Mittwoch , November 14 2018
Home / News / Hotel Kollers am Millstätter See: Meer-Feeling oder Bergchalet?

Hotel Kollers am Millstätter See: Meer-Feeling oder Bergchalet?

Für Golfer ist Kärnten längst kein Geheimtipp mehr. Vom Hotel Koller (direkt gelegen am Millstätter See) kann man neuerdings sogar mit dem hoteleigenen Elektrobikes in den nächst gelegenen Golfplatz cruisen, welchen das Hotel mit gegründet hat. Die Geschichte des Hotels begann allerdings bereits vor 60 Jahren ohne Golf. Auf der Süd-Best-Seite des Sees gelegen erfindet sich das Hotel ständig neu. Reisejournalisten schreiben gern von ‚Long Island‘ in Kärnten. Zum ‚Long Island‘ Feeling gehört seit diesen Sommer auch ein Oldtimer-Mahagoni-Boot namens ‚Poto‘, welches man für ein Picknick am See mieten kann. Das Gegenstück ist die Kollers Lodge auf 1.750 Meter – ein HIDEAWAY für Gestresste, Verliebte und solche, die auf der Suche nach Ruhe und Rückzug sind. 

Ein ‚Garten Eden‘ für die Hotelgäste vom Hotel Kollers in Seeboden am Millstätter See.
Hier blickt man zur Boots-Suite mit Beach-Bar.

Den Millstätter See zu jeder Jahreszeit nutzen – das ist nur in Kollers Hotel möglich, denn mit umweltfreundlich gewonnener Energie wird das Wasser des Sees ganzjährig auf wohlig 28 Grad erwärmt. Dieser Badebereich ist von einem großzügigen Holzsteg aus Bangkirai-Holz umgeben, auf welchen muschelförmige Kuschelsofas als Rückzugsorte platziert sind. Jetzt ist allerdings die beste Zeit die Begrenzungen des Seebads zu durchbrechen uns bis zur Palmeninsel (100 Meter vom Strand entfernt) durch den Millstätter See zu schwimmen.

365 Tage SeeLifestyle

Hotelier Hubert Koller dreht selbst täglich seine Runde im See. Wenn die Temperaturen nicht stimmen natürlich in Neopren-Anzug. Aufgewachsen am und mit dem See, kennt er das Gewässer wie seine Westentasche. Da lässt er es sich auch nicht nehmen, Hotelgäste mit auf eine wöchentliche See-Rundfahrt auf dem hoteleigenen Relaxschiff ‚MS Swan‚ zu nehmen. Das ehemalige Fährschiff hat nicht ohne Grund einen so außergewöhnlichen Namen. Es steht tagsüber für Bade- und Saunagästen zur Verfügung – zum Relaxen und Entspannen.

See-Blick von der Boothaus-Suite 'Riva'-Terrasse. Rechts neben dem Segelboot im See ist die Palmeninsel, wo man Dinieren kann. Fotocredit: Hotel Kollers
See-Blick von der Boothaus-Suite ‚Riva‘-Terrasse. Rechts neben dem Segelboot im See ist die Palmeninsel, wo man Dinieren kann. Fotocredit: Hotel Kollers

Zu den 62 Zimmern und Suiten gehört seit dem Frühjahr 2013 die Luxus-Bootshaus-Suite ‚Riva‚ mit 70qm. Im Bild sieht man den wunderbaren Ausblick auf den Millstätter See, welcher zu den größten Seen Kärntens zählt. Die Gastgeber Verena und Hubert Koller sehen es als ihre Aufgabe, das Leben am See das ganze Jahr über für die Gäste erlebbar zu machen. So offerieren sie auf der Palmeninsel (tagsüber begehrtes Schwimmziel von Hotelgästen und rechts ganz klein im Bild zu sehen) ein ‚Private Dinner‚, welches so begehrt ist, dass man unbedingt reservieren sollte! Aber es geht noch romantischer!

"<yoastmarkOldtimer Boot POTO

Oldtimer Boot als perfekter Rückzugsort

Die hoteleigenen Personen-Schiffe sind allesamt Oldtimer, welche der Hotelier aufwendig restaurieren ließ. Sein Neuzugang 2018: MS POTO. Bereits 1925 fuhr dieses Schiff auf dem Millstätter See, welches dann über Jahrzehnte am Weissensee seine Runden drehte. Die Gastgeber ließen es heimholen und kunstvoll renovieren, um es Gästen als Tagesausflug mit einem Skipper zur Verfügung zu stellen.

Verena und Hubert Koller in ihrem neuen, luxuriösen und schwimmenden Zimmer!
Verena und Hubert Koller in ihrem neuen, luxuriösen und schwimmenden Zimmer!

Oder man dreht eine Runde mit dem Hotelier. 12 Personen haben Platz auf dem Mahagoni-Schiff. Hausgästen steht allerdings ein ganzes Arsenal an Booten zur Verfügung: vom 50 km/h-schnellen Motorboot bis zum einfachen Segelboot findet jeder sein Gefährt für seinen Wassersport. Zur Hotel Kollers Schiffsflotte!

Einchecken im Bergchalet

Die Kollers Alm nennt die Kärntner Hotelfamilie ihre neueste Errungenschaft auf 1.750 Höhenmetern. Zwei Appartments mit Biotop, großer Sonnenterrasse und einer eigenen Saunahütte. Der neue Rückzugsort liegt auf dem Hausberg namens Tschiernock und ist perfekt für Selbstversorger. Dieses Refugium ist für alle, welche gern mitten in der Natur sein und dabei weder auf Stil, noch auf Komfort verzichten möchten.

Sauna und Sonnenterrasse mitten im Bergwald. Foto: Jürgen Mayer

Einen kleinen Nachteil hat die Kollers Alm dann doch, was für manche natürlich auch ein Vorteil ist. Im Winter werden hier oben die Wege nicht geräumt. ‚Man kann auf keinem Fall mit dem Auto hier selbst hochfahren‘, erzählt Hubert Koller. Natürlich bringt das Hotel seine Gäste mit dem hauseigenen Allrad sehr gern zur Alm. Klingt es nicht wunderbar romantisch, wenn man sagen kann, dass man im Urlaub eingeschneit war? Ca. vier Stunden würde für Wanderer der Weg zur Alm dauern. Mit dem Auto ist man in ca. 30 Minuten mitten in der Berglandschaft. Berg und See – das ist Kärnten! Mehr Details und Almhaus-Preise!

Alm Traum Ausblick. Foto: Jürgen Mayer

LESETIPP

DERPART GOLF CUP 2019: Warum ist noch kein Münchner Reisebüro dabei?

Im Norden von Mallorca eröffnete 2015 das 5-Sterne Zafiro Palace Alcudia, welches wieder Partner vom DEPART Reisebüro Golf Cup Finale war.