Mittwoch , August 22 2018
Home / News / Paul Breitner im Fußball WM 2018 Fieber

Paul Breitner im Fußball WM 2018 Fieber

Der Ball rollt (bald) wieder. Am 14. Juni startet die Fußball WM 2018 – und auch die Prominenten sind schon im Fußballfieber! Dank dem TV-Sender „History“. Dieser lud Entertainer Wigald Boning und Fußball-Experte Paul Breitner sowie weitere Prominente in die kultige Münchner Fußball-Kneipe „Stadion an der Schleißheimerstraße“. Dort wurden die für das TV-Event „History of Football“ produzierten Dokus präsentiert, in denen sowohl Boning als auch Breitner mitwirken. Ein Mammut-Projekt: Zwei Wochen lang, vom 28. Mai bis zum 10. Juni, werden in mehr als 160 Ländern täglich exklusive Sendungen zum Thema Fußball gezeigt.

Paul Breitner mit Moderator Wigald Boning. Fotocredit: Jörg Koch, GettyImages
Paul Breitner mit Moderator Wigald Boning. Fotocredit: Jörg Koch, GettyImages

Eröffnet wird der TV-Marathon mit der Dokumentation „Deutschland – Deine Fußballseele“, in der sich Wigald Boning auf die Suche nach der Seele des Fußballs begibt. Zu den weiteren Highlights zählt die fünfteilige und international eigenproduzierte Doku „Magische WM-Momente – Tore, Träume und Triumphe 1“. Sie berichtet über die größten Überraschungen der vergangenen Weltmeisterschaften und in einer der Episoden wirkt Paul Breitner mitwirkt. Für „History of Football“ standen zahlreiche weitere Legenden und Stars des Fußball-Sports wie Pelé, Louis von Gaal, Philipp Lahm, Lothar Matthäus und Manuel Neuer vor der Kamera.

Paul Breitner WM Held von 1974

Paul Breitner war einer der WM-Helden des Jahres 1974: Die deutsche Mannschaft meisterte das Turnier mit einem 2:1 Sieg über die Niederlande in München. Wie sehr fiebert er der diesjährigen WM entgegen? „Im Moment ist das Fieber bei gut 36 Grad, also bei Normaltemperatur“, meinte er lässig. „Ich schaue natürlich die Spiele der deutschen Mannschaft und das ein oder andere Spiel, das noch interessant werden könnte. Aber ich habe in meinem Leben so viel Fußball gesehen, dass es gut ist, ein bisschen Abstand zu gewinnen.“ Bei der Fußball-Doku „Magische WM-Momente – Tore, Träume und Triumphe: 7:1“ wirkte er gerne mit. „Ein bisschen History bin ich ja auch was den Fußball angeht“, meinte er schmunzelnd. „Das Interesse der Menschen am Fußball ist enorm. Und Fußball ist nicht nur Gegenwart, sondern auch Vergangenheit.“ Seine Favoriten für die diesjährige WM? „Deutschland und Spanien – weil sie die Stärksten sind.“

Entertainer und Comedian Wigald Boning war hier bestens aufgehoben – und das obwohl er kein Fußball-Profi ist. „Die Welt des Fußballs ist mir nicht fremd deshalb habe ich gerne zugesagt. Ich bin zwar kein Experte, aber ich bin mit dem Fußball groß geworden. Ich habe rund 60 Prozent meiner Jugend mit dem Kicken gegen Garagentore verbracht, jeden Nachmittag.‘

Was macht aus seiner Sicht die enorme Faszination des runden Leders aus? Boning: „Fußball ist reich an Spannung, Tragödien und Triumphen, die öffentlich verfolgt und fachkundig beurteil werden können. Es gibt Millionen an Bundestrainern, die alles besser wissen. Fußball ist eine Sportart, die einen schnell emotionalisieren kann, auch beim Selbstspielen übrigens. Fußball ist der einzige Sport, den ich mir regelmäßig ansehe.“

Nach dem Screening gab es dann einen Talk mit Boning, Breitner und Emanuel Rotstein, dem Produzenten von „Deutschland – Deine Fußballseele“. „Ich bin nicht unbedingt ein Fußball-Fan, aber ein wachsamer Beobachter des Zeitgeschehens“, so Emanuel Rotstein. „Fußball ist für mich ein Spiegel der Gesellschaft, deshalb fand ich das Thema sehr interessant. Das Ziel von „Deutschland – Deine Fußballseele“ war es, das Phänomen Fußball zu ergründen. Dafür reiste Wigald Boning quer durch die Republik. Die Geschichten aller Menschen, die er dabei trifft, haben eines gemeinsam. Sie zeigen, dass hinter Fußball mehr steckt als ein Milliardengeschäft. Der Volkssport leistet einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft und fördert Integration, Vielfalt, Toleranz und Fair Play.“

Wer neugierig geworden ist: „Deutschland- Deine Fußballseele“ läuft am 28. Mai um 20.15 auf History Channel.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Pariser Sternekoch: Alain Passard auf Gemüse-Mission

Starkoch Alain Passard gibt ein Gastspiel im „Forstamt“ und spricht im Interview über „Berg-Crepes“, warum Erdbeeren im Dezember eine Sünde sind, über Respekt vor gutem Essen und über die Zukunft des Fleisches

Advertisement