im Auto. Ich rede auch nicht so gerne, wenn ich selbst Auto fahre.“

Hat auch Dein Sohn Ludwig ein Mitspracherecht in Sachen Autos?

Cathy Hummels: „Ja, auf jeden Fall. Er findet eigentlich alle Autos cool, die sein Papa fährt. Ich denke aber, dieser Wagen wird ihm auch gefallen.“

Was muss bei einer Reise bei Dir unbedingt ins Gepäck?

Cathy Hummels: „Ich bin grundsätzlich mit viel Gepäck unterwegs und auch dafür ist der neue Aiways perfekt, denn er bietet sehr viel Platz. Wenn ich verreise, dann muss quasi alles mit (lacht). Wenn es an den See geht, sind viele Getränke mit an Bord. Ich mag deshalb geräumige Autos. Ich nutze ein Auto in der Regel nur für längere Strecken. In der Stadt nehme ich die U-Bahn oder das Fahrrad oder gehe zu Fuß.“

Können Sie sich noch an ihre Führerscheinzeit erinnern?

Cathy Hummels: „Ja. In der theoretischen Prüfung hatte ich null Fehler. Bei der praktischen Prüfung bin ich leider einmal durchgefallen. Aus folgendem Grund: Ich war so aufgeregt, dass ich das Bremspedal nicht drücken konnte, weil meine Knie so gezittert haben. Ich wäre um ein Haar auf das Auto vor mir aufgefahren. Und der Prüfer meinte: „Frau Fischer – so hieß ich damals noch – so funktioniert das leider nicht“.“

Wie ist Ihr Fahrstil?

Cathy Hummels: „Ich mag keine Staus und meide deshalb so weit es geht den Stadtverkehr. Wenn ich fahre, dann sind es wie gesagt meist längere Strecken, wie zum Beispiel zu meinen Eltern. Auf der Autobahn gebe ich dann schon mal gerne Gas.“

In welchen Bereichen achtest Du besonders auf Nachhaltigkeit?

Cathy Hummels: „Bei der Ernährung. Ich esse seit einiger Zeit auch wieder Fisch und Fleisch, allerdings nicht jeden Tag. Fünfmal die Woche gibt es vegane Küche, an zwei Tagen Fisch und auch mal Fleisch. Ich habe gemerkt, dass mir die Proteine gut tun. Seither geht es mir viel besser. Aber ich achte wie gesagt auf die Qualität.“

Lesetipp: Das nachhaltigste Immobilienprojekt entsteht gerade mit Ombria an der Algarve

Wie geht es nach Lissabon weiter?

Cathy Hummels: „Ich moderiere wieder die TV-Show „Kampf der Realitystars“. Die neue Staffel ist schon gestartet. Auch meine beiden eigenen  Projekte, ‚Hye Drinks‘ und mein It-Hair-Accessoires-Label „BeeGraced“, kommen super an und machen mir extrem viel Spaß. Mein Hauptprojekt ist derzeit mein neues Haus, die „Casa Cathy“. Es wird derzeit noch renoviert, aber ich habe die Schlüssel schon bekommen. Ich mache viel selbst und baue auch gerade eine neue Küche ein. Da gibt es noch eine Menge zu tun, aber es macht sehr viel Spaß.“

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Nobu im Mandarin Oriental: Im Februar kommt er immer persönlich nach München

Der weltweit agierende japanische Starkoch und Gastronom Nobuyuki (Nobu) Matsuhisa ist auch in diesem Jahr wieder zu Gast in seinem Restaurant im Luxushotel Mandarin Oriental. Beverly Hills Sushi Clubs meets Matsuhisa Munich!

Inhorgenta Award: Preisträger im Überblick

Der Inhorgenta AWARD Gala-Abend im Showpalast München war das Highlight der Jubiläumsausgabe. Neuzugang bei den Schmuck-, Uhren- und Edelstein-Kreationen war die Kategorie 'Luxury Watch of the Year'! Alle Preisträger!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner